Suche nach Titel, AutorIn, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Macht als Faktor des organisationalen Lernens

Viktor Fekete

veröffentlicht am 20.03.2022

socialnet Materialien. Reihe 2: Akademische Abschlussarbeiten

Masterarbeit zur Abschlussprüfung an der Technischen Universität Kaiserslautern,
Fachbereich Sozialwissenschaften
Wintersemester 2018/2019
Erstkorrektor: Günter Engel M.A.
Zweitkorrektor: Prof. Dr. Jendrik Petersen
Note: 1,0

Zusammenfassung

Organisationen befinden sich heute in turbulenten Zeiten und organisationale Umwelten werden treffend mit dem Akronym VUKA beschrieben – volatil, unsicher, komplex und ambivalent. In dieser VUKA-Welt müssen Organisationen kontinuierliche Anpassungen an technologische, ökonomische, politische und soziale Bedingungen leisten, um dauerhaft bestehen zu können. Die Steigerung der Lernfähigkeit einer Organisation – das organisationale Lernen – wird hierbei zur ausschlaggebenden Größe des Überlebens. Althergebrachte Machtvorstellungen scheinen hierfür allerdings immer weniger hilfreich zu sein, wobei Macht als Fundamentalbegriff der Sozialwissenschaften aber aus Organisationen ebenso wenig wegzudenken ist wie aus der Gesellschaft generell.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet die vorliegende Masterarbeit Macht als Einflussgröße des organisationalen Lernens. Es wird gezeigt, inwiefern Machtfaktoren und Machtverhältnisse auf das organisationale Lernen wirken, um Macht als Einflussgröße im Prozess des organisationalen Lernens adäquat berücksichtigen zu können. In der Arbeit wird von der Hypothese ausgegangen, dass Macht sowohl funktionale als auch dysfunktionale Wirkungen auf das organisationale Lernen hat und Macht für ein erfolgreiches organisationales Lernen sogar notwendig ist. Neben möglichen negativen Effekten wird daher auch untersucht, welche Funktionen und welchen positiven Nutzen Macht für organisationale Lernprozesse hat. Ausgehend von einem zirkulären Kausalitätsverständnis sozialer Prozesse werden zudem rekursive Zusammenhänge zwischen dem organisationalen Lernen einerseits und Machtstrukturen und Formen der Machtausübung andererseits beschrieben. Die Masterarbeit ist als theoretische literaturbasierte Arbeit angelegt und methodisch wird sich an der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring orientiert.

Verfasst von
Viktor Fekete
Master of Arts (M.A.)
Sozialarbeiter, Supervisor, Organisationsberater
Website
Mailformular

Es gibt 1 Materialie von Viktor Fekete.

Zitiervorschlag
Fekete, Viktor, 2022. Macht als Faktor des organisationalen Lernens [online]. socialnet Materialien. Bonn: socialnet, 20.03.2022 [Zugriff am: 24.09.2022]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/materialien/29434.php

Urheberrecht
Dieser Beitrag ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Materialien für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.