socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Netzwerkevaluation in Selbsthilfeorganisationen (SHO)

Christine Kirchner

veröffentlicht am 18.03.2020

Zusammenfassung

Das Instrument der Netzwerkevaluation eignet sich nach entsprechender Anpassung für SHO, um dort wichtige Informationen zur Qualität der innerverbandlichen Zusammenarbeit zu erhalten. Aufgrund der Komplexität und der Unvorhersehbarkeit der Prozessdynamik sollten Durchführung und Auswertung extern begleitet werden. Von großem Interesse waren für die Projektbeteiligten die zeitnahe Kommunikation im internen Netzwerk sowie die nachhaltige Umsetzung von gemeinsam getroffenen Entscheidungen. SHO sind von ihrer Struktur und vom Aufbau her weder Organisation noch Netzwerk und folgen als solche einer Eigenlogik. Reibungsverluste entstehen v.a. aufgrund der Dauerspannung zwischen hierarchischer Steuerung und Selbstorganisation, die immer wieder neu auszuloten ist. Dazu bedarf es geeigneter Routinen zur Selbstbeobachtung wie z.B. die Netzwerkevaluation, mit der die Qualität und Weiterentwicklung von SHO befördert werden kann.

Anlagen

  1. Netzwerkevaluation in Selbsthilfeorganisationen (SHO) (pdf)

Autorin
Christine Kirchner
Website www.kirchner-organisationsentwicklung.de
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Christine Kirchner: Netzwerkevaluation in Selbsthilfeorganisationen (SHO). Veröffentlicht am 18.03.2020 in socialnet Materialien unter https://www.socialnet.de/materialien/29017.php, Datum des Zugriffs 18.06.2021.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien