socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

socialnet Lexikon


Suche nach Begriff, AutorIn, Schlagwort
socialnet Lexikon [Work in Progress]

Risikoarmer Alkoholkonsum

Englisch: low-risk alcohol consumption, low-risk drinking

Beim risikoarmen versus riskanten Alkoholkonsum geht es um die durchschnittliche tägliche Trinkmenge in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht, gesundheitlicher Situation und Konsumumständen. Üblich sind Grenzwerte, bei denen ein riskanter Konsum für erwachsene Männer oberhalb von 20 bis 24 g reinem Alkohol und für Frauen bei 10 bis 12 g reinem Alkohol pro Tag beginnt. Das bedeutet, dass ein durchschnittlicher Konsum unterhalb dieser Menge für gesunde Erwachsene als risikoarm eingestuft wird.

Allerdings ist diese Grenze bei alkoholabhängigen Menschen und Schwangeren, sowie bei Personen mit besonderen Unverträglichkeiten (z.B. bei Einnahme bestimmter Medikamente oder bei einer Lebererkrankung) nicht anwendbar. Bei alkoholabhängigen Menschen kann bereits eine geringe Konsummenge zum Rückfall führen; und Schwangere sollten jeglichen Alkoholkonsum meiden, da sonst Schädigungen des ungeborenen Kindes drohen (FASD: Fetale Alkohol Spektrum Störungen). Auch im Straßenverkehr oder bei gefährlichen Tätigkeiten, die eine ungetrübte Konzentration erfordern, gelten andere Grenzen, denn Alkohol zeigt nach Konsum zahlreiche erwünschte und unerwünschte Wirkungen.

Autorin
Prof. Dr. Annemarie Jost
Professorin für Sozialpsychiatrie an der Fakultät 4 der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg
Website
Mailformular

Es gibt 8 Lexikonartikel von Annemarie Jost.


Zitiervorschlag
Jost, Annemarie, 2019. Risikoarmer Alkoholkonsum [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 19.12.2019 [Zugriff am: 28.01.2020]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Risikoarmer-Alkoholkonsum

Urheberrecht
Dieser Lexikonartikel ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion des Lexikons für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Autorin

Prof. Dr. Annemarie Jost
Website
Mailformular

veröffentlicht am 19.12.2019

Legende

Link zu Lexikonartikel
Link zu Lexikonartikel in Arbeit
Sprung zu Quellenangaben und Literaturhinweisen

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!