socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Critical Perspectives on Development

Shenja Danz

Veröffentlicht am 24.07.2017.

socialnet Materialien. Reihe 2: Akademische Abschlussarbeiten

Bachelorarbeit zur Abschlussprüfung an der Hochschule Darmstadt Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit
Erstreferentin: Prof. Dr. Angelika Groterath
Zweitreferentin: Prof. Dr. Katrin Luise Läzer
Sommersemester 2017
Note: 1,0.

Zusammenfassung

Das Konzept der Entwicklung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit begegnet uns jeden Tag. Der Globale Süden ist nicht selten Thema in den Medien und wird sehr einseitig dargestellt: Hungerkatastrophen, Kindersterblichkeit und Kriege. Gleichzeitig rufen Hilfsorganisationen zu Spenden auf und werben mit Bildern von armen, kleinen, schwarzen Kindern.
Doch was steckt eigentlich hinter dem Konzept der ‚Entwicklung‘ und wo kommt es her?

Der Bachelorarbeit liegt die Annahme zu Grunde, dass der Diskurs über Entwicklung bisher nicht zielführend war und stellt sich die Frage ‚Why has development failed?‘ (Warum hat Entwicklung nicht funktioniert?).

Zu Beginn wird eine Definition des Begriffs diskutiert und historisch untersucht, woher der Begriff kommt, wer oder was ihn geprägt hat und welches Verständnis dahinter steht.

Um die Eingangsfrage zu beantworten werden vier verschiedene Themenfelder, die sich unter anderem kritisch mit dem Entwicklungsdiskurs auseinandersetzen, skizziert und diskutiert:

  • Dependency Theory
  • Post Development
  • Postcolonialism
  • Feminism

Anschließend werden zwei Alternativen zu herkömmlichen Entwicklungstheorien vorgestellt.

  • Das Konzept ‚Global Public Goods‘
  • Das Konzept ‚Buen Vivir‘

Die Arbeit schließt mit dem Fazit, dass die globalen Herrschafts- und Abhängigkeitsverhältnisse eine große Rolle spielen müssen für die Entwicklungszusammenarbeit. In einem kapitalistischen und patriarchalen System, indem es nur um Leistungsmaximierung, Profit und wirtschaftliches Wachstum geht, wird es nicht möglich sein, Unterdrückungsverhältnisse zu überwinden und Hunger, Armut, Krieg und soziale Ungleichheit zu eliminieren.
Es wird keinesfalls dazu geraten Projekte einzustellen, sondern es wird dafür plädiert den Diskurs im Kontext globaler Machtverhältnisse zu diskutieren.

Summary

The concept of development is still a current and frequent discussed theme. Following the news, problems seen as those of the global South are present everywhere. News about hunger, war and forced migration.
Development organizations produce advertisements to ask for donations with pictures of little, starving and black children.
But what does the term development exactly mean?

The bachelor thesis assumes that the development discourse has failed due to the existence and increase of crises. Therefore the main question asked is: Why has development failed?

First the definition of the term development is discussed and historical examined. Four different critical theories are introduced to answer the question:

  • Dependency Theory
  • Post Development
  • Postcolonialism
  • Feminism

Afterwards two alternatives for and to development are reviewed:

  • ‚Global Public Goods‘
  • ‚Buen Vivir‘

The discussion about global power and dependency structures must be clearly part of the the development discourse. The capitalist and patriarchal system which consists of meritocracy, profit maximization and economic growth results in the maintenance and increase of global crises like poverty, hunger, social exclusion and war. Development Cooperation can mitigate these consequences, but as long as the discourse of development is not taken the global system and its relations into consideration, causes of repressive and dependency mechanism will not be eliminated.

Anlagen

  1. Bachelorarbeit (pdf)

Autorin
Shenja Danz
Sozialarbeiterin (B.A.)
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Shenja Danz: Critical Perspectives on Development. Veröffentlicht am 24.07.2017 in socialnet Materialien unter http://www.socialnet.de/materialien/27847.php, Datum des Zugriffs 18.08.2017.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien

Immer auf dem Laufenden?

socialnet ist das Fachportal für Sozialwirtschaft und Nonprofit-Management. Das Branchenbuch, die Rezensionen und weitere Dienste werden laufend ausgebaut. Damit Sie nichts verpassen, informieren wir Sie gerne monatlich über neue Angebote. Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Förderverein

Damit wir Ihnen künftig noch mehr kostenlose Fachinformationen zur Verfügung stellen können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Sie können uns über den Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. steuerbegünstigt Spenden zukommen lassen.