Hier können Sie Ihren Newsletter verwalten/abbestellenLogo socialnet
Folgen Sie uns auch bei Facebook

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen zur neusten Ausgabe des socialnet Newsletters.

Inhalt
1. Editorial: Zur Entwicklung der Sozialwirtschaft
2. Tipp: Leitfaden für den Umgang mit sexuellem Missbrauch in Einrichtungen/Institutionen
3. Unser Angebot: Fachliche Infos über Facebook erhalten
4. Rezensionen
5. Ausgewählte Stellenanzeigen
6. Materialien
7. Lexikon
8. Sozial.de
9. ErzieherIn.de
10. social-software.de
11. Stellenmarkt
12. Messen, Kongresse, Tagungen

1. Editorial: Zur Entwicklung der Sozialwirtschaft

Kürzlich wurde ich um einen Impulsvortrag zu aktuellen Entwicklungen in der Sozialwirtschaft gebeten. Lassen Sie mich die Essenz in sieben Thesen darstellen.

Demografie

Auch wenn die demografische Entwicklung kein neues Thema mehr ist, bestimmt sie auch noch über die nächsten zehn bis zwanzig Jahre die Entwicklung unserer Gesellschaft:

  1. Die Nachfrage nach Pflege- und Betreuungsleistungen für ältere Menschen, darunter auch Menschen mit Behinderung, wird noch weiter zunehmen.
  2. Dem gegenüber wird die Kaufkraft für diese Leistungen unterproportional wachsen, weil das Verhältnis von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zu LeistungsempfängerInnen sich verschlechtern wird und die Kaufkraft der Rentenempfänger - nicht nur wegen der langanhaltenden Niedrigzinsphase - abnehmen wird.
  3. Der Fachkräftemangel hat ebenfalls noch nicht seinen Höhepunkt erreicht, sowohl auf Grund erhöhter Nachfrage nach sozialen Leistungen (OGS, U3-Betreuung, Pflege) als auch weil die Zahl der Renteneintritte die Zahl der Berufsanfänger übersteigt.

Gesellschaftliche Komplexität

Früher war nicht alles besser, aber manches einfacher. Alleine die rechtlichen Bedingungen sind so unübersichtlich geworden (Gemeinnützigkeit, Umsatzsteuer, Vergaberecht, ...), dass sich für den (hoffnungslosen) Versuch von Unternehmen, alle Rechtsvorschriften einzuhalten, bereits ein Fachbegriff herausgebildet hat: Corporate Compliance. Die Bindung von MitarbeiterInnen der Generationen X, Y und Z oder die Kommunikation über immer mehr Kanäle (vom Lokalradio über Social Media bis zur Alexa Skill) sind nur zwei weitere Beispiele für die "neue Unübersichtlichkeit". Auch für die nächsten Jahre ist alleine auf Grund der fortschreitenden digitalen Revolution mit weiterhin hohen Wandlungsraten des Organisationsumfeldes und einer stark segmentierten Gesellschaft zu rechnen.

Digitalisierung & Gesellschaft

Basierend auf

werden Technologien wie Robotik, virtuelle bzw. erweiterte Realität, künstliche Intelligenz, Profiling und Genetik/Proteomik unser Leben in kaum vorhersehbarer Weise erheblich beeinflussen.

Besonders hervorzuheben sind erhebliche Umbrüche in der Arbeitswelt (Wegfall zahlreicher Berufe, kollaborative Roboter), die fortschreitende weltweite Überwachung durch komplexe Software und der unmittelbare Einfluss von autonomen Computersystemen auf unsere Lebensverhältnisse (Kampfroboter, medizinische Diagnose, autonomes Fahren). Damit verbunden sind ethische Fragestellungen, insbesondere inwieweit schwerwiegende Entscheidungen in letzter Instanz Menschen vorbehalten bleiben sollen, auch wenn diese statistisch schlechtere Entscheidungen treffen.

Digitale Leistungserbringung

Ohne Frage werden nach und nach immer mehr Verwaltungsprozesse von der Planung bis zu Leistungsabrechnung und Buchhaltung automatisiert werden. Dies könnte zu einer Entlastung von Fach- und Verwaltungskräften führen, wenn nicht gleichzeitig durch immer komplexere Anforderungen (s.o.) diese Zeitgewinne kompensiert werden.

Die digitale Kommunikation wird sich künftig geschmeidiger in die Leistungsprozesse integrieren. Dazu beispielhafte Anwendungsbereiche, die bereits jetzt technisch grundsätzlich möglich sind.

Basierend auf Big Data und weiteren neuen Technologien (Prothetik, ...) lassen sich dann auch neue Leistungen entwickeln, z.B. adaptive Lernsystem, Ambient Assisted Living und virtuelle Assistenz 24/7.

Neue Wettbewerber - neue Marktstrukturen

Auf Grund der zunehmenden Bedeutung von Daten werden zwangsläufig die großen Digitalkonzerne zu wichtigen Playern auch im Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsmarkt.

Viele technologische Entwicklungen erfordern hohe Investitionen in die Datenbeschaffung, Softwareentwicklung und Marktzulassung. Dies könnte zur Fortführung des Konzentrationsprozesses in der Branche - oder auch zu Franchisingmodellen - führen. Typisch für die schöne neue Digitale Welt sind auch Intermediäre (Plattformökonomie), dies sich zwischen Leistungsanbieter und -empfänger platzieren und bei erfolgreicher Monopolbildung eine erhebliche Rendite erzielen, ohne selber an der eigentlichen Leistungserbringung beteiligt zu sein.

Klimawandel und Globalisierung

Zwei weitere Entwicklungen sind zwar nicht branchenspezifisch, werden aber höchst wahrscheinlich die gesellschaftliche Entwicklung deutlich prägen. Der Klimawandel beeinflusst jetzt schon soziale und medizinisch-pflegerische Leistungen, z.B. bei der Betreuung von MigrantInnen oder dem Umgang mit Hitzewellen in der Altenpflege. Die Globalisierung zeigt sich aktuell in der Verbreitung von Virusinfektionen und der Abhängigkeit von globalen Lieferketten. Nicht nur der globale wirtschaftliche Wettbewerb, sondern auch der Wettbewerb politischer Systeme stellt das Sozial- und Gesundheitswesen immer wieder vor Herausforderungen.

Jede der sieben Entwicklungen ist es wert, in Bezug auf die eigene Organisation und ihre Angebote vertieft analysiert zu werden.

Rezensionshinweis

Siehe auch die aktuelle Rezension zur Arbeit im Digitalzeitalter: Bettina Kohlrausch: Neue Arbeit – neue Ungleichheiten? Rezensiert von Prof. Dr. Werner Sauter

2. Tipp: Leitfaden für den Umgang mit sexuellem Missbrauch in Einrichtungen/Institutionen

Schon im Dezember 2019 ist bei den socialnet Materialien ein Leitfaden für Studierende einschlägiger Studiengänge der Internationalen Berufsakademie (iba) veröffentlicht worden, der Studierende auf den Umgang mit sexuellem Missbrauch im berufspraktischen Teil des Studiums vorbereiten soll. Ein offener Umgang mit dem sensiblen Thema ist eine wichtige Voraussetzung, um Missstände zeitnah erkennen und ihnen begegnen zu können. Zum Download des Leitfadens.

3. Unser Angebot: Fachliche Infos über Facebook erhalten

Unsere Social Media Redaktion wählt für Sie mehrmals in der Woche interessante Fachinformationen aus. Abonnieren Sie unsere Facebook-Seite, wenn Sie mehr als einmal im Monat von uns Praxistipps bekommen möchten.


Anzeige Stadt Rüsselsheim

Attraktive Stellenangebote für Erzieher/innen
Rüsselsheim ist eine lebendige, facettenreiche und bunte Stadt
mitten im Rhein-Main-Gebiet, in der rund 65.000 Menschen
zusammenleben. Neben einem attraktiven Bildungs- und
Betreuungsangebot bietet die Stadt am Main eine Kulturszene,
die Anziehungspunkt für die Region ist und darüber hinaus eine
Vielzahl von Sport- und Freizeitangeboten.

Die Stadt Rüsselsheim am Main als Träger von Kindertagesstätten
und Betreuungsschulen bietet in 26 Einrichtungen und fünf Grundschulen
für rund 2.500 Kinder Bildung, Betreuung und Erziehung an. Individuelle
Konzeptionen und Vielfältige Projekte mit unterschiedlichen
Schwerpunkten prägen den jeweiligen Kita-Alltag. Fähigkeiten und
Bedürfnisse der Kinder und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit
den Familien stehen im Mittelpunkt.

Passt das zu Ihnen? Dann bewerben Sie sich jetzt!


4. Rezensionen

Im Vormonat sind 84 Rezensionen (20.256 insgesamt) erschienen, z.B.

Altenhilfe
Palesch, Anja: Ambulante Pflegeberatung
Messer, Melanie: Patienten­partizipation aus Sicht der Pflege
Kühnert, Sabine u.a.: Soziale Gerontologie
mehr zum Thema

Behindertenhilfe
Kühn, Maria: Ver-rückte Normalitäten
mehr zum Thema

Gesundheitswesen
Theunissen, Georg u.a.: Pädagogik bei Autismus
Heining, Norbert: Glücksprinzipien
Moll, Bettina u.a.: Jugendliche mit abhängigem Computer- oder Internetgebrauch
mehr zum Thema

Jugendhilfe
Deinet, Ulrich: Herausforderung angenommen
Castello, Armin: Positives Elternhandeln
mehr zum Thema

Sonstige Arbeitsfelder
Schulze, Christoph: Etikettenschwindel
Karic, Senka u.a.: Multiprofessionalität weiterdenken
Mayer, Susanne: Die Dinge unseres Lebens
mehr zum Thema

Methoden und Grundlagen
Muth, Cornelia u.a.: Phänomenologische Praxisentwicklungsforschung Band II
mehr zum Thema

Sozialpolitik und -verwaltung
Butterwegge, Christoph: Die zerrissene Republik
Herzig, Michael u.a.: Cannabispolitik
Killguss, Hans-Peter u.a.: Bildungsarbeit gegen Antisemitismus
mehr zum Thema

Sozialmanagement
Erhardt, Max: Führungskommunikation in der Organisation
Wöhrle, Armin u.a.: Organisationsentwicklung - Change Management
Blümmert, Gisela: Gehirngerecht führen (Trainingskonzept)
mehr zum Thema

alle neuen Rezensionen

5. Ausgewählte Stellenanzeigen

Einrichtungsleitung (w/m/d) für Jugendwohnheim, München
Bay. Landesverband für die Wohlfahrt Gehörgeschädigter (BLWG) e.V.

Bereichsleitung (w/m/d) für Übergang von stationär in ambulante Wohnformen, Velbert
Pro Mobil e.V.

Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter (w/m/d) für Wohnprojekt, Berlin
NHW e.V.

Sozialpädagoge o.ä. (w/m/d) für fachliche Begleitung und Bereichsleitung, Berlin
NHW e.V.

Beschäftigungstherapeut (w/m/d), Kronberg im Taunus
Altkönig-Stift eG

Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätten, Achim
Stadt Achim

Erzieher (w/m/d) für bilingualen Kindergarten, München
My Kindergarten e.V.

Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kindergarten, München
Kath. Kindertagesstätte St. Hedwig

Erzieher (w/m/d) als Leitung für Kindertagesstätte Osterfeld, Achim
Stadt Achim

Erzieher (w/m/d) als Leitung für Kindertagesstätte Baden, Achim
Stadt Achim

Teamleitung (w/m/d) für stationäre Einrichtung Mutter/Vater und Kind, Detmold
Perspektive e.V.

Erzieher oder Sozialpädagoge (w/m/d) für Team der Stationären Verselbständigung, Baddeckenstedt
Kinder- und Jugendhilfe Henneckenrode

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

6. Materialien

Derzeit sind 369 Fachbeiträge aus allen Bereichen Sozialer Arbeit und zum Sozialmanagement verfügbar. Im Vormonat sind folgende Materialien hinzugekommen:

7. Lexikon

Als "Work in progress" entwickeln wir das socialnet Lexikon live vor Ihren Augen.

Derzeit sind 227 ausführliche Lexikonartikel (ohne reine Begriffsklärungen) verfügbar. Im Vormonat sind folgende Artikel hinzugekommen oder aktualisiert worden:


Anzeige socialnet Stellenmarkt – Personalsuche für Fach- und Führungskräfte

Der socialnet Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft erreicht mit rund 60.000 Seitenaufrufen im Monat den deutschsprachigen Raum in hervorragender Weise. Er wird seit vielen Jahren von gemeinnützigen Trägern, gewerblichen Anbietern und der öffentlichen Hand erfolgreich genutzt.

Neben der preiswerten Standardanzeige bietet das umfangreichere Premiumangebot auch eine Präsenz in diesem Newsletter und ist damit besonders für die Führungskräftesuche zu empfehlen. Die Standardanzeige wird ohne Mehrkosten auch auf verschiedenen socialnet Portalen, z.B. bei Sozial.de, oder neben thematisch passenden Rezensionen eingeblendet.

Ihr Vorteil: Sie setzen Ihr Budget bei der Besetzung von Fach- oder Führungspositionen effizient ein.

Weitere Informationen und Anzeigenschaltung unter
https://www.socialnet.de/stellenmarkt/stellenanzeige_konditionen.html
oder direkt per Mail Auftrag erteilen stellenmarkt@socialnet.de


8. Sozial.de

Das Nachrichtenportal Sozial.de informiert Sie mit rund 100 Meldungen im Monat über aktuelle Entwicklungen im Sozialwesen. Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:. Ausgewählte Nachrichten aus dem Vormonat:

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed!

9. ErzieherIn.de

Das Portal für die Frühpädagogik bietet jeden Monat eine Fülle an Praxistipps und Fachnachrichten. Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:

10. social-software.de

Das Portal umfasst neben einer Softwaredatenbank laufend aktuelle Meldungen rund um IT im Sozial- und Gesundheitswesen.

Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:

11. Stellenmarkt

Derzeit sind 246 Angebote für Fach- und Führungskräfte verfügbar.

Standard- und Premiumanzeigen liegen zu folgenden Berufen und Arbeitsfeldern vor:

Altenpfleger/in
Bereichsleiter/in Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung
Bereichsleiter/in Behindertenhilfe
Betriebswirt/in
Bildungsmanager/in

Einrichtungsleiter/in Altenpflege
Einrichtungsleiter/in Behindertenhilfe
Einrichtungsleiter/in Kindertagesstätte
Einrichtungsleiter/in Suchthilfe
Ergotherapeut/in

Erzieher/in
Erziehungswissenschaftler/in
Fachwirt/in für Erziehungswesen
Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
Geschäftsführer/in

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Gesundheitsmanager/in
Hauswirtschafter/in

Heilerzieher/in
Heilerziehungspflegehelfer/in
Heilerziehungspfleger/in
Heilpädagoge, Heilpädagogin
Heimerzieher/in

Heimleiter/in
Jurist/in
Kaufmann, Kauffrau
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in
Kindergartenfachwirt/in

Kinderpfleger/in
Kindheitspädagoge, Kindheitspädagogin
Kulturpädagoge, Kulturpädagogin
Lehrer/in
Logopäde, Logopädin

Medienpädagoge, Medienpädagogin
Pflegedienstleiter/in
Pflegemanager/in
Psychologe, Psychologin
Psychologische/r Psychotherapeut/in

Pädagoge, Pädagogin
Rehabilitationspädagoge, Rehabilitationspädagogin
Sozialarbeiter/in
Sozialarbeiterin
Sozialassistent/in

Sozialmanager/in
Sozialpädagoge, Sozialpädagogin
Sozialpädagogin
Sozialpädagogische/r Assistent/in
Sozialwirt/in

Sozialwissenschaftler/in
Sozialökonom/in
Soziologe, Soziologin
Sporttherapeut/in
Verwaltungsfachwirt/in

Verwaltungswirt/in
Verwaltungswissenschaftler/in
Wirtschaftspädagoge, Wirtschaftspädagogin
Wirtschaftswissenschaftler/in
Ökotrophologe, Ökotrophologin

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Nutzen auch Sie den socialnet Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen. Schnell, preiswert, treffsicher! Informieren Sie sich über die Vorteile und schalten Sie Ihre Anzeige!

Ihre Ansprechpartnerin: Katharina Stettien, stellenmarkt@socialnet.de

12. Messen, Kongresse, Tagungen

2020

8.-10. März 2020, Kongress Armut und Gesundheit 2020 in Berlin

10.-11. März 2020, Sexualität und geistige Behinderung, Fortbildung in Mainz. In der Arbeit zwischen fürsorglicher Assistenz und Förderung von Selbstbestimmung werden bei dem Thema "Liebe, Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit Behinderung" oft persönliche Grenzen berührt und womöglich sogar überschritten. Umso wichtiger ist es, eine klare Haltung zu entwickeln. Die Expert*innen sensibilisieren für das Thema und geben konkrete Handlungskompetenzen an die Hand.

12.-13. März 2020: Wie gelingt die Symbiose aus Suchtprävention und Kunst in Kommunen? Fachtagung zum Modellprojekt Kulturjahr Sucht der Landeshauptstadt Dresden. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Suchtprävention & Gesundheitsförderung, Kunst- & Kulturschaffende, an pädagogische Fachkräfte und Wissenschaftler. Die Teilnahme ist kostenfrei. Jetzt anmelden: https://www.dresden.de/tagung-sucht

12.-13. März 2020, 15. Eichstätter Fachtagung Sozialinformatik

13. März 2020 bis 16. September 2022, Berufsbegleitendes Master-Studium Beratung & Coaching,
Eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung als BeraterIn und Coach ist unerlässlich, um sich in diesem wachsenden Berufsfeld zu positionieren. Der Weiterbildungsstudiengang an der OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg vermittelt unter anderem Kompetenzen in der Online-Beratung, um die Studierenden ideal auf zukünftige Entwicklungen des Beratungsmarktes vorzubereiten. Jetzt informieren!

16.-17. März 2020, 17. Deutscher Verbändekongress in Berlin

19.-20. März 2020, DRG|Reha-Forum 2020 in Berlin

24.-26. März 2020, Altenpflege Messe in Hannover

27.-29. März 2020, Auf dem Weg zur mutterlosen Gesellschaft? Jahrestagung der GPPP in Heidelberg

1.-4. April 2020, Werkstätten:Messe in Nürnberg

21.-23. April 2020, DMEA Connecting Digital Health in Berlin

22.-24. April 2020, Deutscher Fundraising Kongress in Kassel

24.-25. April 2020, Zweite Jahrestagung der DGOB Deutschsprachige Gesellschaft für psychosoziale Onlineberatung in Berlin

27.-28. April 2020, Deutscher Präventionstag in Kassel

6.-8. Mai 2020, Bremer Pflegekongress und Deutscher Wundkongress

13.-15. Mai 2020, RETTmobil in Fulda

24.-29. Mai 2020, BFS Managementwoche in Berlin

26.-27. Mai 2020, Altenheim EXPO in Berlin

26.-28. Mai 2020, Pflege Plus in Stuttgart

15.-20. Juni 2020, Interschutz 2020 in Hannover

17.-18. Juni 2020, Deutscher Stiftungstag in Leipzig

17.-19. Juni 2020, Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin

17.-19. Juni 2020, Gemeinsamer Suchtkongress Fachverband Sucht/buss in Münster

28. Juni - 1. Juli 2020, Joint World Conference on Social Work, Education, & Social Development 2020 in Rimini, Italien

8.-10. Juli 2020, Eurpoean Social Services Conference. Rethink - Inspire - Dare. Community Care in Hamburg

15.-18. Juli 2020, IFSW International Social Work Conference in Calgary, Kanada

2.-3. September 2020, Lernwelten 2020, Kongress für die Pädagogik der Pflege- und Gesundheitsberufe in Frankfurt

13.-18. September 2020, BFS Managementwoche in Berlin

21.-22. September 2020, 13. Fachforum Onlineberatung in Nürnberg

23.-26. September 2020, Rehacare in Düsseldorf

15. Oktober 2019, NPO Tag in München. Die Fachtagung für gemeinnützige Organisationen mit Vorträgen, Workshops und Vernetzung von & mit NPO Experten. Buchen Sie unter NPO-Tag.de.

28.-29. Oktober 2020, ConSozial Kongress und Messe in Nürnberg

5.-6. November 2020, 8. Deutscher Sozialgerichtstag in Potsdam

12. November 2020, Berliner Pflegekonferenz

16.-19. November 2020, Medica in Düsseldorf

2.-4. Dezember 2020, OEB Global und Learning Technologies in Berlin

2021

6.-8. Mai 2021, REHAB, Messe in Karlsruhe

21.-24. September 2021, CMS21 Berlin Cleaning. Management. Services Messe

29.-30. September 2021, Medcare, Kongress für klinische und außerklinische Patientenversorgung in Leipzig

21. Oktober 2021, Kongress Klinikmarketing in Zürich

2022

10.-12. Mai 2022, 82. Deutscher Fürsorgetag in Essen

Weitere Veranstaltungskalender bei Sozial.de und ErzieherIn.de.

Sie möchten, dass wir auch auf Ihre Veranstaltungen hinweisen? Bitte schicken Sie Ihre Veranstaltungshinweise ausschließlich direkt an Redaktion@Sozial.de.

Mit den besten Grüßen

Christian Koch
Geschäftsführer
socialnet GmbH

Weidengarten 25, 53129 Bonn
Tel. 0177/62 33 0 99

Amtsgericht Bonn HRB 8336, Vorsitz Aufsichtsrat: RA StB Thomas von Holt
USt-IdNr. DE200944336
---
www.socialnet.de Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hier können Sie Ihren Newsletter verwalten/abbestellen