socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Gemeinnützigkeitsrecht

Lexikonredaktion

veröffentlicht am 30.05.2019

Rechtlicher Disclaimer: Herausgeber und AutorInnen haften nicht für die Richtigkeit der Angaben. Beiträge zu Rechtsfragen können auf Grund geänderter Rechtslage schnell veralten. Sie ersetzen keine individuelle Beratung.

Das Gemeinnützigkeitsrecht regelt die Steuerbegünstigung für gemeinwohlorientierte Körperschaften.

Als Rechtsform kommen beliebige Körperschaften in Frage, u.a. GmbH, Verein, Stiftung, auch der nicht eingetragene Verein und die nicht rechtsfähige Stiftung sowie alle öffentlichrechtlichen Rechtsformen wie z.B. Körperschaft des öffentlichen Rechts (KöR). Vergünstigungen für gemeinnützige Organisationen umfassen neben weiteren Vorteilen insbesondere die Befreiung von der Körperschaftsteuer, Erbschaft-/ Schenkungsteuer, Grundsteuer, Ermäßigungen bei der Umsatzsteuer und das Recht, Zuwendungsbestätigungen (Spendenbescheinigungen) auszustellen. Die wichtigsten Regelungen stehen im zweiten Teil, dritter Abschnitt der Abgabenordnung: §§ 51–68 AO.

Eine vertiefende Behandlung erfolgt im Hauptartikel Gemeinnützigkeit.

Verfasst von
Lexikonredaktion
Website
Mailformular

Es gibt 115 Lexikonartikel von Lexikonredaktion.

Zitiervorschlag
Lexikonredaktion, 2019. Gemeinnützigkeitsrecht [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 30.05.2019 [Zugriff am: 03.07.2022]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Gemeinnuetzigkeitsrecht

Urheberrecht
Dieser Lexikonartikel ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion des Lexikons für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.