socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Tanja Klein, Christian Wustrau: Abenteuer City Bound

Cover Tanja Klein, Christian Wustrau: Abenteuer City Bound. Spielideen für soziales Lernen in der Stadt. Klett-Kallmeyer (Seelze/Velber) 2014. 164 Seiten. ISBN 978-3-7800-4801-1. D: 19,95 EUR, A: 20,60 EUR, CH: 28,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

City Bound ist Erlebnispädagogik in der Stadt, nicht die Natur ist das Spielfeld. Die Teilnehmer kommen dabei mit den unterschiedlichsten Bewohnern in Berührung. Die TeamerInnen stellen Aufgaben, die allein, zu zweit oder in Gruppen zu lösen sind. In Verbindung mit anschließenden Besprechungen und Reflexionen werden so Schlüsselqualifikationen vermittelt und Soziales Lernen gefördert.

Autorin und Autor

Tanja Klein und Christian Wustrau sind Dipl. Sozialarbeiter und City- Bound- Trainer. Beide arbeiten in Giessen in der Mobilen Jugendarbeit/ Streetwork. Gleichzeitig sind sie Lehrbeauftragte an der Ev. Hochschule in Darmstadt und verfügen über eine Vielzahl an Weiterbildungen. Gleichzeitig bilden sie auch pädagogische Fachkräfte im Bereich City- Bound aus.

Entstehungshintergrund

Durch eigenes Erleben sind Klein und Wustrau zu City Bound gekommen. Zunehmend haben sie Aufgaben in die eigene Arbeit einfließen lassen und Projekte durch erlebnisorientierte Aufgaben aufgewertet; nach und nach wurden sogar eigene Aufgaben erfunden. Diese geben sie in eigens konzipierten Fortbildungen weiter.

Aufbau und Inhalt

Das Buch besteht aus Vorwort und Einleitung, fünf Kapiteln und dem Anhang. Gleichzeitig gibt es in dem Buch einen Download- Code mit dem man sich Unterlagen und Vorlagen herunterladen kann.

1. City Bound- Erlebnispädagogik in der Stadt. Der Leser wird zu Beginn des Buches durch die Geschichte der Erlebnispädagogik geführt. Die Leitideen sind an Crowther angelehnt: durch City Bound kommt es zu einem persönlichen Perspektivenwechsel. Aktivitäten, Herausforderungen, Ziel- und themenorientiertes Arbeiten und Reflexionen sind hilfreiche Methoden. Die theoretische Grundlage des Lernens bildet das Lernzonenmodell, d.h. das Lernen findet zwischen der persönlichen psychologischen Komfortzone und Panikzone statt. Klein und Wustrau sehen das nachhaltige Lernen durch Begleitung oder Coaching ermöglicht. Dazu kommt ein sogenanntes Stufenmodell, so werden die Aufgaben zunehmend schwieriger und die Gruppen kleiner, bis hin zu Aufgaben, die allein bewältigt werden sollen. Das pädagogische Potential liegt in den Themen: Orientierung, Teamfähigkeit, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikationskompetenz, Problemlösestrategien, Selbstwirksamkeit und Frustrationstoleranz. Die Anforderungen an die Leitung sind überschrieben mit: eigene Haltung reflektieren, eigene Orientierung, Planung, Vorbereitung, Freiwilligkeit und Flexibilität und Methodensicherheit.

2. Die Vorbereitung von City- Bound- Programmen. In diesem Kapitel werden Sicherheitsaspekte vorgestellt und auch die rechtlichen Grundlagen benannt. Als Abschluss stellen Klein und Wustrow eine City Bound Checkliste vor.

3. City- Bound- Aufgaben. Die 50 Aufgaben von A wie Alltagsfragen bis Mister X werden mithilfe eines Rasters beschrieben: Zielgruppe, Zeit, Material, Aufgabenstellung, evtl. Varianten und einer Einschätzung, welche Themen mit der Aufgabe bearbeitet werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Veränderungen der Aufgaben auch zu veränderten Themen oder z. B. Zielgruppen führen können.

4. Reflexion und Transfer – das A und O von City-Bound-Programmen. Klein und Wustrow unterscheiden drei Phasen der Reflexion:

  1. Was sagt der Kopf? Eine Berichterstattung des Erlebten
  2. Was sagt das Herz? Gefühle und Rollen in der Gruppe
  3. Was bedeutet das für die Hand? Umsetzung in den Alltag

Anschließend werden 30 Reflexionsaufgaben bzw. -methoden in alphabetischer Reihenfolge für die Praxis vorgestellt.

5. Beispielseminare aus der Praxis. Exemplarisch stellen Klein und Wustrow in diesem Kapitel drei Programme aus der Praxis vor:

  1. „Starke Klasse“ mit dem Thema Gruppenfindung
  2. „Jobfit“ mit dem Thema Berufsfindung
  3. „Perspektivenwechsel“ zum Thema Stärken sehen und erweitern

Fazit

Dies ist ein Buch mit gut beschriebenen Aufgaben, ein Praxisbuch. Das Raster für die Aufgaben ist eingängig und leicht erfassbar. Die Beschreibungen sind gut nachvollziehbar. Es ist hilfreich Erfahrungen in der Erlebnispädagogik und dieser Art von Aufgaben zu haben. Die Erlebnispädagogik lebt immer auch von dem Vertrauen in die Gruppe und die Prozesse und manches Mal ist der Verlauf nicht planbar. Gerade die Aufgaben, die an die Grenzen der TeilnehmerInnen oder auch an die der „Mitwirkenden“ aus der Bevölkerung gehen, wie auch die Reflexionen, erfordern eine sensible Herangehensweise.
In dem vorliegenden Buch sind nicht nur neue Aufgaben beschrieben, doch auch in den klassischen City Bound Aufgaben gibt es Weiterentwicklungen und Neues zu entdecken.
Die Grundlagen von City Bound werden in den Kapiteln kurz und bündig vorangestellt. Sie führen zu einer Einordnung der Aufgaben und zeigen auch die Sichtweise der Autoren auf. Die Anforderungen an die Leitung sind auf gut 2 Seiten beschrieben, sicher ist dies ein ganz wichtiges Kapitel. Sowohl die eigene Haltung zu Aufgaben, Mut versus Sicherheit, Abenteuerlust versus Sensibilität für die Teilnehmenden und auch die Bewohner schaffen letztlich den Erfolg der Arbeit. Aber auch die Akzeptanz in der Bevölkerung hängt davon ab. So könnte dies sicher etwas ausführlicher dargestellt und diskutiert werden.
Dabei sei eine Anmerkung erlaubt: der Verweis auf Junggesellenabschiede wirkt verwirrend, da der Hinweis „bestimmte“, hier nicht angemessene, Assoziationen wecken kann.


Rezensentin
Monika Pietsch
Training und Konstruktives Lernen
selbständige Trainerin und Beraterin, Schwerpunkt: Team- und Führungskompetenzen mit den Methoden des konstruktiven Lernens
Homepage www.training-konstruktiv.de
E-Mail Mailformular


Alle 33 Rezensionen von Monika Pietsch anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Monika Pietsch. Rezension vom 18.06.2015 zu: Tanja Klein, Christian Wustrau: Abenteuer City Bound. Spielideen für soziales Lernen in der Stadt. Klett-Kallmeyer (Seelze/Velber) 2014. ISBN 978-3-7800-4801-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/18677.php, Datum des Zugriffs 26.07.2016.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Kindertagesstättenleiter/innen, München

Kitaleiter/in, Berlin

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!