socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft
Strasse in der Wüste - © kolibri5 Pixabay

Wir werden alle nicht jünger

31.10.2018    Christian Koch

Inhalt
  1. Personeller Wechsel bei Sozial.de
  2. Neues Fachportal zur Sozialen Altenarbeit
  3. Neue Zuständigkeit für Webagentur und Werbung
  4. Der Blick in die Welt - socialnet International
  5. Dreiköpfiges Redaktionsteam für die socialnet Rezensionen
  6. Online-Zeitschrift sozialraum.de erscheint im zehnten Jahr

oder doch?

Als Individuen unterliegen wir derzeit alle noch einem unaufhaltsamen Alterungsprozess. Daran werden kurzfristig auch Milliarden von Forschungsgeldern insbesondere amerikanischer Internetkonzerne nichts ändern.

Aber als Organisation haben wir die Möglichkeit, uns zu verjüngen. Dies kann sowohl im wörtlichen Sinne durch die Einstellung jüngerer MitarbeiterInnen erfolgen als auch im übertragenen Sinne durch Maßnahmen der Organisationsentwicklung, die Flexibilität und Experimentierbereitschaft fördern.

socialnet versucht als Organisation "jung" zu bleiben, indem möglichst wenig formelle Regelungen aufgestellt und Entscheidungen zügig getroffen werden. Dadurch können neue Projekte und Verbesserungen an bestehenden Angeboten zeitnah umgesetzt werden. Hinzu kamen in den letzten Wochen mehrere personelle Wechsel, die gewiss ebenfalls Impulse für die weitere Entwicklung geben werden.

Lassen Sie mich über die neuen Angebote und Personen bei socialnet berichten.

Personeller Wechsel bei Sozial.de

Die bisherige Chefredakteurin Ines Nowack verabschiedete sich Anfang Oktober: "Sozial.de hat einen neuen Chefredakteur. Gern übergebe ich die redaktionelle Verantwortung in die Hände von Sebastian Hempel. Auf mich warten andere Herausforderungen. Ich durfte die Entwicklungen im Sozial- und Gesundheitswesen in den vergangenen Jahren journalistisch begleiten und Sie über die Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Vielen Dank für das in dieser Zeit ständig gewachsene Interesse daran. Als Autorin werde ich dem einzigartigen Nachrichtenportal der Branche erhalten bleiben. Ich bin mir sicher, auch Sie bleiben Sozial.de treu."

Wir danken Frau Nowack für die geleistete Aufbauarbeit und freuen uns, dass Sie uns als Autorin erhalten bleiben wird. Herrn Hempel wünschen wir einen guten Start. Sie möchten sich mit Beiträgen zum Sozial- und Gesundheitswesen einbringen? Dann schreiben Sie bitte an Herrn Hempel, redaktion@sozial.de.

Neues Fachportal zur Sozialen Altenarbeit

In einer alternden Gesellschaft nimmt die Bedeutung der Sozialen Arbeit mit alten Menschen immer mehr zu. Daher sollte es auch eine Plattform für den fachlich fundierten Austausch für dieses Anwendungsfeld der Sozialen Arbeit geben. Prof. Dr. Gisela Thiele, Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Sozialwissenschaften, und Prof. Dr. Christian Bleck, Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, haben als Herausgeberteam mit der Freischaltung von Altenarbeit.info den ersten Schritt getan. Nun sind Sie als ExpertInnen und erfahrene PraktikerInnen gefragt, das Portal für den fachlichen Austausch aktiv zu nutzen. Wenden Sie sich mit

  • Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten im Notenspektrum 1,0 bis 1,7),
  • wissenschaftlichen Beiträgen und
  • Beiträgen aus der beruflichen Praxis (Berichte, Fallschilderungen, Essays, ...)

aus dem Arbeitsfeld der Altenarbeit und Altenhilfe an die Redaktion unter redaktion@altenarbeit.info.

Neue Zuständigkeit für Webagentur und Werbung

Die bisherigen Mitarbeiter für die Webagentur von socialnet, Ties Kollenrott, und die Werbung, Sascha Zimmermann, haben sich vor einigen Monaten bzw. Anfang Oktober neu orientiert. Für die geleistete Arbeit und die bleibenden Impulse für unsere Angebote danken wir Ihnen. Beide Angebotsbereiche werden jetzt aus einer Hand betreut durch Horst Becker, Ihrem neuen Ansprechpartner für Werbeaufträge und Webagenturleistungen.

Der Blick in die Welt - socialnet International

Schon lange bedauern wir, dass unser Fokus fast ausschließlich auf den deutschsprachigen Raum gerichtet ist und wichtige fachliche Impulse aus dem Rest der Welt zu kurz kommen. Als einen Schritt in Richtung Internationalisierung bauen wir jetzt ein Angebot unter der neuen Rubrik socialnet International auf. Dort sollen

  • Länderportraits mit einer Darstellung des Sozial- und Gesundheitswesens des jeweiligen Landes
  • bereits bei socialnet vorhandene englischsprachige Ressourcen, insbesondere Rezensionen, Materialien und Stellenangebote
  • spezifische Beiträge zur internationalen Sozialen Arbeit und anderen sozialen Arbeitsfeldern

erscheinen. Die Länderportraits werden durchgehend auf Deutsch und Englisch veröffentlicht, um einen möglichst breiten Zugang zu ermöglichen.

Als erste Beiträge sind erschienen

Damit soll Fachleuten außerhalb des deutschsprachigen Raums das Verständnis des Sozial- und Gesundheitswesens in den jeweiligen Ländern erleichtert werden. Weitere Länderportraits erscheinen in den nächsten Monaten.

Mit Anregungen, Fragen und Beiträgen für den Bereich wenden Sie sich bitte an den Redakteur, Prof. Dr. Volker Brinkmann, volker.brinkmann@socialnet.de.

Dreiköpfiges Redaktionsteam für die socialnet Rezensionen

Seit dem Jahr 2000 wurde der Rezensionsdienst durch den unermüdlichen Einsatz von Prof. Dr. Harro Kähler zu einem umfassenden, aktuellen Angebot ausgebaut, dass einen laufenden Überblick über die fachliche Entwicklung im Sozial- und Gesundheitswesen ermöglicht hat. Bis heute sind über 18.800 Fachbuchbesprechungen erschienen, die von über 2.600 Expertinnen und Experten verfasst wurden und Publikationen von über 1.000 unterschiedlichen Verlagen berücksichtigten. Für die unglaubliche Aufbauleistung sei ihm an dieser Stelle ganz herzlich gedankt!

Die Redaktion wurde im September erweitert um Dr. Theresa Hilse-Carstensen (Koordination) und Prof. Dr. Peter-Ulrich Wendt. Herr Kähler zieht sich in den nächsten Monaten aus dem Rezensionsdienst zurück und konzentriert sich auf die Mitarbeit beim socialnet Lexikon.

Online-Zeitschrift sozialraum.de erscheint im zehnten Jahr

socialnet bietet nicht nur regelmäßig neue Angebote, sondern ist auch ein langfristig zuverlässiger Partner.

Mit der zum 1. Oktober 2018 publizierten Ausgabe 1/2018 feiert das Online-Journal sozialraum.de sein zehnjähriges Erscheinen. Die offen zugängige Online-Fachzeitschrift widmet sich dem Fachdiskurs zum sozialräumlichen Denken und Handeln in Theorie, Projekten und Praxis der Sozialen Arbeit.

Mit insgesamt 13 neuen Beiträgen zu innovativen Themenbereichen gibt sie einen Einblick in die Vielfalt der sozialräumlichen Theorie- und Praxisbezüge. Neben vier Theoriebeiträgen und einem Gast der Ausgabe verdeutlichen die drei Beiträge in der Rubrik „Projekte“, drei Beiträge in der Rubrik „Praxis“ und zwei Beiträge im „Methodenkoffer“ die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten sozialräumlicher Zugänge.
Thematisch bündelt die aktuelle Ausgabe Beiträge zur sozialräumlichen Altenarbeit, zur theoriegeleiteten Analyse von Orts- und Raumqualitäten, zur methodischen Arbeit mit Fotos und Karten, zur politischen Bildungsarbeit, zum sozialen Wohnungsbau, zum Zeugnisverweigerungsrecht, zur Kinder- und Jugendarbeit und zur Quartiersarbeit

sozialraum.de erscheint seit 2009 ein- bis zweimal jährlich als Open Access Online-Journal zum Sozialraumdiskurs in der Sozialen Arbeit und den Sozialwissenschaften. Die Zeitschrift wird von Christian Spatscheck (HS Bremen), Ulrich Deinet (HS Düsseldorf), Christian Reutlinger (FH St. Gallen) und Richard Krisch (Verein Wiener Jugendzentren/FH Campus Wien) redaktionell verantwortet. Auch die Beiträge der früheren zwölf Ausgaben sind über das Archiv des Journals weiterhin verfügbar.

Weiterlesen unter sozialraum.de. Kontakt zur Redaktion unter redaktion@sozialraum.de.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung