socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Rehabilitationsbedarf

Katrin Reich

veröffentlicht am 07.10.2019

Unter Rehabilitationsbedarf versteht man das Vorliegen „einer objektivierbaren Indikation zu einer Rehaleistung“ (Héon-Klin und Raspe 2000, S. 89). Diese ist immer dann gegeben, wenn die medizinisch kurative Versorgung der gesundheitlichen Beeinträchtigung nicht ausreicht und durch eine Rehabilitationsmaßnahme eine Beeinträchtigung der Teilhabe vermieden, beseitigt oder verbessert werden kann (DRV o.J.). Das Rehabilitationsbedürfnis ist in einem Antrag an den Rehabilitationsträger zu formulieren. Die Objektivierung der Rehabilitationsbedürftigkeit und somit die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs durch den zuständigen Rehabilitationsträger ist in § 14 Abs. 2 SGB IX (Sozialgesetzbuch Neuntes Buch) festgelegt. Demnach muss der Rehabilitationsträger durch geeignete Instrumente der Bedarfsermittlung (§ 13 SGB IX) den Rehabilitationsbedarf feststellen.

Quellenangaben

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV), [kein Datum]. Sozialmedizinisches Glossar: Rehabilitationsbedarf / Rehabilitationsbedürftigkeit [online]. Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund [Zugriff am: 28.05.2019]. Verfügbar unter: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/3_Infos_fuer_Experten/01_sozialmedizin_forschung/01_sozialmedizin/08_sozmed_glossar/Functions/Glossar.html?cms_lv2=422836&cms_lv3=216872#lvl3

Héon-Klin, Véronique und Heiner Raspe, 2000. Zur Epidemiologie der Rehabilitationsbedürftigkeit. In: Jürgen Bengel und Uwe Koch, Hrsg. Grundlagen der Rehabilitationswissenschaften: Themen, Strategien und Methoden der Rehabilitationsforschung. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 87-102. ISBN 978-3-540-65777-4

Autorin
Dr. Katrin Reich
Website
Mailformular

Es gibt 9 Lexikonartikel von Katrin Reich.


Zitiervorschlag
Reich, Katrin, 2019. Rehabilitationsbedarf [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 07.10.2019 [Zugriff am: 21.10.2021]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Rehabilitationsbedarf

Urheberrecht
Dieser Lexikonartikel ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion des Lexikons für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.