socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Thomas Müller: Einrichtungen der stationären Altenpflege im Wandel

Cover Thomas Müller: Einrichtungen der stationären Altenpflege im Wandel. Veränderungs- und betriebswirtschaftliche Anpassungsprozesse und ihre Auswirkungen auf die Personalbeschaffung von Leitungskräften. Duncker & Humblot (Berlin) 2015. 266 Seiten. ISBN 978-3-428-14686-4. D: 89,90 EUR, A: 92,50 EUR, CH: 119,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema und Enstehungshintergrund

Die stationäre Altenpflege ist seit Einführung der Pflegeversicherung vor mehr als 20 Jahren mit erheblichen Veränderungen konfrontiert. Wesentliche Einflussfaktoren ergeben sich aus veränderten sozialpolitischen, soziodemografischen, ökonomischen und personellen Rahmenbedingungen. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung, die der Verfasser im Jahr 2014 an der Universität Duisburg-Essen als Dissertationsschrift vorgelegt hat, besteht darin, die Erkenntnislücken zu Veränderungsprozessen und deren Auswirkungen auf die Personalbeschaffung von Leitungskräften in Einrichtungen der stationären Altenpflege aufzuzeigen. Betrachtet wird diese Fragestellung insbesondere aus der Perspektive von Leitungskräften. Im Rahmen einer empirischen Untersuchung wird der Frage nachgegangen, welche Veränderungen im Bereich der stationären Altenpflege von den befragten Experten wahrgenommen werden, wie darauf reagiert wird und wie externes Leitungspersonal rekrutiert wird.

Autor

Dr. Thomas Müller, M.A., Dipl. Sozialwirt (BA) ist Geschäftsführer der contec GmbH und Leiter der Personalberatung conQuaesso®. Schwerpunkte seiner Arbeit bilden die Unterstützung von Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft bei der Abdeckung von Vakanzen, bei der Gewinnung von Fach- und Führungskräften sowie bei der Etablierung als attraktiver Arbeitgeber.

Aufbau und Inhalte

Nach einer Einleitung in die Thematik werden im zweiten Kapitel die veränderten Rahmenbedingungen aus sozialpolitischer, soziodemografischer, ökonomischer und personeller Sicht dargestellt.

Im Zentrum des dritten Kapitels stehen die theoretischen Grundlagen der Personalbeschaffung.

Im vierten Kapitel erfolgt die Darstellung des methodischen Vorgehens.

Auf Basis von Experteninterviews werden im fünften Kapitel relevante Veränderungsprozesse aufgezeigt.

Im sechsten Kapitel wird die Frage beleuchtet, welche betriebswirtschaftlichen Anpassungsprozesse die untersuchten Einrichtungen vor dem Hintergrund der aufgezeigten Veränderungsprozesse vorgenommen haben.

Im siebten Kapitel wird die Personalbeschaffung vor dem Hintergrund der veränderten Anforderungen beleuchtet.

Am Ende fasst der Autor die Forschungsergebnisse zusammen. Es wird deutlich, dass alle interviewten Personen deutliche Veränderungen sehen, die Anpassungsprozesse erfordern. Beispielsweise haben sich die Anforderungen an die Position der Pflegedienstleitung von der „Fachlichkeit“ zum „Management“ (S. 163) entwickelt.

Diskussion

Die Untersuchung zeigt klar, dass die aktuelle Rekrutierung von Leitungskräften den vielfältigen Anforderungen nicht gerecht wird. Die Rekrutierungspraxis bleibt weit hinter dem zurück was nötig wäre, so die Kernaussage von Müller. Weder werden klare Anforderungen für Leitungspositionen formuliert, noch zielführende Wege zur Rekrutierung systematisch genutzt, Müller fordert eine stärkere Fokussierung auf betriebswirtschaftliche Kompetenzen in den Anforderungsprofilen, eine neue Form der Vernetzung, eine klare Abgrenzung von Verantwortungsbereichen, eine Weiterentwicklung der Unternehmenskultur und den verstärkten Einsatz von Marketinginstrumenten. Es werden insbesondere solche Maßnahmen als sinnvoll erachtet, die unter die Themenfelder „Kooperationen“ und „Arbeitgeberattraktivität“ in der aktuellen Diskussion subsumiert werden. Die zielführende Gestaltung von Attraktivitätsfaktoren wird vom Autor als dringend notwendig erachtet, damit Leitungskräfte in stationären Einrichtungen auch in Zukunft gewonnen werden können.

Zielgruppen

Das Werk richtet sich an Studierende, Wissenschaftler, Berater und Entscheider im Feld der Altenpflege.

Fazit

Bisher liegen zur Frage der externen Rekrutierung von Leitungskräften in der stationären Altenpflege kaum Untersuchungen vor. Das vorliegende Buch schließt diese Lücke und gibt auch dem Praktiker hilfreiche Anregungen zur erfolgreichen Rekrutierung von Leitungskräften in der stationären Altenpflege.


Rezensentin
Prof. Dr. Gabriele Moos
RheinAhrcampus Remagen, Fachbereich: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Lehrgebiet Sozialmanagement
E-Mail Mailformular


Lesen Sie weitere Rezensionen zum gleichen Titel: Nr.19396


Alle 23 Rezensionen von Gabriele Moos anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Gabriele Moos. Rezension vom 16.02.2016 zu: Thomas Müller: Einrichtungen der stationären Altenpflege im Wandel. Veränderungs- und betriebswirtschaftliche Anpassungsprozesse und ihre Auswirkungen auf die Personalbeschaffung von Leitungskräften. Duncker & Humblot (Berlin) 2015. ISBN 978-3-428-14686-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/20192.php, Datum des Zugriffs 04.12.2016.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!