socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Stephan Brandenburg: Pflege - Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz

Stephan Brandenburg: Pflege - Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz. Erich Schmidt Verlag (Berlin) 2013. 376 Seiten. ISBN 978-3-503-14167-8. D: 69,90 EUR, A: 71,90 EUR, CH: 91,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Zielgruppe und Thema

Der vorliegende Band richtet sich an Führungskräfte im umfassenden Setting der Pflege; „denn wie in kaum einem anderen Arbeitsbereich sind hier die gesundheitlichen Beeinträchtigungen vielschichtiger und komplexer geworden“. Der Band versteht sich „als unterstützende Handlungshilfe für die ambulante und stationäre Pflege“ und „will die von der GDA im Rahmen des Arbeitsprogramms ‚Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Pflege‘ entwickelten Kriterien anhand … praxisnaher Fallbeispiele entsprechend des neuesten Erkenntnis- und Tatsachenstands sowie von Führungskräften in Pflege darstellen“. Der Band soll einen „Beitrag zum aktuellen Diskurs über die gesunde Pflege liefern“. Er beginnt mit einem knappen Vorwort der Herausgeber.

Aufbau

Der Band ist in fünf Hauptkapitel und insgesamt 23 Kapiteln gegliedert:

  1. Gefährdungen und ihre Schutzmaßnahmen
  2. Gefährdungen beurteilen
  3. Betriebliches Gesundheitsmanagement und Personalentwicklung
  4. Qualitätsmanagement und Arbeitsschutz integrieren
  5. Alles was Recht ist und was ich als Führungskraft ansonsten wissen muss.

Eine dem Inhaltsverzeichnis folgende kurze Einleitung führt in die Thematik ein, schildert den Aufbau des Buches und verweist auf die jeweiligen thematischen Schwerpunkte.

Inhalt

Im ersten Hauptkapitel „Gefährdungen und ihre Schutzmaßnahmen“ werden in insgesamt acht Kapiteln „die häufigsten und typischen Gefahren in der Pflegebranche“, nämlich „Hauterkrankungen, Rückenbeschwerden, Stressbelastung, Infektionsgefahren und Risiken im Straßenverkehr in der mobilen Pflege“ hinsichtlich ihres Gefährdungspotenzials und möglicher Schutzmaßnahmen vorgestellt. In einzelnen Kapiteln werden ergänzend „Adressen, Arbeitshilfen, Schulungsangebote und Beratungsmöglichkeiten“ mit Hinweisen zu entsprechenden Internetlinks genannt.

Das zweite Hauptkapitel: „Gefährdungen beurteilen“ mit vier Einzelkapiteln widmet sich „modernen Instrumenten zur Beurteilung von Gefährdungen“ mit der Begründung, dass zur Reaktion darauf Gefahren und Belastungen erkannt werden müssen. Inhaltlich werden eine „moderierte Gefährdungsbeurteilung, ein Online-Selbstbewertungsinstrument sowie das BGW-Betriebsbarometer und BGW-asita (Arbeitssituationsanalyse) als Instrumente einer Mitarbeiterbefragung präsentiert.

Im dritten Hauptkapitel: „Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Personalentwicklung“ werden in sechs Kapiteln von der Einführung eines BGM, über die Qualifizierung hierfür auch Fragen der „Mitarbeitergesundheit als Führungsaufgabe“ behandelt.

Im vierten Hauptteil: „Qualitätsmanagement und Arbeitsschutz integrieren“ werden Fragen sicherer und gesunder Arbeitsbedingungen, die unter bestimmten Be-dingungen effizient gestaltet werden können, aufgegriffen. Anhand eines prägnanten Beispiels werden Möglichkeiten der Verknüpfung von Qualitätsmanagement und des Arbeitsschutzes aufgezeigt.

Im fünften und abschließendem Hauptkapitel: „Alles was Recht ist und was ich als Führungskraft ansonsten wissen muss“ werden rechtliche Themen- und Fragestellungen von Haftungsfragen und Organisationsverantwortung, der gesetzlichen Unfallversicherung bis hin zum Mutterschutz und des Betrieblichen Eingliederungsmanagement abgehandelt.

Einigen Kapiteln ist ein – teilweise auch ausführliches – Literaturverzeichnis angehängt. Am Ende des Bandes finden wir ein Autoren- und alphabetisches Sachverzeichnis.

Diskussion

Aufgrund seines Aufbaus, seiner Themenwahl und Darstellungsweise erfüllt der Band nach Auffassung des Rezensenten seine Zielsetzung „als unterstützende Handlungshilfe für die ambulante und stationäre Pflege“. Seine besondere Relevanz gewinnt er dadurch, dass der Gesundheitsschutz und Fragen der Gesundheitsförderung bzw. -prävention überwiegend mit Hilfe „praxisnaher „Fallbeispiele entsprechend des neuesten Erkenntnis- und Tatsachenstandes“ präsentiert werden. Es werden alle für den Gesundheitsschutz und die Gesundheitsförderung maßgeblichen Themen- und Fragestellungen praxisnah erörtert. Der Band bietet die Chance, sich relativ schnell in die entsprechenden praktischen Problemstellungen einzulesen.

Fazit

Aus Sicht des Rezensenten bleibt zu hoffen, dass der Band zahlreiche Führungskräfte der Pflege und die für den Gesundheitsschutz und die Gesundheitsförderung zuständigen Personen in der stationären und ambulanten Pflege erreicht und als Anreiz für eine Anwendung in der eigenen Praxis aufgenommen wird.


Rezensent
Prof. Dr. Hans-Jürgen Brückner
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Hans-Jürgen Brückner anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Hans-Jürgen Brückner. Rezension vom 25.11.2013 zu: Stephan Brandenburg: Pflege - Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz. Erich Schmidt Verlag (Berlin) 2013. ISBN 978-3-503-14167-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/14955.php, Datum des Zugriffs 02.07.2016.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Einrichtungsleiter/in Bereich Seniorenbetreuung, Lünen

Einrichtungsleiter (w/m), Stuttgart (Großraum)

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!