Hier können Sie Ihren Newsletter verwalten/abbestellenLogo socialnet
Folgen Sie uns auch bei Facebook

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen zur neusten Ausgabe des socialnet Newsletters.

Inhalt
1. Gasteditorial: Ehrenamt und freiwilliges Engagement
2. Tipp: Weitere Informationen zum Ehrenamt
3. Rezensionen
4. Materialien
5. Lexikon
6. Branchenbuch
7. Sozial.de
8. ErzieherIn.de
9. social-software.de
10. Stellenmarkt
11. Messen, Kongresse, Tagungen

1. Gasteditorial: Ehrenamt und freiwilliges Engagement

Das Ehrenamt bekommt hohe Aufmerksamkeit in der Fachöffentlichkeit

Am 5. Dezember 2017 ist es wieder so weit: Wir feiern den Internationalen Tag des Ehrenamtes. Ein Blick zurück zeigt, dass sich seit dem ersten Jahrestag 1986 viel verändert hat. Das Thema hat in der Sozialwirtschaft, in Verbänden, in der Wissenschaft und Politik viel Aufmerksamkeit erfahren. Einige Beispiel dafür sind der Bericht der Enquete-Kommission „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements“ von 2002, die Freiwilligensurveys von 1999 bis 2014, die Engagementberichte der Bundesregierung (2012/2016) und die Vernetzung der zivilgesellschaftlichen Akteure auf Landes- und Bundesebene. Wie geht es nun aber weiter mit dem Ehrenamt und insbesondere dem (zivil-)gesellschaftlichen Engagement? Ich lege hier den Fokus auf Veränderungen im politischen Engagementverhalten und frage nach dem ethischen Bezug.

Freiwilliges Engagement wird oft auf das Gute in der Gesellschaft verkürzt

Wir haben uns daran gewöhnt, das freiwillige Engagement mit dem „Guten“ in der Gesellschaft zu assoziieren. Bürgerschaftliches Engagement, das bedeutet Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen, nicht nur seine eigenen Interessen zu sehen, sondern auch das soziale Miteinander zu beachten. Freiwilliges Engagement ist der Transmissionsriemen für die Entwicklung und Weitergabe grundlegender Werte des Zusammenhalts. In einer individualisierten Gesellschaft fördert das Ehrenamt den Blick auf das Ganze. Das breite Engagement in den Flüchtlingsinitiativen zeigt dies eindrucksvoll.

Engagement kann aber auch eine „dunkle“ Seite haben

Erweitert man den Blick über das soziale Ehrenamt hinaus und bezieht das gesamte Feld des informellen politischen Engagements ein, dann gerät die populistische Variante des „bürgerschaftlichen“ Engagements („Wutbürger“) in den Fokus. Diese Variante des Engagements hat nicht den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Verbindende als Ziel, sondern das Trennende und Spaltende. Die Montagsdemonstrationen in Dresden zeigen dies deutlich und sind nur ein Beispiel von vielen. Das Nachdenken über den Wandel des Engagements sollte also auch die „dunkle“ Seite eines populistischen Engagements einbeziehen und nach Antworten suchen.

Gesellschaftskritische Analyse von politischen Verwerfungen und Ungleichheiten

Damit dies produktiv gelingt, sollten mindestens zwei Aspekte berücksichtigt werden: nüchterne gesellschaftliche Analyse und ein klar ausgewiesener Wertebezug. Das, was für die Gesellschaft allgemein gilt, gilt auch für das Ehrenamt im Besonderen: es unterliegt einem beschleunigten sozialen Wandel, es oszilliert zwischen regionalen und globalen Bezügen, es schafft Gewinner, weil sie ihr Engagement als Zugewinn an Teilhabe begreifen und es schafft Verlierer, weil Menschen von der gesellschaftlichen Teilhabe ausgeschlossen sind. Eine neue, gesellschaftskritische Analyse des Ehrenamtes ist deshalb erforderlich, die auch die aktuellen politischen Ungleichheiten mit in den Blick nimmt und zeigt, warum sich bürgerschaftliches Engagement auch in sein Gegenteil verkehren kann.

Ethik des freiwilligen Engagements: offene Gesellschaft

Freiwilliges Engagement hat immer einen eindeutigen Wertebezug. Dieser ist an dem Ideal einer offenen und toleranten Gesellschaft zu messen. Das strukturelle Merkmal offener Gesellschaften ist die Vielfalt und die Toleranz im Umgang mit ihr. Wie sollte aber mit einem bürgerschaftlichen Engagement umgegangen werden, wenn diese Grundlagen in Frage gestellt werden, wenn Intoleranz und Wut die Triebfeder des Engagements sind? Seien wir ehrlich, Erfolgsrezepte haben wir nicht.

Was zunächst aber erforderlich ist, ist ein Umgang, der frei von Klischees nach den Ursachen für intolerantes Engagement fragt. Wenn die zivilgesellschaftlichen Akteure dabei aber allein gelassen werden, sind sie überfordert. Ein Erfolg dieser neuen Aufgabe wird sich nur dann einstellen, wenn Ehrenamtspolitik auch als Gesellschafts-, Wirtschafts- und Sozialpolitik verstanden wird, die durch flankierende Maßnahmen soziale Ungleichheit reduziert, Ängste vor einer unübersichtlichen Gesellschaft ernst nimmt und dabei hilft, diese Ängste abzubauen.

Strukturelle Vielfalt als neuer Bezug

Weitere Antworten auf die Herausforderungen des freiwilligen Engagements in den nächsten Jahren liefert u.a. der Zweite Engagementbericht der Bundesregierung von 2016. Ein Ausgangspunkt des Berichts der Experten ist hier der Begriff der strukturellen Vielfalt. Er ist aus meiner Sicht in vielfacher Weise hilfreich. Er öffnet den Blick für die Heterogenität, den das freiwillige Engagement in vielen Facetten genommen hat. Gleichzeitig wird aber deutlich, dass nur mit einem klaren Wertebezug zu einer offenen und toleranten Gesellschaft Vielfalt dauerhaft gesichert werden kann.

Prof. Dr. Hans-Joachim Puch
Präsident i.R. Evangelische Hochschule Nürnberg
Homepage

2. Tipp: Weitere Informationen zum Ehrenamt

Zusammengestellt von Prof. Dr. Hans-Joachim Puch

Empfehlungen von socialnet


Anzeige juris GmbH

NEU! juris PraxisKommentar SGG – Druckausgabe jetzt lieferbar!

Im juris PraxisKommentar SGG beantworten Richterinnen und Richter
aus allen Instanzen rechtssicher und wissenschaftlich fundiert
alle Kernfragen des Sozialgerichtsprozesses.
Online-Kommentar und E-Book erlauben den Zugriff
auf die zahlreichen weiterführenden Informationen
in der juris Datenbank. Aktualisierungen werden dort
fortlaufend eingearbeitet. So arbeiten Sie immer auf dem neuesten
Stand des Rechts.
Zusätzlich erhalten Sie kostenlos eine gedruckte
Ausgabe, die Sie z.B. mit in die Gerichtsverhandlung nehmen können.
Jetzt hier klicken für mehr Informationen!


3. Rezensionen

Im Vormonat sind 129 Rezensionen (17.513 insgesamt) erschienen, z.B.

Altenhilfe
Röse, Katharina Maria: Betätigung von Personen mit Demenz (Pflegeheim)
Preßmar, Florian: Silver Surfer - Förderung der Medienkompetenz von Senioren
Schloffer, Helga u.a.: Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz in der Pflege
mehr zum Thema

Behindertenhilfe
Fischer, Erhard u.a.: Inklusion im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Hejlskov Elvén, Bo: Herausforderndes Verhalten vermeiden
Wilken, Etta: Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom
mehr zum Thema

Gesundheitswesen
Feichtner, Angelika u.a.: Palliative Care. Unterstützung der Angehörigen
Kehl, Konstantin: Sozialinvestive Pflegepolitik in Deutschland
Tesarz, Jonas u.a.: Schmerzen behandeln mit EMDR
mehr zum Thema

Jugendhilfe
Ristl, Susanne: Mein Weg zur Professionalität
Bott, Uli: Stressfrei und gelassen. Professionalität im Kita-Alltag
Liegl, Isabelle u.a.: Wo bitte geht´s nach Stanford?
mehr zum Thema

Sonstige Arbeitsfelder
Oehler, Patrick u.a.: Emanzipation, Soziale Arbeit und Stadtentwicklung
Schneider, Maren: Ein Kurs in Selbstmitgefühl
Albers, Markus: Digitale Erschöpfung
mehr zum Thema

Methoden und Grundlagen
Bendl, Regine u.a.: Diversität und Diversitäts­management
Pühl, Harald: Angst in Gruppen und Institutionen
Meyer, Katrin: Theorien der Intersektionalität zur Einführung
mehr zum Thema

Sozialpolitik und -verwaltung
Bischoff, Joachim u.a.: Piketty kurz & kritisch
Grunow, Dieter: Die Gesellschaft der Zukunft - Beobachtungen aus der Gegenwart
Wangler, Walter: Deckname ŸSchwabe
mehr zum Thema

Sozialmanagement
Kuntsche, Peter u.a.: Qualitäts- und Risikomanagement im Gesundheitswesen
Hammerschmidt, Peter u.a.: Die Soziale Arbeit im Spannungsfeld der Ökonomie
mehr zum Thema

alle neuen Rezensionen

4. Materialien

Derzeit sind 312 Fachbeiträge aus allen Bereichen Sozialer Arbeit und zum Sozialmanagement verfügbar. Im Vormonat sind folgende Materialien hinzugekommen:

5. Lexikon

Als "Work in progress" entwickeln wir das socialnet Lexikon live vor Ihren Augen. Im Vormonat sind folgende Beiträge erschienen:

Neben der Veröffentlichung erster beispielhafter Beiträge feilen wir am Erscheinungsbild, experimentieren mit der Suchfunktion und versuchen möglichst viele Routineschritte im Redaktionsprozess zu automatisieren. Wenn Sie beispielsweise nach "pro" suchen, zeigt Ihnen die Trefferliste den Bearbeitungsstand einzelner Begriffe, werden fertige Artikel optisch hervorgehoben und bei Verweisen gleich das Verweisziel angezeigt.


Anzeige TUI Service AG

HEUTE ERZIEHER/-IN UND MORGEN
ALS KINDERBETREUER/-IN DORT ARBEITEN,
WO DU GERNE URLAUB MACHEN WÜRDEST

Leben heißt Erfahrungen sammeln, besonders in der persönlichen
Atmosphäre der TUI. http://www.tui-group.com. Für die nächste Saison
sucht die TUI Service AG engagierte, begeisterungsfähige
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verstärkung unserer Teams-
übrigens auch für die Allerkleinsten als Babybetreuer/in.
Hier findest Du weitere Infos:
http://www.tui-animation.de und https://www.facebook.com/TUIJobsAbroadDE/.

Detaillierte Stellenausschreibung abrufbar unter
https://www.socialnet.de/stellenmarkt/angebot.php?AngebotNr=15563


6. Branchenbuch

Das Branchenbuch bietet Ihnen aktuell 47.271 Eintragungen.

Recherchieren Sie nach sozialen Einrichtungen, Fachportalen, Dienstleistern und Lieferanten und machen Sie mit einem erweiterten Eintrag auf Ihr Angebot aufmerksam!

7. Sozial.de

Das Nachrichtenportal Sozial.de informiert Sie mit rund 100 Meldungen im Monat über aktuelle Entwicklungen im Sozialweisen. Ausgewählte Nachrichten aus dem Vormonat:

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed!

8. ErzieherIn.de

Das Portal für die Frühpädagogik bietet jeden Monat eine Fülle an Praxistipps und Fachnachrichten. Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:

9. social-software.de

Das Portal bieten neben einer Softwaredatenbank laufend aktuelle Meldungen rund um IT im Sozial- und Gesundheitswesen. Ausgewählte Meldungen aus dem Oktober 2017:


Anzeige AUF DER BULT Die Güldene Sonne

Die Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt ist Trägerin der
pädagogisch-therapeutischen Einrichtung (ambulant und stationär)
für Kinder und Jugendliche „Güldene Sonne“ in Rehburg-Loccum
im Südosten des Landkreises Nienburg/Weser in Niedersachsen.

Unterstützen Sie uns zum 01.08.2018
im Rahmen einer Nachbesetzung als
Einrichtungsleiter (m/w)

Detaillierte Stellenausschreibung abrufbar unter
https://www.socialnet.de/stellenmarkt/angebot.php?AngebotNr=15695


10. Stellenmarkt

Derzeit sind 218 Angebote für Fach- und Führungskräfte verfügbar.

Standard- und Premiumanzeigen nach Beruf/Arbeitsfeld und Ort

Altenpfleger/in: Augsburg, Berlin, Bodnegg, Meckenbeuren

Arbeitserzieher/in: Peißenberg

Betriebswirt/in: Berlin

Diakon/in: Köln

Einrichtungsleiter/in Altenpflege: Karlsruhe

Einrichtungsleiter/in Jugendhaus: Berlin

Einrichtungsleiter/in Kinder- und Jugendhilfe: Rehburg-Loccum

Einrichtungsleiter/in Kindertagesstätte: Berlin, Bonn, Erbach,

Frankfurt Taunus, Köln, München

Ergotherapeut/in: Berlin, Erftstadt-Liblar, Frankfurt am Main,

Krefeld, Zeuthen

Erzieher/in: Aachen, Aachen und Umgebung, Asbach,

Bendestorf, Berlin, Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main,

Berlin, Leipzig, Potsdam und Köln, Bonn, Borkum, Bremen,

Bruchsal, Darmstadt, Düsseldorf, Erbach, Erkrath, Frankfurt am Main,

Frankfurt Taunus, Frankfurt und Umgebung, Freising, Gauting,

Halle (Westf.), Hamburg, Hamburg und Umgebung, Hannover,

Heilbronn/Baden-Württemberg, Hohenlohekreis und Landkreis Schwäbisch Hall,

Ingolstadt, Irschenberg, Kirchheim am Neckar, Kirchheim/Neckar,

Koblenz, Köln, Krefeld, Langenhagen, München, Nannhausen,

Niederkrüchten, Niedersachsen, Oberschleißheim, Peißenberg,

Pinneberg, Rellingen, Reutlingen, Scheeβel, Senden,

SOS-Kinderdörfer bundesweit, Stuttgart, Taunusstein,

Vörstetten, weltweit, Wiehl/Siefen, Zwickau und Plauen

Erziehungswissenschaftler/in: Frankfurt am Main, Gotha,

Köln, Osnabrück, Stuttgart

Facherzieher/in für Integration: Berlin

Fachkraft Arbeits- und Berufsförderung: Herne

Fachwirt/in für Erziehungswesen: Berlin, Bonn, Frankfurt Taunus,

Köln, München

Geschäftsführer/in: Berlin, Dornstadt bei Ulm

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in: Augsburg, Berlin,

Hamburg, Saarbrücken

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in: Augsburg, Berlin

Gesundheits- und Krankenpfleger/in: Augsburg, Berlin, Bodnegg,

Borkum, Hamburg, Krefeld

Heilerzieher/in: Hamburg

Heilerziehungspflegehelfer/in: Berlin

Heilerziehungspfleger/in: Berlin, Biebesheim, Bodnegg, Borkum,

Bremen, Irschenberg, Köln, Krefeld, Langenhagen,

Meckenbeuren, München, Taunusstein, Zeuthen

Heilpädagoge, Heilpädagogin: Aachen, Berlin, Berlin, Leipzig, Potsdam und Köln,

Bonn, Bremen, Düsseldorf, Erkrath, Frankfurt am Main,

Frankfurt und Umgebung, Halle (Westf.), Hamburg,

Hamburg und Umgebung, Heilbronn/Baden-Württemberg,

Irschenberg, Kempten, Köln, Krefeld, Langenhagen, München,

Niederkrüchten, Oberschleißheim, Peißenberg, Scheeβel,

Stuttgart, Taunusstein, Westpfalz, Wiehl/Siefen, Zwickau und Plauen

Heimerzieher/in: Bruchsal

Heimleiter/in: Frankfurt am Main

Kaufmann, Kauffrau: Berlin, Frankfurt am Main

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in: Winsen

Kindergartenfachwirt/in: Berlin, Bonn, Frankfurt Taunus,

Köln, München

Kinderpfleger/in: Aachen, Berlin, Bonn, Borkum,

Düsseldorf, Frankfurt und Umgebung, Hamburg,

Hamburg und Umgebung, Heilbronn/Baden-Württemberg,

Ingolstadt, München, Niederkrüchten, Oberschleißheim,

Reutlingen, Scheeβel, Stuttgart

Kindheitspädagoge, Kindheitspädagogin: Aachen, Berlin,

Berlin, Leipzig, Potsdam und Köln, Bonn, Düsseldorf,

Erbach, Erkrath, Frankfurt Taunus, Frankfurt und Umgebung,

Halle (Westf.), Hamburg, Hamburg und Umgebung,

Hamburg, Hannover, Leipzig, München und Berlin,

Heilbronn/Baden-Württemberg, Irschenberg, Köln,

Krefeld, München, Niederkrüchten, Oberschleißheim, Reutlingen,

Scheeβel, Stuttgart, Taunusstein

Lehrer/in: Taunusstein

Logopäde, Logopädin: Stuttgart

Medizinpädagoge, Medizinpädagogin: Berlin

Pflegepädagoge, Pflegepädagogin: Berlin

Physiotherapeut/in: Borkum, Linz und Unkel

Psychologe, Psychologin: Dornstadt bei Ulm, Kempten, Köln, Winsen

Pädagoge, Pädagogin: Aachen, Berlin, Berlin, Leipzig, Potsdam und Köln,

Bonn, Dietzenbach, Dornstadt bei Ulm, Düsseldorf, Erkrath,

Frankfurt am Main, Frankfurt und Umgebung, Gotha, Halle (Westf.),

Hamburg, Hamburg und Umgebung, Heilbronn/Baden-Württemberg,

Irschenberg, Köln, Krefeld, Langenhagen, München, Niederkrüchten,

Oberschleißheim, Scheeβel, Stuttgart, Taunusstein, Westpfalz

Rehabilitationspädagoge, Rehabilitationspädagogin: Kempten

Religionspädagoge, Religionspädagogin: Köln

Sonderpädagoge, Sonderpädagogin: Kempten, Taunusstein

Sozialarbeiter/in: Aachen und Umgebung, Asbach, Berlin, Bonn,

Boppard, Bruchsal, Bruchsal, Edenkoben, Fürth im Odenwald,

Buchholz in der Nordheide, Calw, Dietzenbach, Esslingen am Neckar,

Frankfurt am Main, Freising, Gauting, Göttingen, Halle (Westf.),

Hamburg, Hamburg, Hannover, Leipzig, München und Berlin,

Hohenlohekreis und Landkreis Schwäbisch Hall, Hübingen - Westerwald,

Jülich, Kassel, Köln, Lörrach, München, Nagold, Nannhausen,

Niedersachsen, Rehburg-Loccum, Rellingen, Schlüchtern und Gelnhausen,

Stuttgart, Taunusstein, Timmendorfer Strand, Unterschleißheim,

Westpfalz, Zwickau und Plauen

Sozialassistent/in: Hannover, Taunusstein

Sozialmanager/in: Karlsruhe

Sozialpädagoge, Sozialpädagogin: Aachen, Aachen und Umgebung,

Asbach, Berlin, Berlin, Leipzig, Potsdam und Köln, Bonn, Bruchsal,

Bruchsal, Edenkoben, Fürth im Odenwald, Buchholz in der Nordheide,

Calw, Dietzenbach, Düsseldorf, Erbach, Erkrath, Esslingen am Neckar,

Frankfurt am Main, Frankfurt und Umgebung, Freising, Gauting,

Gotha, Göttingen, Halle (Westf.), Hamburg, Hamburg und Umgebung,

Heilbronn/Baden-Württemberg, Hohenlohekreis und Landkreis Schwäbisch Hall,

Hübingen - Westerwald, Irschenberg, Jülich, Karlsruhe, Kassel,

Köln, Krefeld, Langenhagen, Lörrach, München, Nagold,

Nannhausen, Niederkrüchten, Niedersachsen, Oberschleißheim,

Osnabrück, Peißenberg, Rehburg-Loccum, Rellingen, Scheeβel,

Schlüchtern und Gelnhausen, Stuttgart, Taunusstein, Timmendorfer Strand,

Unterschleißheim, Westpfalz, Zeuthen, Zwickau und Plauen

Sozialpädagogische/r Assistent/in: Aachen, Berlin, Bonn, Düsseldorf,

Frankfurt und Umgebung, Hamburg, Hamburg und Umgebung,

Heilbronn/Baden-Württemberg, Ingolstadt, München, Niederkrüchten,

Oberschleißheim, Reutlingen, Scheeβel, Stuttgart

Sozialwirt/in: Berlin, Karlsruhe

Sozialwissenschaftler/in: Berlin, Esslingen am Neckar, Karlsruhe, Osnabrück

Sozialökonom/in: Karlsruhe

Soziologe, Soziologin: Berlin, Karlsruhe, Köln

Verwaltungswirt/in: Berlin

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Nutzen auch Sie den socialnet Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen. Schnell, preiswert, treffsicher! Informieren Sie sich über die Vorteile und schalten Sie Ihre Anzeige!

Ihre Ansprechpartnerin: Katharina Stettien, stellenmarkt@socialnet.de

11. Messen, Kongresse, Tagungen

13.-16. November 2017, MEDICA 2017 in Düsseldorf

2018

30. Januar - 1. Februar 2018, LEARNTEC in Karlsruhe

31. Januar - 1. Februar 2018, 12. Tagung des Netzwerk SGB II, Göttingen
Ökosystem SGB II - Erfolgsfaktor Kooperation! Erfolg durch Kooperation und Ko-Produktion - Zukunftschancen für Jobcenter. Alle Infos

6.-8. März 2018, Altenpflege 2018 in Hannover

15.-16. März 2018, 17. Nationales DRG-Forum in Berlin

18.-20. April 2018, Deutscher Fundraising Kongress 2018 in Kassel

18.-21 April 2018, Werkstätten:Messe 2018 in Nürnberg

15.-17. Mai 2018, 81. Deutscher Fürsorgetag in Stuttgart

6.-8. Juni 2018, Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin

10.-15. Juni 2018, BFS Managementwoche in Berlin

21.-22. Juni 2018, Social Summit in Berlin

4.-7. Juli 2018, Joint World Conference on Social Work, Education and Social Development in Dublin

14.-19. Oktober 2018, BFS Managementwoche in Berlin

07.-08. November 2018, ConSozial Messe und Kongress in Nürnberg

2019

27.-29. März 2019, 5. Caritaskongress in Berlin

Weitere Veranstaltungskalender bei Sozial.de und ErzieherIn.de.

Sie möchten, dass wir auch auf Ihre Veranstaltungen hinweisen? Bitte schicken Sie Ihre Veranstaltungshinweise ausschließlich direkt an Redaktion@Sozial.de.

Mit den besten Grüßen

Christian Koch
Geschäftsführer
socialnet GmbH

Weidengarten 25, 53129 Bonn
Tel. 0177/62 33 0 99

Amtsgericht Bonn HRB 8336, Vorsitz Aufsichtsrat: RA StB Thomas von Holt
USt-IdNr. DE200944336
---
www.socialnet.de Das Netz für die Sozialwirtschaft