socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft
Gelbe Wiesenblumen mit Büchern © congerdesign Pixabay

Lesetipps Juni 2020

22.06.2020    Christian Koch

Inhalt
  1. Kostenlos: Themenheft „Verschwörungstheorien" der Zeitschrift POLITIKUM
  2. Aktuell: Soziale Arbeit und Rechtsextremismus
  3. Schon wieder: AI
  4. So nah und doch so fern: Dänemark
  5. Der Blick über den Tellerrand: socialnet International
  6. Kein Kinderspiel: Sondern ein Lexikonartikel

Der Sommer rückt näher und der Stress der Pandemiebewältigung nimmt - hoffentlich - für Sie langsam ab. Dann finden Sie vielleicht die Zeit, einige der folgenden Lesetipps aufzugreifen:

Kostenlos: Themenheft „Verschwörungstheorien" der Zeitschrift POLITIKUM

Wegen der politischen Brisanz und Aktualität des Themas hat die Redaktion der Zeitschrift POLITIKUM sich entschlossen, das Themenheft „Verschwörungstheorien“ aus dem Jahr 2017 kostenlos – Ladenpreis 12,80 € – zum Download zur Verfügung zu stellen.
Informationen zu Inhalt und Autoren. Gratisheft anfordern.

Aktuell: Soziale Arbeit und Rechtsextremismus

Der Einfluss rechtsextremer Akteur/innen auf das gesellschaftliche Geschehen nimmt zu – auch in der Sozialen Arbeit. Das neue Themenheft der Zeitschrift "ARCHIV für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit", Heft 2/2020 unternimmt eine berufsethische Selbstreflexion und stellt Präventionskonzepte und praktische Handlungsansätze vor. ISBN 978-3-7841-3257-0. Bestellung beim Herausgeber Deutscher Verein für öffentliche und privat Fürsorge oder beim socialnet Buchversand.

Schon wieder: AI

Im letzten Newsletter hatten wir auf einen kostenlosen Online-Lehrgang zum Thema künstliche Intelligenz hingewiesen. Daraufhin wurden wir auf eine graphic novel und weitere Angebote der Website I AM A.I. aufmerksam gemacht. Neben der graphic novel We need to talk, AI (Julia Schneider, Lena Kadriye Ziyal) bietet die Seite auch einen spielerischen Zugang zum Thema. Sie wird herausgegeben von der IMAGINARY gGmbH, die sich der Vermittlung moderner Mathematik widmet.

So nah und doch so fern: Dänemark

Natürlich kennen Sie Dänemark und vielleicht waren Sie auch schon einmal in dem südlichsten skandinavischem Land. Aber was wissen Sie über die sozialen Systeme und die aktuellen Entwicklungen der Sozialwirtschaft in Dänemark? Jetzt haben Sie die Gelegenheit, sich einen kompakten und profunden Einblick zu verschaffen: Anfang Juni wurde das Länderportrait Dänemark (Anette Nielsen, Jørn Henrik Enevoldsen, Samuel Pedersen Jones) bei socialnet International veröffentlicht. Es steht auch eine englische Fassung zur Verfügung.

Der Blick über den Tellerrand: socialnet International

Neben dem dänischen Länderportrait bietet socialnet International gleich drei weitere Beiträge (in Englisch):

Kein Kinderspiel: Sondern ein Lexikonartikel

Der Lockdown war für viele Eltern (und deren Kinder) kein "Kinderspiel". Die Redensart bezeichnet eine schwierige Arbeit, eine Herausforderung für die eigenen Fähigkeiten. Egal ob zu Hause, bei FreundInnen oder jetzt auch zunehmend wieder im Kindergarten findet hingegen - hoffentlich - oft das echte "Kinderspiel" statt. Welche Formen es annimmt, welche Rolle Erwachsene dabei "spielen" und weitere interessante Aspekte behandelt der neue Lexikonartikel Kinderspiel von Bernhard Hauser. Weitere interessante Beiträge finden Sie in der Übersicht über alle neuen Lexikonartikel.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung