socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Das Rollenspiel als Basisverfahren der Sozialen Gruppenarbeit

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Rollenspielen

Christian Roth

veröffentlicht am 13.07.2020

Zusammenfassung

Ein bedeutendes Basisverfahren der Sozialen Gruppenarbeit ist das Rollenspiel. Mithilfe von professionell gestalteten Rollenspielen kann speziell in den Hilfen zur Erziehung das Verhaltensrepertoire verhaltensunsicherer und verhaltensauffälliger Klientinnen und Klienten erweitert und optimiert werden. Zur Entfaltung des Potenzials, welches Rollenspielen innewohnt, sollten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in der Lage sein, die Vorbereitungs-, Durchführungs- und Auswertungsphase professionell zu gestalten und zu begleiten. Schon in der Planungsphase ist die Beteiligung der Klientinnen und Klienten eine unabdingbare Notwendigkeit, um u.a. deren Mitarbeit dauerhaft aufrechtzuerhalten. Um eine zielgerichtete Steuerung der Gruppenaktivitäten zu gewährleisten, sollte über entsprechende Impulse die Gruppenkohäsion gestärkt sowie die Gruppendynamik positiv beeinflusst werden. Außerdem kann ein Belohnungssystem dazu beitragen, die Motivation aufrechtzuerhalten und neu erworbene oder modifizierte Verhaltensweisen zu festigen. Eine mehrstufige Auswertungsphase dient der Reflexion des Erlernten und ist Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Praxistransfer.

Anlagen

  1. Das Rollenspiel als Basisverfahren der Sozialen Gruppenarbeit (pdf)

Autor
Prof. (i.V.) Dr. Christian Roth
Hochschule RheinMain Fachbereich Sozialwesen
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Christian Roth: Das Rollenspiel als Basisverfahren der Sozialen Gruppenarbeit. Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Rollenspielen. Veröffentlicht am 13.07.2020 in socialnet Materialien unter https://www.socialnet.de/materialien/29067.php, Datum des Zugriffs 27.02.2021.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien