socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Was ist eigentlich ein*e gute*r Sozialarbeiter*in?

Eine subjektive Sichtweise

Armin Schachameier

veröffentlicht am 08.07.2019

Abstract

In diesem Artikel geht der Autor der Frage nach, was ein*e gute*r Sozialarbeiter*in ist. Es werden verschiedene mögliche Perspektiven im Hinblick auf relevante Praxistätigkeiten berücksichtigt. Die Überlegungen bauen auf einem Mikro-Meso-Makro-Modell auf. Der Verfasser begründet seine Kernthese, dass Sozialarbeiter*innen einen hohen Grad an Bewusstheit für die Interdependenz dieser Ebenen erlangen sollten.

Anlagen

  1. Was ist eigentlich ein*e gute*r Sozialarbeiter*in? (pdf)

Autor
Prof. Dr. Armin Schachameier
Dipl. Päd. (Univ.)
FH Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften
Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Irgendwie Anders e.V., Gestalttherapeut, Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG)
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Armin Schachameier: Was ist eigentlich ein*e gute*r Sozialarbeiter*in?. Eine subjektive Sichtweise. Veröffentlicht am 08.07.2019 in socialnet Materialien unter https://www.socialnet.de/materialien/28865.php, Datum des Zugriffs 29.11.2021.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien