socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Gerhard Etzel: Verhaltensplanspiel für Führungstrainings

Cover Gerhard Etzel: Verhaltensplanspiel für Führungstrainings. managerSeminare Verlags GmbH (Bonn) 2010. ISBN 978-3-941965-12-6. 248,00 EUR.

DVDBOX.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die DVD enthält alle Materialien zur Durchführung eines Verhaltensplanspiels für Führungskräfte. Dabei geht es um die Produktion von Flugzeugen. Dazu gehört ein Trainerleitfaden, Unterlagen für die Teilnehmenden, Checklisten, Power Point Präsentationen und Videoszenen. Der Käufer bekommt ein komplett ausgearbeitetes Verhaltensplanspiel für Führungskräfte, bei dem es um die zentralen Führungsaufgaben wie Zielvereinbarung, Aufgabendelegation, Kontrolle, Anerkennung und Kritik, die Bearbeitung von Konflikten und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit geht.

Autor

Nach Angabe des Verlags und den Informationen auf der Homepage des Autors ist Dr. Gerhard Etzel Diplom Psychologe und seit 1990 selbständiger Trainer. Zuvor hat er viele Jahre in der Industrie als Mitarbeiter und Führungskraft mit den Schwerpunkten Personalentwicklung, Training, Coaching, Aus-und Weiterbildung gearbeitet. Außerdem ist er nach eigener Darstellung ein Spezialist für die Entwicklung von Verhaltensplanspielen.

Aufbau

Der Rezensent bespricht eine DVD, die als Verhaltensplanspiel für Führungskräfte gedacht ist. Der Aufbau entspricht also nicht dem eines Buches. Der Aufbau richtet sich nach einem methodisch didaktischen Vorgehen, das für die Vorbereitung und Durchführung des Planspiels aus Trainersicht sinnvoll ist.

Beim Start der DVD öffnet sich der jeweils aktivierte Browser und der User hat einen Startbildschirm vor sich. Die Übersicht ist in zwei Zeilen aufgeteilt. Zu Beginn stehen in der ersten Übersicht der DVD jeweils zum Anklicken die

  • „Einführung und Instruktion“
  • die „Durchführung Planspiel“ und
  • der „Feedback-Prozess“

Wenn der Nutzer die einzelnen Übersichten öffnet, sieht er ein Moderationsplakat. Dies ist mit Moderationskarten und Mindmap Elementen aufbereitet. Der User hat die Möglichkeit die einzelnen Bereiche anzuklicken, und von dort entweder auf Flipcharts als Bilder, auf PDF Dateien als Handouts oder auf Videoszenen zu den jeweiligen Themen zu gelangen. Die Videoszenen sind zum Teil von Autor besprochene Hinweise für die Durchführung oder mit Schauspielern aufgenommene Szenen, die sich um die einzelnen Führungsaspekte drehen.

Unter der ersten Übersicht gibt es vier weitere Buttons: „PowerPoint-Präsentation“, der „Trainer-Leitfaden“ und die „readme“ Datei und der „home“ Button.

In der „readme“ Datei erhält der Nutzer erste Hinweise zur Nutzung der DVD.

Inhalt

Worum geht es bei dem angebotenen Verhaltensplanspiel für Führungskräfte? Es geht um die Leitung eines Flugzeugherstellers der „Dynamic Fly Flugzeugbau AG“. Je nach Teilnehmendenzahl (min. 10 – max. 17 Tln.) gibt es bis zu sieben Führungskräfte (eine Bereichsleitung und bis zu fünf Abteilungsleitungen und eine Projektleitung). Die Rolle der Geschäftsführung übernimmt der oder die Trainer. Es gibt in einer schwierigen Unternehmenslage zwei neue Aufträge, die für das Weiterbestehen sehr wichtig sind. Die Führungskräfte sind unter Zeitdruck und müssen den gesamten Produktionsablauf verantwortlich durchführen. Es sind vielfältige schwierige Situationen eingebaut, die gemeistert werden müssen, um das Unternehmensziel zu erreichen. Der ganze Prozess wird dargestellt am realen Bau von Modellflugzeugen aus Karton, Kleber, Büroklammern und Holzspießen.

Das eigentliche Planspiel dauert ca. 1,5 Stunden. Mit der Vorbereitung am Seminartag und dem entsprechenden Feedbackprozess (einschließlich Besprechung der Videosequenzen) müssen die Trainer mit einem ganzen Trainingstag rechnen.

Ansonsten weiche ich in der Rezension etwas vom Aufbau des Startbildschirms ab, da ich es für die Lesenden der Rezension für sinnvoller halte erst den Trainerleitfaden in den Blick zu nehmen.

Trainer-Leitfaden

Der Trainerleitfaden besteht aus insgesamt 29 Seiten und unterstützt den Trainer dabei das Planspiel vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten.

Er besteht aus sechs Überschriften: Einführung, Vorbereitung „zu Hause“, Vorbereitung am Spielort, Das Verhaltensplanspiel findet statt, Das Verhaltensplanspiel auswerten und Nachbereitung des Verhaltensplanspiels. Darüber hinaus gibt es zwei Anhänge: Checklisten zur Planspieldurchführung, und Musterzeitpläne.

In der Einführung werden die wichtigsten Aspekte zum Hintergrund des Verhaltensplanspiels (Vorteile und Zielsetzung) benannt. Dem Trainer wird gut vermittelt, wie die Anforderungen an ihn sind. Wichtige Tipps, die sicher aus der Erfahrung des Autors mit dem Planspiel abzuleiten sind, ziehen sich durch den gesamten Trainerleitfaden und sind hilfreich.

Es wird deutlich, wie wichtig die Vorbereitung zu Hause für das Planspiel ist, da es vom Material, sowohl in praktischer als auch in technischer Hinsicht her einige Anforderungen stellt. Auch betont der Autor, dass es wichtig ist, die Modelle vorher selbst zu bauen, um genug Sicherheit für das Planspiel zu haben.

Auch die Vorbereitung der Räume am Seminarort und die notwendige Instruktion der Teilnehmenden werden ausführlich beschrieben und geben Sicherheit.

Der Gliederungspunkt „Das Verhaltensplanspiel findet statt“ verdeutlicht die Rolle des Trainers während des Planspiels und spricht mögliche kritische Verläufe des Planspiels an und wie damit umzugehen ist.

„Das Verhaltensplanspiel auswerten“ stellt eine zentrale Phase bei der Durchführung des Trainingstages dar. Sie folgt einem genau vorgegebenen Ablauf, der nach Hinweis des Autors am besten einzuhalten ist. Der Ablauf des Feedbacks bezieht sich sowohl auf den Gesamtverlauf des Planspiels, als auch auf das Verhalten der Bereichsleitung und Abteilungsleitungen. Nach Bedarf kann es auch ein Feedback an die Mitarbeitenden geben. Auch werden die aufgenommenen Videoszenen mit in den Feedbackprozess einbezogen. Die Aspekten für das Feedback orientieren sich an den zentralen Führungsthemen wie: Ziele, Motivation, Zusammenarbeit, Aufgabendelegation, Kontrolle, Umgang mit Konflikten, Anerkennung etc. Erkenntnisleitende sind dabei die Fragen: Was habe ich beobachtet? Was hat mir gefehlt? Wie habe ich mich gefühlt? Insgesamt besteht die Feedbackphase aus den Schritten: Motivationsrating 1, Sachergebnis, Motivationsrating 2, Heißer Stuhl, Videofeedback, Individuelle Auswertung.

Zum Schluss steht die „Nachbereitung des Verhaltensplanspiels“. Der Autor empfiehlt dazu Leitfragen, die sich an den Lernzielen orientieren. Daran können sich konkrete Maßnahmenplanungen anschließen. Auch ist es möglich an einem Folgetag, einzelne Szenen aus dem Verhaltensplanspiel für eine erweiterte Trainingseinheit zu nutzen.

Button 1 „Einführung und Instruktion“

Unter dem ersten Punkt findet der Nutzer die Trainer-Handouts, die Teilnehmer-Handouts, die Flipcharts und die entsprechenden Beispielvideos. Alle erhalten die notwendigen Informationen, um auf das Planspiel und den Lernnutzen vorbereitet zu sein.

Die Unterlagen sind übersichtlich gestaltet und lassen sich alle eins zu eins im Training einsetzen. Die Videos geben dazu weitere Hinweise und Anregungen für die Durchführung. Alternativ können sie auch direkt im Training abgespielt werden.

Außerdem gibt es zwei Videos zum Bau der Flugzeuge, so dass der Trainer für sich viel Sicherheit in Richtung der Modelle bekommt.

Button 2 „Durchführung Planspiel“

Auch hier findet der User die Trainer-Handouts, die Teilnehmer-Handouts (mit den dazugehörigen Postkörben, in denen sich die Instruktionen für die Bereichsleitungen, die Abteilungsleitungen und die Mitarbeitenden befinden) und ebenso die dazugehörigen Beispielvideos.

Besonders hilfreich sind die Rubrik „Häufige Fragen“ und „Planspiel Dokumentenübersicht“. Der Trainer bekommt hier ausführlich beschrieben, wie bei unterschiedlichen Teilnehmendenzahlen die Rollenverteilung am sinnvollsten ist. Auch die Dokumentenübersicht ist wertvoll, da der Trainer genau erläutert bekommt, welcher Teilnehmer welche Dokumente für den Ablauf des Planspiels benötigt.

Wenn der Nutzer die Postkörbe Button ansteuert, sieht er ein Organigramm von „Dynamic Fly Flugzeugbau AG“. Wenn die einzelnen Führungskräfte bzw. Mitarbeitenden angeklickt werden, öffnen sich die jeweils dazu gehörigen Dokumente. Die Unterlagen für die Teilnehmenden enthalten alle wichtigen Informationen und sind vom Umfang genau richtig – nicht zu viel und nicht zu wenig. Die übersichtliche Gestaltung erhöht deutlich die Benutzerfreundlichkeit. Außerdem ist das jeweils dazugehörige Material für die Abteilungen und auch für die einzelnen Mitarbeitenden aufgeführt.

Sehr hilfreich sind vor allem hier die Beispielvideos zu den möglichen aufzunehmenden Videoszenen während des Planspiels. Dazu gehören die „Besprechung Leitungsebene“, „Abteilungsbesprechung“; „Kritikgespräche 1 – 3“ „Abteilungsleitung mit Bereichsleitung“ und „Urlaubsantrag Mitarbeiter“. Durch die Bereitstellung dieser Videos bekommt auch der nicht so erfahrene Trainer besonders hier eine sehr wertvolle Unterstützung. Er kann sich damit gut auf die Auswertung der Videoszenen im konkreten Planspiel vorbereiten.

Alle Szenen sind in diesem Teil des Planspiels mit Schauspielern nachgespielt, so dass ein realistischer Eindruck entsteht.

Button 3 „Feedback Prozess“

Hier öffnen sich die Bereiche Flipcharts und Beispielvideos. Der Trainer und die Teilnehmenden bekommen hier Hinweise für den Ablauf der Feedbackphase. Diesen Bereich gestaltet der Autor nicht so ausführlich, wie die anderen Bereiche, obwohl für diese Phase die meiste Zeit im Training eingeplant ist.

Diskussion

Der Nutzer bekommt ein durchdachtes und gut vorbereitetes Material für die Durchführung von einem Verhaltensplanspiel für Führungskräfte. Dazu gehören neben den entsprechenden Handouts auch Videosequenzen, die für die Unterstützung des Trainers sehr nützlich und hilfreich sind. Mit dem Kauf erwirbt sich der Nutzer das Recht die Inhalte der CD im Rahmen seiner Trainertätigkeit zu präsentieren, als Druckversion zu vervielfältigen und nach den eigenen Vorstellungen zu überarbeiten.

Alles in allem eine gut umgesetzte Idee, die den Teilnehmenden sicher hilft Führungsverhalten zu reflektieren und zu entwickeln und dem Trainer eine wertvolle Unterstützung für Führungskräftetrainings ist. Besonders gefällt mir, dass hier ein „handfestes“ Planspiel im Zentrum steht und kein softwaregestütztes Simulationstool.

Trotz des guten methodischen und didaktischen Materials – eins gilt nach meiner Einschätzung immer noch, dass das Verhältnis zwischen Design und Trainer asymmetrisch ist: Ein guter Trainer ist in der Lage aus einem „schlechten“ Design ein erfolgreiches Training zu machen, doch ein schlechter Trainer kann schnell das beste Design scheitern lassen.

Fazit

Nach der ausführlichen Beschäftigung und der einmal erprobten Durchführung würde ich mir das Planspiel wieder kaufen. Dennoch hätte ich einige Verbesserungsaspekte für eine mögliche Neuauflage:

Die Navigation bedarf des Ausprobierens. Der User hätte es sicher leichter, wenn in der readme Datei noch weitere Informationen für den Gebrauch der DVD gestanden hätten. Außerdem fehlt mir so etwas wie eine allgemeine Einführung in die Planspielsituation gerade für den Trainer.

Für Trainer, die keine Erfahrungen mit Planspielen haben, finde ich die Hinweise zur Methode „Verhaltensplanspiel“ zu kurz. Vielleicht gibt es hier die Möglichkeit, diese Informationen zukünftig im dazugehörigen Downloadbereich zur Verfügung zu stellen. Auch zum Thema Feedback würde ich gerade für den unerfahreneren Trainer mehr Material zur Verfügung stellen. Auf jeden Fall scheint es mir als Trainer notwendig zu sein, den Teilnehmenden noch eine Arbeitseinheit zum Thema Feedback und Feedbackregeln vorzubereiten, bevor die Feedbackphase beginnt.

Der Autor weist für die Ausgestaltung der einzelnen Rollen daraufhin, dass die Protagonisten so nah wie möglich an ihren eigenen Erfahrungen bleiben sollen. Es kann jedoch in der Beschreibung der Rollen sinnvoll sein, z.B. bestimmte Charaktereigenschaften oder auch geheime Spielabsichten bzw. Ziele zu ergänzen, um die Anforderungen und den Reiz des Planspiels zu erhöhen.

Die Handouts und Powerpoints sind gut bis sehr gut aufbereitet und liefern alle wichtigen Informationen. Auf die Fallstricke wird hingewiesen, so dass ein erfahrener Trainer damit sicher gut umgehen kann. Auch die Videosequenzen sind von guter Qualität. Für unerfahrenere Trainer bietet der Autor ein Train The Trainer Seminar zu dem besprochenen Verhaltensplanspiel an.

Aus meiner Sicht kann die Teilnehmendenzahl auch erhöht werden, wenn Teilnehmende ohne Rolle eine Beobachterrolle mit einem entsprechenden Auftrag bekommen. Dies ist sicher auch für die umfangreiche Feedbackphase hilfreich. Der Autor ermutigt ausdrücklich, das Planspiel weiterzuentwickeln bzw. fortzuschreiben.

Als Trainer arbeite ich in meiner eigenen Fortbildungstätigkeit auch mit Planspielen. Ich weiß um den Aufwand der Vorbereitung bezogen auf die Idee, die Erarbeitung des Materials und die Notwendigkeit nach jeder Durchführung die Unterlagen fortzuschreiben. Rechne ich die Vorbereitungszeit für die Konzeptionierung eines eigenen Verhaltensplanspiels in € um, ist der Preis absolut vertretbar.


Rezensent
Dipl. Soz.-Arb. Bertram Kasper
Dipl. Supervisor und Supervisor (DGSv), Krisen- und Business Coach, Coaching- und Trainerausbilder, profilingvalues® Partner
www.gisa-marburg.de
Homepage www.focus-fuehren.de
E-Mail Mailformular


Alle 15 Rezensionen von Bertram Kasper anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Bertram Kasper. Rezension vom 07.04.2011 zu: Gerhard Etzel: Verhaltensplanspiel für Führungstrainings. managerSeminare Verlags GmbH (Bonn) 2010. ISBN 978-3-941965-12-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/10441.php, Datum des Zugriffs 16.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Abteilungsleitung (w/m/d) Berufliche Bildung, Wuppertal

Regionalleitung (w/m/d), Gelsenkirchen

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung