"
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Rehabilitation und Teilhabe, wer ist für welche Leistung zuständig?

Lehrgang

  • 22.03.2022
  • online
  • Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG
  • Infos beim Veranstalter
  • 129,00 EUR (bis 01.03.2022), dann 159,00 EUR

Die Verwirklichung eines einheitlichen, umfassenden und trägerübergreifenden Teilhabeanspruchs ist eines der Ziele, die die Reform des SGB IX durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) erzielen sollte. Da der Gesetzgeber an den Strukturen des gegliederten Systems mit unterschiedlichen Rehabilitationsträgern mit eigenen Zielsetzungen festgehalten hat, blieb der Grundkonflikt „Welcher Reha-Träger muss leisten“ bestehen. Zudem blieb es beim Vorbehalt abweichender Regelungen in den speziellen Leistungsgesetzen für die einzelnen Träger gegenüber den allgemein geltenden Regelungen des SGB IX. Das macht die Beratung bzw. Feststellung der Teilhabebedarfe nicht einfacher, denn jede Mitarbeiterin der sieben Reha-Träger, jeder Mitarbeiter der Ansprechstelle beim Träger wie auch die EGH-Fachkräfte können sich nicht nur auf „ihr“ Leistungsgesetz beschränken. Vielmehr benötigen sie für eine rechtssichere Beratung einen guten Überblick, welche Leistungspflichten und -voraussetzungen in den anderen Sozialgesetzbüchern gelten.

Aus dem Inhalt

  • Leistungsgruppen und Leistungen nach dem SGB IX Teil 1
  • Zuständigkeiten der 7 Reha-Träger, Rangfolge
  • Besondere Leistungsregelungen im SGB III, V, VI, VII, VIII, IX Teil 2, XIV
  • Problematische Schnittstellen / Abgrenzungen
Jetzt anmelden
direkt beim Veranstalter

Veranstalter

Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG
Haus an der Eisernen Brücke
93042 Regensburg
Website
E-Mail