socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Männersensible Beratung von Geflüchteten im psychosozialen Kontext

Lisa Przynosch

veröffentlicht am 25.05.2021

Bachelorarbeit zur Abschlussprüfung an der Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Sozialwissenschaften, Studiengang Soziale Arbeit
Erstgutachterin: Prof. Dr. phil. Ulrike Gräßel
Zweitgutachterin: Prof. Dr. phil. Annette Dassi
Sommersemster 2021
Note: 1,0.

Zusammenfassung

Das Thema dieser Arbeit „Männersensible Beratung von Geflüchteten im psychosozialen Kontext“ soll die Besonderheiten in der beraterischen Arbeit mit der Zielgruppe beleuchten. Hierbei geht es vor allem um die Verortung der Männlichkeitsidentität und um die daraus resultierende psychosoziale Lage, in denen sich die Männer befinden. Darauf aufbauend werden ausgewählte Grundsätze psychosozialer, männersensibler und kultursensibler Beratung erläutert, um zielgruppengerechte Haltungen, Grundsätze und Methoden innerhalb des Arbeitsfeldes festzuhalten.

Doch wieso gelten Männer als besondere Zielgruppe in der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten, wenn doch Kinder und Jugendliche oder Frauen ein oftmals höheres Vulnerabilitätsrisiko tragen? Berücksichtigt man unter quantitativen Gesichtspunkten verschiedene demografische Kerndaten der Asylantragsteller*innen in Deutschland, ist zu erkennen, dass ein großer Teil der Anträge von (jungen) Männern aus vorrangig muslimisch geprägten Herkunftsländern gestellt wird. Der Bedarf lässt sich also schon rein quantitativ begründen. Darüber hinaus werden insbesondere männliche Geflüchtete in den Medien, (in Bereichen) der Politik und gesellschaftlichen Diskursen als besonders „gefährlich“ oder „problematisch“ dargestellt (vgl. Scheibelhofer 2018, S. 3). Diese negativen Zuschreibungen und Stereotypen erschweren die sowieso schon belastende Lebenssituation Geflüchteter zusätzlich.

Die Berücksichtigung des Geschlechts soll als eine Möglichkeit dienen, zielgruppenspezifische Beratungsangebote unterbreiten zu können, da geflüchtete Menschen eine große und diverse Zielgruppe in der Sozialen Arbeit darstellen. Die erkenntnisleitende Fragestellung dieser Arbeit lautet dementsprechend: Welche Grundsätze und Besonderheiten männersensibler Beratung von Geflüchteten im psychosozialen Kontext ergeben sich unter der Bezugnahme theoretischer Typisierungen für eine bedarfsgerechte und passgenaue Soziale Arbeit?

Anlagen

  1. Bachelorarbeit (pdf)

Autorin
Lisa Przynosch
staatlich anerkannte Sozialarbeiterin
E-Mail Mailformular


Zitiervorschlag
Lisa Przynosch: Männersensible Beratung von Geflüchteten im psychosozialen Kontext. Veröffentlicht am 25.05.2021 in socialnet Materialien unter https://www.socialnet.de/materialien/29262.php, Datum des Zugriffs 28.09.2021.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.

Zur Übersicht über alle Materialien