socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Parent Effectiveness Training

Dr. Lisa Jares

veröffentlicht am 27.05.2022

Abkürzung: P.E.T

Synonyme: Gordon-Parent Effectiveness Training; Gordon-Modell; Familienkonferenz (deutscher Buchtitel)

Deutsch: Training zur Wirksamkeit von Eltern

Das Parent Effectiveness Training, auch unter dem Namen Gordon-Parent Effectiveness Training oder Gordon-Modell bekannt, wurde vom Psychologen Dr. Thomas Gordon entwickelt und erstmals 1962 angewendet. Es ist ein präventives Trainingsprogramm zu Verbesserung der Kommunikations- und Konfliktlössungsfähigkeit in der Familie. Das Training orientiert sich an der klientenzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers.

Folgende fünf Säulen bilden die Basis vom Parent Effectiveness Training:

  • Aktives Zuhören
  • Ich-Botschaften
  • Umschalten (shifting gears)
  • Niederlagelose-Konfliktlösung
  • Das Verhaltens-Fenster 

Quellenangaben

Gordon, Thomas, 1989. Familienkonferenz. München: Heyne Verlag. ISBN 978-3-453-02984-2

Informationen im Internet

Verfasst von
Dr. Lisa Jares
Redakteurin des frühpädagogischen Fachportals ErzieherIn.de, Pädagogische Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen und Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen in kindheitspädagogischen Studiengängen
Website
Mailformular

Es gibt 18 Lexikonartikel von Lisa Jares.

Zitiervorschlag
Jares, Lisa, 2022. Parent Effectiveness Training [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 27.05.2022 [Zugriff am: 30.09.2022]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Parent-Effectiveness-Training

Urheberrecht
Dieser Lexikonartikel ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion des Lexikons für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.