Logo socialnet


Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen zur neusten Ausgabe des socialnet Newsletters.

Inhalt
1. Editorial: Vom Wert der Weiterbildung
2. Unser Angebot: socialnet Kalender
3. In eigener Sache: Künftig nur HTML-Version des Newsletters
4. Tipp: Materialie zum Pandemiemanagement in der Sozialwirtschaft
5. Rezensionen
6. Ausgewählte Stellenanzeigen
7. Materialien
8. socialnet International
9. Lexikon
10. Sozial.de
11. ErzieherIn.de
12. Vereinsrecht.de
13. social-software.de
14. Stellenmarkt
15. Messen, Kongresse, Tagungen

1. Editorial: Vom Wert der Weiterbildung

Sie alle kennen zu genüge die Redewendungen vom erforderlichen lebenslangen Lernen in der Wissensgesellschaft und der sinkenden Halbwertszeit in unserer schnelllebigen Welt. Die Aussagen sind sicher nicht falsch, insbesondere mit Blick auf die fortschreitende Digitalisierung und weitere gesellschaftliche (Anpassungs-)Prozesse, aber durch zu häufigen Gebrauch im Marketing auch etwas "abgenutzt". In diesem Editorial soll es um eine differenziertere Betrachtung gehen, welchen konkreten Nutzen die betriebliche Fort- und Weiterbildung (im Folgenden vereinfachend "Weiterbildung") bei sinnvoller Gestaltung haben kann.

Mitarbeitergewinnung und -bindung

Schon der Ruf, dass ein Arbeitgeber großzügig in Weiterbildung investiert, kann wesentlicher Teil einer Arbeitgebermarke werden und Interesse bei Arbeitssuchenden wecken. Insbesondere BewerberInnen, die sich in Ihrem Beruf engagieren wollen, werden im Bewerbungsgespräch entsprechende Angebote erfreut zur Kenntnis nehmen oder sogar von sich aus nachfragen. Im Wettbewerb gerade um besonders engagierte MitarbeiterInnen ist dieser Aspekt nicht zu vernachlässigen.

Im bestehenden Beschäftigungsverhältnis gibt es vielfältige Wirkungen der Weiterbildung auf die Mitarbeiterbindung:

Marktzugang

Bei einem Teil der Weiterbildungsmaßnahmen gibt es rechtliche Vorschriften, die einer Organisation keine Wahl lassen, ob sie diese Maßnahmen durchführen, sondern nur bei welchem (zugelassenen) Anbieter sie sie durchführen. Rechtliche Grundlagen können sich beispielsweise

ergeben.

Verstöße gegen die genannten Regelungen können zu Bußgeldern, gekürzten Leistungsabrechnungen oder im schlimmsten Fall zu einer Betriebsschließung führen.

Neben rechtlichen Restriktionen können auch die Erwartungen der MarktteilnehmerInnen zu einem Quasistandard führen. So sind zwar einige Berufsbezeichnungen, wie z.B. SupervisorIn, rechtlich nicht geschützt, aber informierte KundInnen werden Wert auf eine Mitgliedschaft in einem anerkannten Fachverband erwarten, die wiederum an qualifizierte Aus- und Weiterbildungen geknüpft sein können.

Stand der Technik

Im Sinne von téchne (Kunstfertigkeit) ist hier der aktuelle Stand des Fachwissens und allgemein anerkannter, guter praktischer Übung gemeint. Unabhängig von besonderen gesetzlichen Regelungen wird jeder Betrieb Leistungen auf dem aktuellen Stand der Technik erbringen wollen und auf Grund allgemeiner Rechtsgrundlagen auch erbringen müssen, um Schadensersatzforderungen oder gar strafrechtlicher Verfolgung vorzubeugen. Da aber fachliche Standards sich laufend weiterentwickeln, gespeist von praktischen Erfahrungen sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen, gibt es einen immerwährenden Bedarf zur Anpassung, der durch laufende fachliche Qualifizierung zu decken ist.

Dieser Fortbildungsbedarf im angestammten Beruf trifft zwar an erster Stelle alle Fachkräfte, vom Buchhalter bis zur Chefärztin. Jedoch auch Hilfskräfte sollten, zumindest wenn sie Dienstleistungen unmittelbar an Menschen erbringen, keinesfalls ausgenommen werden.

Risikomanagement und andere Managementansätze

Bei einigen Managementansätzen spielt Weiterbildung eine entscheidende Rolle.

Strategie

Und schließlich als langfristig wichtigste Aufgabe bedürfen die Umsetzung von Strategien und die Erhaltung von Wettbewerbsvorteilen gezielter Investitionen in Weiterbildung.

Eine strategische Neuausrichtung einer Organisation, z.B. die Einführung neuer Angebote (z.B. ambulante statt stationäre Betreuung) oder neuer Methoden (z.B. smarte Technologien im ambulant betreuten Wohnen), verlangen von den Mitarbeitenden neue Qualifikationen. Auch an das Management werden veränderte Anforderungen gestellt. Eine Strategie wird nicht nur durch wollen erreicht, sondern können ist ebenso erforderlich.

Bei Dienstleistungen hängt die Qualität unmittelbar vom Handeln der Mitarbeitenden ab. Wenn ein Anbieter auf Grund der Qualität seiner Dienstleistungen einen Wettbewerbsvorteil, vielleicht sogar ein Alleinstellungsmerkmal, erlangt hat, sind strategisch relevante "Erhaltungsinvestitionen" erforderlich. Diese Wettbewerbsvorteile können z.B. auf dem fachkundigen Umgang mit bestimmten (seltenen) Krankheitsbildern, interkulturellen Kompetenzen oder einer besonderen, wertegeprägten Haltung der Mitarbeitenden beruhen. In allen Fällen werden diese Vorteile durch personelle Wechsel und ggf. "Abnutzung" in der täglichen Praxis verloren gehen, wenn nicht eine systematische Auffrischung und Weiterentwicklung im Rahmen der Weiterbildung erfolgt.

Kosten

In einer verkürzten Kosten-Nutzen-Rechnung könnte die ControllerIn den Seminargebühren die erwartete Ersparnis, z.B. an Arbeitszeit, gegenüber stellen. Dabei sind beide Seiten der Kosten-Nutzen-Rechnung deutlich komplexer.

Zu den Kosten gehören nicht nur Seminargebühren, ggf. Fahrt- und Übernachtungskosten sowie der Ausfall an Arbeitszeit im Betrieb, sondern auch kontraproduktive Effekte der Fortbildung. Dabei kann es sich z.B. um nicht erfolgreiche Verbesserungsvorschläge ("Das machen wir hier jetzt auch so!"), Demotivationseffekte ("Bei den anderen SeminarteilnehmerInnen ist im Betrieb alles viel besser!") oder im ungünstigsten Fall sogar Abwanderung handeln (Kennenlernen anderer Arbeitgeber über das Seminar, aus der aktuellen Stelle "heraus qualifiziert").

Das der Nutzen weit über eine unmittelbar berechenbare Kosteneinsparung hinausgeht, wurde bereits in den vorherigen Abschnitten dargelegt.

Den Nutzen der Weiterbildung steigern

Weiterbildung ist eine Investition, um künftig MitarbeiterInnen erfolgreicher zu gewinnen, zu halten, zu motivieren und zu befähigen. Durch sie sollen strategische Ziele erreicht, Kunden durch gute Qualität zufriedengestellt und rechtliche Risiken abgewehrt werden. Die abschließenden Empfehlungen sollen dabei helfen, größtmöglichen Nutzen aus der Weiterbildung zu ziehen.

Um Ihnen die Suche nach Weiterbildungsangeboten zu erleichtern, baut socialnet in diesem Jahr eine Weiterbildungsdatenbank für das Sozial- und Gesundheitswesen auf: den socialnet Kalender.

Zur Vertiefung finden Sie im socialnet Lexikon

2. Unser Angebot: socialnet Kalender

Für Veranstalter bietet der Kalender einen direkten Zugang zu Fach- und Führungskräften des Sozial- und Gesundheitswesens. Alle Termine werden redaktionell geprüft, übersichtlich gelistet und thematisch durch Schlagworte und Arbeitsbereiche erschlossen. Vom kostenlosen Eintrag mit den wichtigsten Daten über den Basiseintrag mit Ausschreibung bis zum Premiumeintrag mit besserer Sichtbarkeit und Textanzeigen auf den wichtigsten socialnet Portalen ist für jeden das passende Angebot dabei. Einzelne Veranstaltungen lassen sich schnell über ein Formular zur Eintragung vorschlagen. Größeren Anbietern bieten wir auch die Übernahme der Termine von ihrer Webseite an.

Jetzt über die Vorteile des Kalenders für Veranstalter informieren und Konditionen kennenlernen! Oder nutzen Sie die persönliche Beratung per Mail.

Für Fach- und Führungskräfte sowie Personalabteilungen wird der Kalender einen übersichtlichen Zugang zu Seminaren, Tagungen, Kongressen und Messen anbieten. Auch Webinare und Angebote auf Abruf werden nachgewiesen. Die Veranstaltungen werden durch komfortable Suchfunktionen erschlossen. In der Testphase bis zum 28. Februar 2021 wurden bereits über 1.700 Veranstaltungen erfasst. Ab März werden zügig weitere Veranstalter in die Übersicht integriert, um Ihnen einen immer besseren Marktüberblick zu bieten. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Anregungen zur Weiterentwicklung des neuen socialnet Kalenders.

3. In eigener Sache: Künftig nur HTML-Version des Newsletters

Seit vielen Jahren bieten wir den socialnet Newsletter in einer HTML- und einer Text-Version an. Da wir auf immer mehr Quellen verlinken, wird die Textversion zunehmend unübersichtlicher. Durch die Pflege von zwei Formaten haben wir auch deutlichen Mehraufwand. Daher haben wir uns entschlossen, ab der nächsten Ausgabe nur noch die HTML-Version anzubieten. Die bisherigen BezieherInnen der Text-Version werden automatisch umgestellt. Die HTML-Version ist bewusst einfach gestaltet und sollte in jedem Mailprogramm korrekt darstellbar sein. Zusätzlich bieten wir ab dieser Ausgabe am Anfang des Newsletters einen Link zur Darstellung im Browser. Wir wünschen Ihnen weiterhin eine anregende Lektüre.

4. Tipp: Materialie zum Pandemiemanagement in der Sozialwirtschaft

Mit dem Diskussionspapier Den Fokus neu denken - Skizze eines Pandemiemanagements auf Grundlage der Bedürfnisse und Lern- und Entwicklungserfordernissen von Kindern, Jugendlichen und Familien verfolgen Menno Baumann, Andree Berghäuser, Tijs Bolz und Thomas Martens einen neuen Ansatz. Die Autoren versuchen, den Blick und die Fragestellung mit diesem Beitrag einmal umzukehren und die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Familien sowie die Lern- und Entwicklungserfordernisse in den Fokus eines möglichen Pandemiemanagements zu stellen. Diese Perspektive erweitert den Blick insofern, als dass sie einen wissenschaftlichen Diskurs über Abwägungsprozesse und Kriterien ermöglicht. Lesen Sie den aktuellen Beitrag bei den socialnet Materialien.


Anzeige socialnet GmbH

Ihre Anzeige im Newsletter wirkt!

Egal ob Veranstaltungshinweis, Produktwerbung
oder die Suche nach Spitzenkräften:
Über eine Textanzeige im socialnet Newsletter
erreichen Sie ohne Streuverluste rund 13.000
Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft.
Konditionen und Buchungsanfrage jetzt online möglich unter
https://www.socialnet.de/l.php?BID=24451

Für Rückfragen und Beratung:
Herr Moritz Lang
werbung@socialnet.de


5. Rezensionen

Im Vormonat sind 80 Rezensionen (21.364 insgesamt) erschienen, z.B.

Altenhilfe
Schmidt, Sylvia: Die neue Grundrente
Landau, Kurt: Pflege gestalten
Grammer, Ilona u.a.: Gesundheitliche Versorgungsplanung in Altenpflegeheimen
mehr zum Thema

Behindertenhilfe
Döringer, Irmgard u.a.: Autismus
Teriete, Maik: Systemische Beratung bei Autismus
Theunissen, Georg: Behindertenarbeit vom Menschen aus
mehr zum Thema

Gesundheitswesen
Flückiger, Christoph u.a.: Essentials der Psychotherapie
Korczak, Dieter: Digitale Heilsversprechen
van Dyk, Silke: Soziologie des Alters
mehr zum Thema

Jugendhilfe
Speck, Karsten: Schulsozialarbeit
Hasenjürgen, Gaby u.a.: SchADSkiste - Lernen mit Aufmerksamkeit
Blanck, Jonna: Übergänge nach der Schule als »zweite Chance«?
mehr zum Thema

Sonstige Arbeitsfelder
Gamba, Fiorenza u.a.: COVID-19
Kleve, Heiko u.a.: Lockdown
von Schlippe, Arist u.a.: Mehr als Unsinn
mehr zum Thema

Methoden und Grundlagen
Zettler, Daniel: Das Maßlose der Spätmoderne
Mölders, Tanja u.a.: Nachhaltigkeit (re)produktiv denken
mehr zum Thema

Sozialpolitik und -verwaltung
Becker, Ulrich u.a.: SGB V
Schöb, Ronnie: Der starke Sozialstaat
Wabnitz, Reinhard J.: Lernkarten Familienrecht für die Soziale Arbeit
mehr zum Thema

Sozialmanagement
Wagner, Karl Werner u.a.: Performance excellence - der Praxisleitfaden zum effektiven Prozessmanagement
Deppe-Schmitz, Uta u.a.: Gesund führen mit Ressourcen­aktivierung
Kny, Josefa: Too big to do good?
mehr zum Thema

alle neuen Rezensionen

Aktueller Tipp: Einige wenige Titel schaffen es, bei socialnet zweimal besprochen zu werden. Dazu gehört auch
Herbert Effinger: Beratung in der Sozialwirtschaft. Ungewissheiten als Chance kreativer Problemlösungsstrategien. Vandenhoeck & Ruprecht 2018. 114 Seiten.
Wer sich für die Systemlogik der Sozialwirtschaft und die Gestaltung von Beratungsprozessen in der Sozialwirtschaft interessiert, ist nach dem Urteil beider Rezensenten mit dem Titel gut bedient. Lesen Sie die Besprechungen von Ralf Hoburg und Peter Schröder.

6. Ausgewählte Stellenanzeigen

Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kitas, München, Garching und Vaterstetten
Wichtel Akademie München GmbH

Erzieher oder Kinderpfleger (w/m/d) für Kindertagesstätte, München
Evangelische Kindertagesstätte Sternengarten

Kinderpfleger (w/m/d) für Kitas, München, Garching und Vaterstetten
Wichtel Akademie München GmbH

Erzieher (w/m/d) für Kitas, München, Garching und Vaterstetten
Wichtel Akademie München GmbH

Erzieher (w/m/d) im Anerkennungsjahr für Kitas, München, Garching und Vaterstetten
Wichtel Akademie München GmbH

Erzieher oder Kinderpfleger (w/m/d) für Kitas, München und Umgebung
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG

Sozialpädagoge (w/m/d) für Sozialtherapeutisches Zentrum, Hamburg
Therapiehilfe gGmbH

Kita-Leitung (w/m/d), München, Garching und Vaterstetten
Wichtel Akademie München GmbH

Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte, Herdwangen-Schönach
Gemeinde Herdwangen-Schönach, Bewerbung bis 05.03.2021

Einrichtungsleitung (w/m/d) für Wohnverbund, Berlin
Bürgerhilfe Kultur des Helfens gGmbH

Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge (w/m/d) für Reha-Zentrum, Wiesbaden
MEDIAN Reha-Zentrum Wiesbaden Sonnenberg

Sozialpädagoge oder Erzieher (w/m/d) als Leitung Integrationswohngruppe, Fürth
Pädagogisches Verbundsystem Purzel gemeinnützige GmbH

Sozialpädagoge (w/m/d) für pädagogisches Leitungsteam, Fürth
Pädagogisches Verbundsystem Purzel gemeinnützige GmbH

Erzieher und Kinderpfleger (w/m/d) für Kinderkrippe und Kindergarten, München
Kindern wachsen Flügel Haidhausen gGmbH

Ausbildungsbeauftragter (w/m/d), Langenfeld, Engelskirchen und Troisdorf
Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH

innewohnende pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Erziehungswohngruppe, Berlin
JaKuS gGmbH

Erzieher (w/m/d) für Kindergarten, München
Erlöserkirche München Schwabing

Sozialpädagogen (w/m/d) für Bereich Streetwork, Neumünster
Therapiehilfe gGmbH

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

7. Materialien

Derzeit sind 406 Fachbeiträge aus allen Bereichen Sozialer Arbeit und zum Sozialmanagement verfügbar. Im Vormonat sind folgende Materialien hinzugekommen:

8. socialnet International

Neue Beiträge im Vormonat

9. Lexikon

Jeden Monat bietet Ihnen das socialnet Lexikon neue Fachartikel.

Derzeit sind 399 ausführliche Lexikonartikel (ohne reine Begriffsklärungen) verfügbar. Im Vormonat sind folgende Artikel hinzugekommen oder aktualisiert worden:

10. Sozial.de

Das Nachrichtenportal Sozial.de informiert Sie mit rund 100 Meldungen im Monat über aktuelle Entwicklungen im Sozialwesen. Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:. Ausgewählte Nachrichten aus dem Vormonat:

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed!


Anzeige socialnet GmbH

Ihre Veranstaltung zielgruppenoptimiert zum kleinen Preis!

Sie wollen für Ihre Veranstaltung direkt Fach- und Führungskräfte aus dem Sozial-und Gesundheitswesen ohne Streuverluste ansprechen?
Und dabei von einer hohen Reichweite profitieren?
Dann ist unser socialnet Kalender genau das Richtige für Sie!
Tragen Sie noch heute Ihre Veranstaltung ein und profitieren Sie von attraktiven Einstiegskonditionen!
Konditionen und Eintragung jetzt direkt online möglich unter:
Kalender Konditionen

Für Rückfragen und Beratung:
Herr Moritz Lang
kalendervertrieb@socialnet.de


11. ErzieherIn.de

Das Portal für die Frühpädagogik bietet jeden Monat eine Fülle an Praxistipps und Fachnachrichten. Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:

12. Vereinsrecht.de

Vereinsrecht.de bietet laufend aktuelle Rechtsprechung und Erlasse sowie einen Fundus an praktischen Arbeitshilfen und Fachbeiträgen.

Beiträge aus dem Vormonat:

13. social-software.de

Das Portal umfasst neben einer Softwaredatenbank laufend aktuelle Meldungen rund um IT im Sozial- und Gesundheitswesen.

Ausgewählte Beiträge aus dem Vormonat:

14. Stellenmarkt

Täglich aktualisiert und redaktionell betreut: Der socialnet Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen.

Finden Sie Ihre neue Stelle in den Arbeitsfeldern

Schnell, preiswert und treffsicher. Jetzt über Vorteile informieren und Anzeige schalten!

Ihre Ansprechpartnerin: Katharina Stettien, stellenmarkt@socialnet.de

15. Messen, Kongresse, Tagungen

2021

2.–3. März 2021 Sexualität und Lernschwierigkeiten Online
Expert*innen geben ihr Wissen zum Thema „Liebe, Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit geistiger Behinderung“ weiter und vermitteln in geschütztem Rahmen Handlungskompetenzen für die tägliche Arbeit. Information & Anmeldung

5.–7. März 2021 35. Jahrestagung der Gesellschaft für Psychohistorie und … Kongress Online

13. März 2021 Apex Social Congress 2021 Kongress Online
Entdecken Sie die neuesten interdisziplinären Karrieremöglichkeiten im In- und Ausland für Therapeuten, Pädagogen & Pflegekräfte und lassen Sie sich von inspirierenden Persönlichkeiten und ihrem einmaligen Karriereweg inspirieren. Information & Anmeldung

16.–18. März 2021 Armut und Gesundheit 2021 Kongress Online

18.–19. März 2021 SOS-Fachtagung 2021 Kongress Online

18.–19. März 2021 DRG-Forum Kongress Online

25.–26. März 2021 Teilhabe ermöglichen! Kongress Online

13.–14. April 2021 Unerwartet und plötzlich Kongress in Aschaffenburg und Online

14.–15. April 2021 Werkstätten:Messe 2021 Online

29.–30. April 2021 8. Deutscher Sozialgerichtstag Kongress in Potsdam

5.–7. Mai 2021 Bremer Pflegekongress und Deutscher Wundkongress in Bremen

7.–8. Mai 2021 LEBEN UND TOD 2021 Messe & Kongress in Bremen

18.–20. Mai 2021 17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag Messe & Kongress in Essen und Online

8.–10. Juni 2021 DMEA 2021 Messe in Berlin

10. Juni 2021 SocialSummit 2021 Kongress in Berlin und Online

15.–17. Juni 2021 Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin und Online

15.–18. Juni 2021 2021 European Conference on Social Work Education Kongress in Tallinn, Estland

16. Juni bis 30. September 2021 16. KVI Kongress Online

22.–24. Juni 2021 LEARNTEC Messe & Kongress in Karlsruhe

23.–24. Juni 2021 Tag der Verbände 2021 Messe & Kongress in Berlin

23.–25. Juni 2021 Gemeinsamer Suchtkongress in Münster
Information & Anmeldung

30. Juni bis 2. Juli 2021 European Social Services Conference Kongress in Hamburg

6.–8. Juli 2021 Altenpflege 2021 Messe in Nürnberg

15.–16. September 2021 2. Kongress der Teilhabeforschung - Call for Abstracts in Münster

20.–21. September 2021 14. Fachforum Onlineberatung Kongress in Nürnberg

21.–24. September 2021 CMS Berlin. Cleaning. Management. Services Messe & Kongress in Berlin

22.–23. September 2021 Medcare Messe & Kongress in Leipzig

23.–24. September 2021 13. Demografiekongress in Berlin

6.–9. Oktober 2021 Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 in Berlin

6.–8. Oktober 2021 20. Deutscher Kongress für Versorgungs­forschung in Potsdam

14.–15. Oktober 2021 16. Eichstätter Fachtagung Sozialinformatik Kongress in Eichstätt

21. Oktober 2021 Kongress Klinikmarketing in Zürich, Schweiz

29.–30. Oktober 2021 14. MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress in München

7.–11. November 2021 Deutscher Stiftungstag Kongress Online

10.–11. November 2021 ConSozial Messe & Kongress in Nürnberg

12.–13. November 2021 21. Hamburger Tage des Stiftungs- und Non-Profit-Rechts Kongress in Hamburg

15.–18. November 2021 MEDICA 2021 Messe in Düsseldorf

24.–25. November 2021 Health - The Digital Future Kongress

1.–3. Dezember 2021 27. Online Educa Berlin (OEB) Kongress in Berlin

2022

31. März bis 1. April 2022 12. Kongress der Sozialwirtschaft in Magdeburg

10.–12. Mai 2022 82. Deutscher Fürsorgetag Kongress in Essen

11.–13. Mai 2022 14. EUSE Conference on Supported Employment Kongress in Oslo, Norwegen

17.–19. Mai 2022 Pflege Plus Messe in Stuttgart

1.–3. Juni 2022 Deutscher Stiftungstag Kongress in Dresden

20.–25. Juni 2022 Interschutz 2021 Messe in Hannover

23.–25. Juni 2022 REHAB Messe in Karlsruhe

2023

24.–26. Mai 2023 Deutscher Stiftungstag Kongress in Hamburg

Weitere Termine im socialnet Kalender.

Weitere Veranstaltungskalender bei Sozial.de und ErzieherIn.de.

Sie möchten auch auf Ihre Veranstaltungen aufmerksam machen? Schreiben Sie an kalender@socialnet.de. Sie erhalten umgehend Informationen, wie Sie Ihre Veranstaltung hier im Newsletter und auf den Fachportalen von socialnet publizieren und bewerben können.


Mit den besten Grüßen

Christian Koch
Geschäftsführer
socialnet GmbH

Weidengarten 25, 53129 Bonn
Tel. 0177/62 33 0 99

Amtsgericht Bonn HRB 8336, Vorsitz Aufsichtsrat: RA StB Thomas von Holt
USt-IdNr. DE200944336
---
www.socialnet.de Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hier können Sie Ihren Newsletter verwalten/abbestellen