socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Schnelltest Personalarbeit

Christian Koch

veröffentlicht am 29.06.2011

socialnet Materialien. Reihe 3: Schnelltests

Wenn Nonprofit-Organisationen (NPO) hauptamtliches Personal einsetzen, entwickeln sie sich zu Dienstleistungsunternehmen. Aber schon bei dem Einsatz Ehrenamtlicher ist zu prüfen, welche Konzepte der Personalarbeit übernommen werden sollten. Schließlich ist auch die Arbeitszeit Ehrenamtlicher eine wertvolle Ressource. Da der Personalkostenanteil typischer NPO bei 70–80 % liegt, kann die Bedeutung qualifizierter Personalarbeit kaum überschätzt werden. In der Praxis sind jedoch häufig erhebliche Defizite anzutreffen.

Ja Naja Nein
Beschaffung: Wir pflegen systematisch den Kontakt zu Ausbildungsstätten (Berufsschulen, Fachhochschulen, …), stellen uns in der Öffentlichkeit als Arbeitgeber dar und nutzen Praktika, um potentielle MitarbeiterInnen frühzeitig kennenzulernen.
Die Personalauswahl beruht auf Stellenbeschreibungen mit differenziertem fachlichen sowie sozialem Anforderungsprofil und validen Beurteilungsinstrumenten (Gespräch mit Leitfaden und systematischer Beurteilung, psychologische Tests, Assessmentcenter).
Entwicklung: Gemeinsam mit den MitarbeiterInnen werden Entwicklungsziele aufgestellt und vielfältige Instrumente eingesetzt: Traineephase, Rotation, abteilungsübergreifendes Projekt, Laufbahnplanung.
Fort- und Weiterbildung wird gezielt intern sowie extern angeboten. Die Evaluation der Maßnahmen ist Grundlage weiterer Angebote. Ergänzend wird (Team-)Supervision und Coaching eingesetzt.
Für Führungskräfte gibt es ein Weiterbildungsprogramm zu fachlichen und sozialen Themen von Arbeitsrecht bis Gesprächsführung.
Führung: Stellenbeschreibung, Zielvereinbarung und Feedbackgespräche stellen die Grundlage der Führung dar. Potenziale und Wünsche werden systematisch erfasst und bei der Stellenzuweisung berücksichtigt.
Flexible Arbeitsmodelle (Teilzeit, Jahresarbeitszeit, …) werden genutzt. Die Entlohnung ist marktgerecht und leistungsorientiert.
Übergreifend: Arbeits- und betriebsverfassungsrechtliche Aspekte werden durch eine laufende fachanwaltliche Betreuung berücksichtigt.
Personalmarketing (Mitarbeiterzeitung, Veranstaltungen, Pressearbeit, …) unterstützt alle Phasen der Personalarbeit.
Alle Instrumente der Personalarbeit (z.B. Weiterbildung, Nachfolgeplanung) werden angemessen modifiziert auch bei Ehrenamtlichen genutzt.

Wenn Sie mehrmals „Naja“ oder „Nein“ angegeben haben, sollten Sie in den Aufbau einer professionelleren Personalarbeit investieren.

Ich habe mir Folgendes zur Personalarbeit vorgenommen:







Autor
Dipl.-Kfm. Christian Koch
Geschäftsführer der socialnet GmbH und selbständiger Unternehmensberater für Nonprofit-Organisationen
Website www.npoconsult.de
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Christian Koch: Schnelltest Personalarbeit. Veröffentlicht am 29.06.2011 in socialnet Materialien unter https://www.socialnet.de/materialien/124.php, Datum des Zugriffs 18.10.2021.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien