socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Selbstwirksamkeitserwartung

Sebastian Anselmann, Uwe Faßhauer

veröffentlicht am 01.12.2020

Unter Selbstwirksamkeitserwartung versteht man, wenn eine Person erwartet, dass ihre Handlungen infolge bisheriger Erfahrungen und Fähigkeiten zu einem gewünschten Ergebnis führen.

Bandura (1977, 2006) beschreibt das Konzept der Selbstwirksamkeit als die eigene Überzeugung, ob und auf welche Weise eine Anforderung gemeistert werden kann.

Damit hängen die Begriffe der Selbstwirksamkeitserfahrung und die Selbstwirksamkeitserwartung zusammen.

Die gemachten Erfahrungen dienen als Basis dafür, eigene Fähigkeiten erst wahrzunehmen und anschließend zu bewerten. Die daraus entwickelten Erwartungen spielen eine zentrale Rolle bei der nächsten Handlungsselektion sowie bei der Bereitschaft, Anstrengungen und Ressourcen bei der Durchsetzung von Aktivitäten trotz Hindernissen zu investieren. Auch determinieren diese Selbstwirksamkeitserwartungen wie mit Erfolgen und Misserfolgen umgegangen wird (Baumert und Kunter 2006).

Positive Selbstwirksamkeitserwartung kann als direkte Folge von gemachten und bewerteten Erfahrungen betrachtet werden (Warner und Schwarzer 2009), wobei Wiederholungen zu einer Verfestigung der Annahmen über die eigenen Fähigkeiten führen. Dies betrifft nicht nur Annahmen über die Selbstwirksamkeit bei privaten Herausforderungen und zur Erlangung von Zufriedenheit, sondern insbesondere den beruflichen Kontext (Caprara et al. 2008; Brouwers und Tomic 2000; Evers, Tomic und Brouwers 2004). Studien zeigen, dass Selbstwirksamkeitserwartungen speziell für die Umsetzung von Veränderungen und die Bewältigung von Herausforderungen bedeutsam sind (z.B. Zee und Koomen 2016; Imhof und Schlag 2018; Porsch und Gollub 2018; Eisfeld, Raufelder und Hoferichter 2020).

Die Selbstwirksamkeitserwartung variiert in Niveau, Stärke und Allgemeinheit (Kürten 2020) und hat einen direkten Einfluss auf das Verhalten einer Person. Im Folgeschritt wird dieses Verhalten mit der Konsequenzerwartung verbunden und bildet eine wesentliche Komponente zur Initiierung weiterer oder neuer Handlungen beziehungsweise zur Aufrechterhaltung aktueller Handlungsschritte.

Zusammenspiel von Selbstwirksamkeitserwartung und Konsequenzerwartung
Abbildung 1: Zusammenspiel von Selbstwirksamkeitserwartung und Konsequenzerwartung (Kürten 2020 in Anlehnung an Bandura 1997)

Niveau, Stärke und Allgemeinheit, bzw. Abstraktionsgrad können stark situativ variieren und sich von Erfahrung zu Erfahrung verändern. Je stärker diese Erfahrungen ausgeprägt sind, desto verfestigter ist die jeweilige Selbstwirksamkeitserwartung. Somit ist die Annahme, durch die eigenen Fähigkeiten Herausforderungen meistern zu können, höher und die Bereitschaft, auch längeren Anforderungen zu begegnen, ausgeprägter.

Zur Erfassung und Klassifikation von Selbstwirksamkeitserwartungen entwickelten Bandura und KollegInnen (1996) multidimensionale Skalen zur Erfassung einiger verschiedener Dimensionen von Selbstwirksamkeitserwartung.

Dimensionen Selbstwirksamkeitserwartungen
Abbildung 2: Dimensionen Selbstwirksamkeitserwartungen (Kürten 2020 in Anlehnung an Bandura et al. 1996)

Selbstwirksamkeitserwartungen lassen sich demnach in drei Hauptkategorien unterteilen. In Folgestudien identifizierte Bandura (1997) darüber hinaus weitere Kategorien der Selbstwirksamkeitserwartung, u.a. in Bezug auf gesundheitsförderliches Verhalten oder sportbezogene Selbstwirksamkeitserwartung.

Quellenangaben

Bandura, Albert, 1977. Social Learning Theory. New York: General Learning Press. ISBN 978-0-13-816744-8

Bandura, Albert, 1997. Self-efficacy: The exercise of control. New York: W. H. Freeman & Co. Ltd. ISBN 978-0-7167-2850-4

Bandura, Albert, 2006. Adolescents’ Development from an Agentic Perspective. In: Frank Pajares und Tim Urdan, Hrsg. Self-Efficacy Beliefs of Adolescents. Greenwich: IAP-Information Age Publishing Inc., S. 1–44. ISBN 978-1-59311-366-7

Bandura, Albert, Claudio Barbaranelli, Gian Vittorio Caprara und Concetta Pastorelli, 1996. Multifaceted Impact of Self-Efficacy Beliefs on Academic Functioning. In: Child Development [online]. 67(3), S. 1206–1222 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 1467-8624. Verfügbar unter: doi:10.1111/j.1467-8624.1996.tb01791.x

Baumert Jürgen und Mareike Kunter, 2006. Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft [online]. 9(4), S. 469–520 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 1862-5215. Verfügbar unter: doi:10.1007/s11618-006-0165-2

Brouwers, André und Welko Tomic, 2000. A longitudinal study of teacher burnout and perceived self-efficacy in classroom management. In: Teaching and Teacher education [online]. 16(2), S. 239–253 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 0742-051X. Verfügbar unter: doi:10.1016/S0742-051X(99)00057-8

Caprara, Gian Vittorio, Roberta Fida, Michele Vecchione, Giannetta Del Bove, Giovanni Maria Vecchio, Claudio Barbaranelli und Albert Bandura, 2008. Longitudinal analysis of the role of perceived self-efficacy for self-regulated learning in academic continuance and achievement. In: Journal of Educational Psychology [online]. 100(3), S. 525–534 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 1939-2176. Verfügbar unter: doi:10.1037/0022-0663.100.3.525

Eisfeld, Marlen, Diana Raufelder und Frances Hoferichter, 2020. Wie sich Lehramtsstudierende in der Entwicklung ihres berufsbezogenen Selbstkonzepts und ihrer Selbstwirksamkeitserwartung in neuen reflexiven Praxisformaten von Studierenden in herkömmlichen Schulpraktika unterscheiden. In: Herausforderung Lehrer* innenbildung – Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion [online]. 3(1), S. 48–66 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 2625-0675. Verfügbar unter: doi:10.4119/hlz-2535

Evers, Will, J., Welko Tomic und André Brouwers, 2004. Burnout among teachers: Students’ and teachers’ perceptions compared. In: School Psychology International [online]. 25(2), S. 131–148 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 1461-7374. Verfügbar unter: doi:10.1177/0143034304043670

Imhof, Margarete und Myriam Schlag, 2018. Herausforderungen im Lehramtsstudium: Beobachten und Reflektieren im vertrauten Terrain? In: Lina Pilypaitytė und Hans-Stefan Siller, Hrsg. Schulpraktische Lehrerprofessionalisierung als Ort der Zusammenarbeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 45–68. ISBN 978-3-658-17085-1

Judge, Timothy, A., Christine L. Jackson, John C. Shaw, Brent A. Scott und Bruce L. Rich, 2007. Self- Efficay and Work-Related Performance: The Integral Role of Individual Differences. Journal of Applied Psychology [online]. 92(1), S. 107–127 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 1939-1854. Verfügbar unter: doi:10.1037/0021-9010.92.1.107

Kürten, Ronja, 2020. Mathematische Unterstützungsangebote für Erstsemesterstudierende. Wiesbaden: Springer Spektrum. ISBN 978-3-658-30224-5

Porsch, Raphaela und Patrick Gollub, 2018. Angst zu unterrichten bei Lehramtsstudierenden vor und nach dem Praxissemester. In: Lina Pilypaitytė und Hans-Stefan Siller, Hrsg. Schulpraktische Lehrerprofessionalisierung als Ort der Zusammenarbeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 237–245. ISBN 978-3-658-17085-1

Warner, Lisa M. und Karl R.Schwarzer, 2009. Selbstwirksamkeit bei Lehrkräften. In: Olga Zlatkin-Troitschanskaia, Klaus Beck, Detlef Sembill, Reinhold Nickolaus und Regina H. Mulder, Hrsg. Lehrprofessionalität: Bedingungen, Genese, Wirkungen und ihre Messung. Weinheim: Beltz Verlag, S. 629–640. ISBN 978-3-407-32103-9

Zee, Marjolein und Helma, M. Koomen, 2016. Teacher self-efficacy and its effects on classroom processes, student academic adjustment, and teacher well-being: A synthesis of 40 years of research. In: Review of Educational research [online]. 86(4), S. 981–1015 [Zugriff am: 18.11.2020]. ISSN 1935-1046. Verfügbar unter: doi:10.3102/0034654315626801

Autoren
Sebastian Anselmann
M.A., Akademischer Mitarbeiter
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd - University of Education -
Institut für Bildung, Beruf und Technik, Abteilung Berufspädagogik
Mailformular

Prof. Dr. Uwe Faßhauer
Professor für Berufspädagogik
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd - University of Education -
Institut für Bildung, Beruf und Technik, Abteilung Berufspädagogik
Website
Mailformular

Es gibt 4 Lexikonartikel von Sebastian Anselmann.
Es gibt 4 Lexikonartikel von Uwe Faßhauer.


Zitiervorschlag
Anselmann, Sebastian und Uwe Faßhauer, 2020. Selbstwirksamkeitserwartung [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 01.12.2020 [Zugriff am: 30.07.2021]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Selbstwirksamkeitserwartung

Urheberrecht
Dieser Lexikonartikel ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion des Lexikons für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.