socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Adalbert Olschweski-Hattenhauer: Stress bewältigen - Ein ganzheitliches Kursprogramm [...]

Cover Adalbert Olschweski-Hattenhauer: Stress bewältigen - Ein ganzheitliches Kursprogramm in 12 Sitzungen. Pflaum Verlag (München) 2002. 277 Seiten. ISBN 978-3-7905-0853-6. D: 19,80 EUR, A: 20,40 EUR, CH: 35,70 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Das Thema

Stress und Stressbewältigung sind zentrale Themen des Selbstmanagements heute. In Adalbert Olschewski-Hattenhauer‘s Buch findet sich ein komplettes Kursprogramm, das in 10 Sitzungen Stress auf unterschiedlichen Ebenen bearbeitet und einen "gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress" anregen möchte. Olschewski-Hattenhauers Konzept wurde auch am Modellstudiengang Gesundheitspädagogik der PH Heidelberg erprobt.

Der Autor

Adalbert Olschewski-Hattenhauer ist Facharzt für Innere Medizin. Neben seiner Praxis in Heidelberg hat er gemeinsam mit KollegInnen aus dem Verein für humanistische Psychologie und am Institut für Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheitsbildung in Heidelberg Konzepte zur Stressbewältigung entwickelt und diese in zahlreichen Trainings im ambulanten und klinischen Bereich erprobt.

Der Inhalt

Die 10 Sitzungen zum "gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress" bilden eine Mischung aus unterschiedlichen Konzepten und Strategien, die TeilnehmerInnen auf vielfältige Weise ansprechen. Elemente der einzelnen Sitzungen und des Gesamtprogramms sind:

Entspannungsübungen, z.B. aus NLP, Hypnotherapie, Atementspannung, progressiver Muskelentspannung und (fern-)östlichen Entspannungsmethoden. Diese werden von Adalbert Olschewski-Hattenhauer mit eigenen Akzenten versehen und originell eingeführt. So erweitert er beispielsweise das Verfahren der progressiven Muskelentspannung um angenehme Visualisierungen in der Entspannungsphase.

Olschewski-Hattenhauer‘s Ziel ist dabei, dass seine TeilnehmerInnen loslassen, und kurze und längere Entspannung als Energiequelle kennen lernen.

Aktivierungs- und Vitalisierungs-Übungen bilden den originellen Kernbereich der Trainingseinheiten. Hier greift Adalbert Olschewski-Hattenhauer die körperlichen Kampf- oder Fluchtimpulse bei Stress auf und kanalisiert sie in kraftvollen Übungssequenzen. Hier und bei den anderen Übungssequenzen gibt Olschewski-Hattenhauer präzise Musikempfehlungen und die dynamischen Übungen in Verbindung mit der anregenden Musik sorgen dafür, dass Stress wirklich "ausgelebt" werden kann.

Ziel ist hier, Frust abzubauen, Energie zurück zu gewinnen und zu lernen, sich selbst kurze Aktivierungspausen zu schaffen.

Kognitive Übungen setzen die Erkenntnisse aus verschiedenen Theorien zu Stress und verschiedenen Verfahren zur Stressreduktion im Sinne eines vernünftigen Lernens ein und ermöglichen durch Check-Listen und "Hausaufgaben" den TeilnehmerInnen eine rationale Betrachtung ihrer derzeitigen Situation und eine kognitive Durchdringung des Themas "Stress".

Ziel ist hier vor allem, Energielöcher, Zeitdiebe, selbstabwertende Tendenzen und Beschränkungen wie innere Antreiber im eigenen Leben zu erkennen und erste Schritte zur Abhilfe zu tun.

Ergänzt werden diese Hauptpfeiler der Kursarbeit durch

  • Hausaufgaben, mit denen die TeilnehmerInnen die letzte Stunde nachbereiten und die nächste Stunde vorbereiten können
  • Kleine Vorträge als Informationseinheiten
  • Gespräche und Posterarbeit in der Gruppe.

Alle wichtigen Arbeits- und Hausaufgaben-Einheiten sind am Ende des Buches auf großformatigen Arbeitsblättern so zusammengefasst, dass interessierte TrainerInnen sie sofort einsetzen können.

Detaillierte Musikempfehlungen für die einzelnen Sequenzen und viele praktisch-didaktische Empfehlungen runden den Band ab.

Zielgruppe

Für TrainerInnen und DozentInnen im Bereich Umgang mit Stress, aber auch für alle DozentInnen in Schule, Studium und Erwachsenenbildung, die nach aktivierenden und auflockernden Elementen in der Seminararbeit suchen. Viele der Arbeitsblätter sind auch in der Zeitbudget-Arbeit und anderen Schwerpunkten des Selbstmanagements einzusetzen. Ob einzelne LeserInnen von den Übungen und Arbeitsbögen profitieren können, kann ich nicht beurteilen. Für die Arbeit mit Gruppen ist dieses Buch aber ohne Einschränkung zu empfehlen.

Fazit

Ein reiches, gut fundiertes und originelles Trainingsbuch, das unbedingt in den Handwerkskoffer der Erwachsenenbildung gehört. Auch für Schulen und Hochschulen zu empfehlen.


Rezensentin
Prof. Dr. Lilo Schmitz
FH University of Applied Sciences Düsseldorf, Lehrgebiet Methoden der Sozialarbeit am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt "Beruf und Burnout-Prävention"
E-Mail Mailformular


Alle 111 Rezensionen von Lilo Schmitz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Lilo Schmitz. Rezension vom 14.12.2002 zu: Adalbert Olschweski-Hattenhauer: Stress bewältigen - Ein ganzheitliches Kursprogramm in 12 Sitzungen. Pflaum Verlag (München) 2002. ISBN 978-3-7905-0853-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/552.php, Datum des Zugriffs 29.06.2016.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!