socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

socialnet Lexikon


Suche nach Begriff, AutorIn, Schlagwort
socialnet Lexikon [Work in Progress]

Transgender

Etymologie: lat. trans (hin-)über, jenseits und engl. gender Geschlecht

Englisch: transgender

Dieser Begriff bezeichnet zum einen Menschen, die sich mit der Geschlechtsrolle, die ihnen üblicherweise bei der Geburt, in der Regel anhand der äußeren Geschlechtsmerkmale, zugewiesen wurde, nur unzureichend oder gar nicht beschrieben fühlen, und stellt zum anderen eine Selbstbezeichnung für Menschen dar, die sich mit ihren primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen nicht oder nicht vollständig identifizieren können.

Überblick

  1. 1 Begriff
  2. 2 Dynamik des Transgendering
  3. 3 Quellenangaben
  4. 4 Informationen im Internet

1 Begriff

Transgender wird zumeist als Oberbegriff verwendet, unter den so unterschiedliche Phänomene subsumiert werden wie Transsexualismus/Transsexualität, Transidentität (Rauchfleisch 2016, 2019), Transvestitismus, Intersexualität, Crossdressing, Dragkings und Dragqueens (soweit das Verkleiden für sie nicht Travestie, i.S. einer öffentlich zur Schau gestellten Verkleidungskunst, bedeutet, sondern ihm ein originäres Bedürfnis zugrunde liegt) sowie Menschen mit den verschiedensten nichtbinären Identitäten wie Androgynie, queergender, bigender, pangender und gender fluid.

Mitunter wird der Begriff Transgender auch synonym mit Transidentität verwendet.

2 Dynamik des Transgendering

Mit Elkins et al. (2006) kann das Transgendering als sozialer Prozess verstanden werden, der sich gegen die Vorstellung binärer Geschlechter (Mann oder Frau) richtet. Transgender streben danach, diese Binarität zu überwinden.

3 Quellenangaben

Elkins, Richard und Dave King, 2006. The Transgender Phenomenon. Los Angeles: Sage. ISBN 978-0-7619-7163-4

Rauchfleisch, Udo, 2016. Transsexualität – Transidentität: Begutachtung, Begleitung, Therapie. 4., völlig überarbeitete Auflage. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. ISBN 978-3-525-46270-6 [Rezension bei socialnet]

Rauchfleisch, Udo, 2019. Transsexualismus – Genderdysphorie – Geschlechtsinkongruenz – Transidentität: Der schwierige Weg der Entpathologisierung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. ISBN 978-3-525-40516-1

4 Informationen im Internet

Autor
Prof. emer. Dr. rer. nat. Udo Rauchfleisch
Dipl.-Psych., Psychoanalytiker (DPG, DGPT). Ehem. Leitender Psychologe Psychiatrische Universitätspoliklinik Basel. In privater psychotherapeutischer Praxis.
Mailformular

Es gibt 8 Lexikonartikel von Udo Rauchfleisch.


Zitiervorschlag
Rauchfleisch, Udo, 2019. Transgender [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 15.04.2019 [Zugriff am: 21.04.2019]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Transgender

Urheberrecht
Dieser Lexikonartikel ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion des Lexikons für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Autor

Prof. emer. Dr. rer. nat. Udo Rauchfleisch
Mailformular

veröffentlicht am 15.04.2019

Legende

Link zu Lexikonartikel
Link zu Lexikonartikel in Arbeit
Sprung zu Quellenangaben und Literaturhinweisen

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!