socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Andreas Gourmelon, Michael Mroß u.a.: Management im öffentlichen Sektor

Cover Andreas Gourmelon, Michael Mroß, Sabine Seidel: Management im öffentlichen Sektor. Organisationen steuern - Strukturen schaffen - Prozesse gestalten. Rehm Verlag 2014. 2., Auflage. 564 Seiten. ISBN 978-3-8073-2387-9. D: 29,99 EUR, A: 30,90 EUR, CH: 40,90 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Der öffentliche Sektor sieht sich einer Vielzahl von Ansprüchen gegenüber. Die artikulierten Anforderungen reichen von flexibler, wirtschaftlicher und rechtmäßiger Leistungserbringung bis hin zur verstärkten Orientierung am Bedarf der Bürger, der Wirtschaft und der Umwelt. Ein zeitgemäßes Management soll die öffentlichen Institutionen dabei unterstützen, dem geforderten Leistungsauftrag gerecht zu werden.

Entstehungshintergrund

Andreas Gourmelon, Michael Mroß und Sabine Seidel möchten mit ihrem Lehrbuch ein Management vorstellen, mit welchem Organisationen im öffentlichen Sektor so gesteuert werden können, dass Leistungen wirksam und wirtschaftlich erbracht werden können. Das Buch ist in der zweiten, vollständig überarbeiteten Auflage erschienen.

Autoren und Autorin

Andreas Gourmelon ist Professor an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen, Abteilung Gelsenkirchen.

Michael Mroß ist Professor für Sozialmanagement an der Technischen Hochschule Köln.

Sabine Seidel ist Direktorin des Studieninstituts Ruhr in Nordrhein-Westfalen.

Aufbau und Inhalte

Die Publikation enthält 15 Abschnitte.

Zunächst werden einführend Anforderungen an ein modernes Management im öffentlichen Sektor dargelegt. Skizziert werden neben Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung die Wegmarken veränderter Anforderungen im öffentlichen Sektor, das so genannte „New Public Management“ und das „Good Governance“ sowie die Idee der „Bürgerkommune“.

Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit den Grundlagen der Organisation. Nach der Darlegung von Grundbegriffen und Zusammenhängen werden im Überblick Sichtweisen und Theorien der Organisation referiert. Im Mittelpunkt der detaillierteren weiteren Ausführungen stehen neben den klassischen Ansätzen der Zugang der Human Relations, der Human-Ressourcen und der Systemtheorien sowie der situative Ansatz. Behandelt werden zudem neuere Perspektiven der Institutionenökonomik sowie des Neo-Institutionalismus.

Der Mensch und sein Handeln in Organisationen stehen im Zentrum des dritten Abschnitts. Wesentliche Themen sind neben dem Leistungsverhalten und dem Wohlergehen der Mitarbeitenden insbesondere das Leistungsvermögen und die Leistungsbereitschaft des Personals sowie die Frage von Leistung von bzw. in Gruppen.

Im vierten Abschnitt werden die wesentlichen Elemente der Aufgabenanalyse dargestellt. Das Spektrum reicht von den Klassifizierungen von Aufgaben im öffentlichen Sektor über die Durchführung und die Diskussion der Aufgabenanalyse bis hin zur Aufgabensynthese.

Die Stelle als kleinste aufbauorganisatorische Einheit ist Gegenstand des fünften Abschnitts. Die Leserinnen und Leser erfahren darin die wesentlichen Kennzeichen von Stellenbildung, Stellenbemessung, Stellenbewertung und -besetzung.

Im sechsten Kapitel werden die wichtigen Elemente der Aufbauorganisation beschrieben. Ausgehend von Arbeitsteilung und Koordination werden die Strukturelemente der Aufbauorganisation ebenso thematisiert wie Bestimmungsgrößen für die Strukturierung einer Organisation, die Dokumentation der Organisationsstruktur sowie die Informelle Organisation.

Im Rahmen des Prozessmanagements, welches den Gegenstand des siebten Kapitels bildet, werden die Ziele des Prozessmanagements und die Ansätze zur Prozessanalyse ebenso beschrieben wie Techniken der Prozessdarstellung und konzeptionelle Grundlagen der Prozessgestaltung.

Im Zentrum des achten Abschnitts steht das Informationsmanagement/E-Government. Dargestellt werden Organisationen als informationsverarbeitende Systeme, die Informations- und Kommunikationstechnik, der E-Government-Ansatz, aber auch Open Data sowie die EU-Dienstleistungsrichtlinie.

Gegenstand des neunten Abschnitts ist das Projektmanagement. Ausgehend von der Projektdefinition werden die Planung, die Organisation, die Durchführung sowie der Projektabschluss referiert.

Kern des zehnten Abschnitts ist der organisatorische Wandel. Neben Formen des Wandels stehen hier der organisatorische Wandel durch Organisationsentwicklung, das Changemanagement im Sinne von gesteuertem Wandel, die lernende Organisation und das Wissensmanagement sowie der Bereich der Organisationskultur im Fokus.

Das weite Feld der Organisationsuntersuchungen wird im elften Abschnitt abgehandelt. Dabei werden Ziele und Anwendungsbereiche ebenso erörtert wie organisatorische Aspekte der Untersuchung, die Einbeziehung externer Berater sowie der Ablauf der Untersuchung und die Techniken der Organisationsgestaltung.

Im Rahmen des im zwölften Abschnitts behandelten Qualitätsmanagements werden die historische Entwicklung, der Qualitätsbegriff, die Bedeutung von Qualität für den öffentlichen Sektor, die drei Dimensionen des Qualitätsbegriffs, das Management von Qualität, zwei Wege zur Einführung sowie Umsetzungsmodelle des Qualitätsmanagements beschrieben.

Neuere Organisations- und Finanzierungskonzepte sind der Gegenstand des dreizehnten Abschnitts. Vermittelt werden dabei Netzwerkstrukturen der öffentlichen Aufgabenerledigung, Dienstleistungspartnerschaften (kommunale Ansätze) sowie Partnerschaften als „Public Private Partnership“.

Themen des vierzehnten Abschnitts sind das Strategische Management und die Planung. Erläutert werden Begriff und Verständnis von Strategie, die strategische, taktische und operative Planung, die Herausforderungen und der Bedarf an strategischer Steuerung, die Entstehung eines strategischen Plans sowie das Phasenmodell des strategischen Managements.

Im fünfzehnten und abschließenden Abschnitt werden (neuere) Managementinstrumente im öffentlichen Sektor beschrieben. Dabei geht es zunächst um Management by Objectives im Sinne von Steuern und Führen mit Zielen, bevor Controlling, das Steuern mit Kennzahlen, die Balanced Scorecard, das Benchmarking sowie das Risikomanagement für Organisationen im öffentlichen Sektor abgehandelt werden.

Diskussion

Es handelt sich bei dieser Publikation um ein ausgezeichnetes Lehrbuch zum Management im öffentlichen Sektor. Alle behandelten Managementthemen sind mit direkten Bezügen zum Gegenstand versehen, instruktive aktuelle Beispiele aus dem Kommunal-, Landes- und Bundesbereich unterstützen des Verstehen. Die wesentlichen Trends zur Verwaltungsmodernisierung aus den vergangenen zwei Dekaden wurden aufgenommen, neuere Entwicklungen im IT-Bereich wurden integriert.

Das Buch ist klar und nachvollziehbar gegliedert, inhaltlich durchgehend korrekt, der wissenschaftliche Standard ist angemessen, die Theorie-Praxis-Verknüpfung ist vorbildlich gelungen. Stilistisch wird ein mittleres Anspruchsniveau vorgehalten, die Verständlichkeit ist optimal gegeben.

Das Lehrbuch vermittelt auf aktuellem Stand die moderne Orientierung an Effektivität, Effizienz und Kundenfreundlichkeit im öffentlichen Sektor, es ist aktuellen wie potenziellen Führungskräften in diesem Bereich ebenso zu empfehlen wie Studierenden an Hochschulen und Akademien.

Fazit

Ein hervorragendes Lehrbuch zum Management im öffentlichen Sektor.


Rezensent
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Alle 113 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 19.03.2015 zu: Andreas Gourmelon, Michael Mroß, Sabine Seidel: Management im öffentlichen Sektor. Organisationen steuern - Strukturen schaffen - Prozesse gestalten. Rehm Verlag 2014. 2., Auflage. ISBN 978-3-8073-2387-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/18297.php, Datum des Zugriffs 29.08.2016.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Vorsitzende/r Personal und pädagogisches Konzept, Großstadt in Deutschland

kaufmännische/r Geschäftsführer/in, Idar - Oberstein

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!