socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Flüchtlingssozialarbeit

Analyse des Tätigkeitsfeldes der aufsuchenden Flüchtlingssozialarbeit und deren Aufgabenschwerpunkte am Beispiel Dresden

Heidi Hemmann

Veröffentlicht am 01.07.2015.

socialnet Materialien. Reihe 2: Akademische Abschlussarbeiten

Masterarbeit im Studiengang Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Dresden
Betreuer: Prof. Dr. Harald Wagner
Note: 1,7 (schriftlich), 1,3 (mündlich).

Zusammenfassung

Im Rahmen der praktischen Tätigkeit als Flüchtlingssozialarbeiterin sowie der theoretischen Auseinandersetzung mit diesem Tätigkeitsfeld wurde deutlich, dass das Handlungsfeld der aufsuchenden Flüchtlingssozialarbeit gegenwärtig kaum definiert ist. Allgemeine, einheitliche (Fach-)Standards, welche einen Orientierungsrahmen für die professionelle und qualitative Umsetzung dessen bieten könnten, fehlen überwiegend. Umfangreiche Recherchen zu solcherlei Fachstandards oder ähnlichen Orientierungsrahmen fallen sehr spärlich aus. Verfügbare Literatur ist z.T. veraltet und/oder tangiert die Thematik nur am Rande, aktuelleres Material vorwiegend lediglich in Form von Konzepten, Papieren oder Artikeln über das Internet erhältlich.

Insbesondere in Anbetracht der gegenwärtigen Entwicklungen, also der steigenden Flüchtlingszahlen sowie der damit einhergehenden Anforderungen, erscheint eine bedarfsorientierte, qualitative, professionelle Flüchtlingssozialarbeit jedoch notwendiger denn je. Insofern ist die Etablierung und Legitimierung dieses „jungen Tätigkeitsfeldes“ von hoher Bedeutung, was jedoch einheitlicher, spezifischer (Professions- und Qualitäts-)Standards bedarf. Insofern beschäftigt sich die Arbeit mit dem Titel „Flüchtlingssozialarbeit – Analyse des Tätigkeitsfeldes der aufsuchenden Flüchtlingssozialarbeit und deren Aufgabenschwerpunkte am Beispiel Dresden“ nach Erläuterung der methodischen Herangehensweise vorerst mit der näheren Betrachtung relevanter Begrifflichkeiten, der Definition der Betitelung des Tätigkeitsfeldes und der Abgrenzung dessen Zielgruppe. Daran anschließend werden die Lebenssituation und die Bedürfnisse der primären Zielgruppe als Grundlage für die nachstehenden Ausführungen skizziert. Der Hauptteil der Arbeit umfasst die Herausarbeitung der Aufgaben und Anforderungen der aufsuchenden Flüchtlingssozialarbeit, wobei sich die Anforderungen u.a. auf allgemeine Qualifikationsanforderungen und den Betreuungsschlüssel beziehen. Die Ergebnisse der gesamten Arbeit sind abschließend zu einer Empfehlung von Mindeststandards aufsuchender Flüchtlingssozialarbeit in Dresden übersichtlich gebündelt. Die hieraus hervorgehenden charakterisierenden, theoretisch und praktisch fundierten Daten können als Orientierung bei der Ausgestaltung und Etablierung allgemeingültiger, verbindlicher Standards sowie zur Initiierung weiterer, hierfür notwendiger Untersuchungen dienen und somit einen Beitrag zur Anregung des Prozesses der Professionalisierung und Legitimierung der aufsuchenden Flüchtlingssozialarbeit leisten.

Unbedingt zu berücksichtigen ist, dass die vorliegende Ausarbeitung bis 15. Januar 2015 verfasst wurde und somit nach diesem Zeitraum erfolgte Entwicklungen und Änderungen keine Berücksichtigung finden konnten.

Anlagen

  1. Masterarbeit (pdf)

Autorin
Heidi Hemmann
Sozialarbeiterin; Soziale Arbeit mit geflüchteten Menschen/Flüchtlingssozialarbeit
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Heidi Hemmann: Flüchtlingssozialarbeit. Analyse des Tätigkeitsfeldes der aufsuchenden Flüchtlingssozialarbeit und deren Aufgabenschwerpunkte am Beispiel Dresden. Veröffentlicht am 01.07.2015 in socialnet Materialien unter http://www.socialnet.de/materialien/20088.php, Datum des Zugriffs 12.12.2019.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien

Immer auf dem Laufenden?

socialnet ist das Fachportal für Sozialwirtschaft und Nonprofit-Management. Das Branchenbuch, die Rezensionen und weitere Dienste werden laufend ausgebaut. Damit Sie nichts verpassen, informieren wir Sie gerne monatlich über neue Angebote. Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Förderverein

Damit wir Ihnen künftig noch mehr kostenlose Fachinformationen zur Verfügung stellen können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Sie können uns über den Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. steuerbegünstigt Spenden zukommen lassen.