socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Inklusion als gesellschaftlicher Prozess - die Angst vor dem Fremden

Sebastian Hofbauer

veröffentlicht am 03.08.2015

Hausarbeit im Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit
Betreuerin: Prof. Dr. Svenja Heck
Note: 1,0.

Zusammenfassung
Mit Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die Bundesregierung im Jahr 2009 rückte Inklusion zunehmend nicht nur als politisch motiviertes, sondern auch als ein gesamtgesellschaftlich erstrebenswertes Ziel ins kollektive Bewusstsein. Dennoch ist zu konstatieren, dass tatsächliche Fortschritte hin zu einer inklusiven Gesellschaft kaum auszumachen sind, was bei einem derart breiten Zuspruch quer durch alle beteiligten Ebenen verwundern mag.
Vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung wie aus einer psychoanalytischen Sichtweise heraus Andersartigkeit und der Umgang mit derselben auf zwischenmenschlicher Ebene betrachtet werden kann. Diese Aspekte werden einer soziologischen Sicht auf Gesellschaftskonstruktion gegenübergestellt, um einen Erklärungsansatz aufzuzeigen wie ein gesellschaftlicher Wandel hin zu einer tatsächlich funktionalen inklusiven Gesellschaft auf der individuellen wie der, nicht davon zu trennenden, gemeinschaftlichen Ebene vollzogen werden kann.

Anlagen

  1. Hausarbeit (pdf)

Autor
Sebastian Hofbauer
M.A. Soziale Arbeit
Staatlich anerkannter Sozialarbeiter
Stellvertretende Einrichtungsleitung in der Wohnungslosenhilfe
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Sebastian Hofbauer: Inklusion als gesellschaftlicher Prozess - die Angst vor dem Fremden. Veröffentlicht am 03.08.2015 in socialnet Materialien unter https://www.socialnet.de/materialien/26403.php, Datum des Zugriffs 06.03.2021.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien