socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Schnelltest Rechnungswesen

Christian Koch

Veröffentlicht am 31.03.2011.

socialnet Materialien. Reihe 3: Schnelltests

Schnelltest Rechnungswesen

Das Rechnungswesens hat die Einhaltung zahlreicher gesetzlicher Vorschriften und die Informationsversorgung der Entscheidungsträger zu gewährleisten. Ein gut funktionierendes Rechnungswesen ist eine unerlässliche Voraussetzung für das Überleben jeder Organisation. Mit diesem Schnelltest können Sie sich einen ersten Eindruck vom Entwicklungsstand Ihres Rechnungswesens verschaffen. Er ersetzt nicht eine umfassende, ggf. externe Qualitätskontrolle.

Ja

Naja

Nein

Zeitnähe: Ist das Rechnungswesen zeitnah, d.h. laufende Verbuchung aller Geschäftsvorfälle, Monatsabschluß zum 15. des Folgemonats und Jahresabschluß im zweiten Quartal des Folgejahres?

EDV-Integration: Sind alle wesentlichen Arbeitsbereiche (Personalabrechnung, Fakturierung, Anlagenbuchhaltung, Mahnwesen, Zahlungsverkehr, Controlling) EDV-gestützt und werden die Daten direkt übernommen?

Ablaufdokumentation: Sind alle wesentlichen Betriebsabläufe schriftlich festgelegt und wird die Einhaltung der Abläufe, z.B. mittels Checklisten, dokumentiert?

Abstimmungen: Werden laufend bzw. monatlich umfangreiche Abstimmungen vorgenommen und dokumentiert?

Kontrolle: Ist beim Zahlungsmittelabfluß durchgehend das Vier-Augen-Prinzip und die Funktionstrennung (Rechnung/Zahlung und Personal/Fibu) gewährleistet?

Aufbauorganisation: Liegen klare Aufgabenbeschreibungen vor und sind diese Aufgaben qualifiziertem Personal zugewiesen?

Personalentwicklung: Werden auch MitarbeiterInnen im Rechnungswesen regelmäßig weitergebildet (Seminare, Literaturstudium, …)?

Handbuch: Werden alle Regelungen im Rechnungswesen schriftlich vorgenommen und in einem stets aktuellen Handbuch zusammengefaßt?

GOB: Erfolgt eine vollständige und richtige Buchung aller Geschäftsvorfälle (laut Wirtschaftsprüfer und anderen externen Prüfern) und werden etwa auftretende Fehler als Anlaß für neue Regelungen genommen?

Differenzierung: Sind Sachkonten, Personenkonten und Kostenstellen systematisch angelegt und ausreichend differenziert?

Auswertungen: Liefert das Rechnungswesen bedarfsorientierte Berichte, die verständlich sind und sich auf entscheidungsrelevante Informationen beschränken?

Wenn Sie mehrmals „Naja“ oder „Nein“ angegeben haben, sollten Sie auf eine Verbesserung Ihres Rechnungswesens hinwirken.

Ich habe mir Folgendes zur Verbesserung des Rechnungswesens vorgenommen:


Autor
Dipl.-Kfm. Christian Koch
Geschäftsführer der socialnet GmbH und selbständiger Unternehmensberater für Nonprofit-Organisationen
Homepage www.npoconsult.de
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Christian Koch: Schnelltest Rechnungswesen. Veröffentlicht am 31.03.2011 in socialnet Materialien unter http://www.socialnet.de/materialien/122.php, Datum des Zugriffs 26.07.2017.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien

Immer auf dem Laufenden?

socialnet ist das Fachportal für Sozialwirtschaft und Nonprofit-Management. Das Branchenbuch, die Rezensionen und weitere Dienste werden laufend ausgebaut. Damit Sie nichts verpassen, informieren wir Sie gerne monatlich über neue Angebote. Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Förderverein

Damit wir Ihnen künftig noch mehr kostenlose Fachinformationen zur Verfügung stellen können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Sie können uns über den Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. steuerbegünstigt Spenden zukommen lassen.