socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hilbert Meyer, Catherine Walter-Laager: Leitfaden für Lehrende in der Elementarpädagogik

Cover Hilbert Meyer, Catherine Walter-Laager: Leitfaden für Lehrende in der Elementarpädagogik. Cornelsen Scriptor (Berlin) 2011. 112 Seiten. ISBN 978-3-589-24629-8. 12,95 EUR, CH: 24,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema, Autor und Autorin

Es sind viele und sehr verschiedene Wege, die in das Berufsfeld der Elementarpädagogik führen. Hilbert Meyer und Catherine Walter-Laager haben einen Leitfaden entwickelt, der unabhängig davon, ob die Ausbildung an einer Berufsfachschule in Nordrheinwestfalen oder an einer schweizerischen Pädagogischen Hochschule stattfindet, Gültigkeit haben soll.

Beide AutorInnen haben sowohl praktische Erfahrungen im Arbeitsfeld (Hilbert Meyer im Primarbereich, Catherine Walter-Laager im Elementarbereich) als auch Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung von Lehrenden. Mit ihrem Leitfaden richten sie sich sowohl an die BerufspraktikerInnen im Elementarbereich als auch an die Lehrenden in der Ausbildung. Dabei haben sie den Anspruch, dass die Grundlagen des Unterrichtskonzepts, das sie entwickeln, mit den Grundlagen der Elementarpädagogik übereinstimmen und beziehen immer wieder beides aufeinander.

Aufbau und Inhalt

Im ersten Kapitel geht es um die Elementarpädagogik im Umbruch. Dabei nehmen Meyer und Walter-Laager zunächst den Begriff „Elementarpädagogik“ in den Blick und skizzieren dann sechs „Baustellen“ der Elementarpädagogik (Frühe Förderung, Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Schule, Bildungsangebote, Zuständigkeiten und Finanzierung, Akademisierung und Forschung). Das erste Kapitel mündet in die „Hauptbotschaft“ der beiden AutorInnen, die zugleich eine wichtiger theoretische Ausgangspunkt des „Leitfadens“ ist, nämlich dass eine Kombination von selbstbestimmtem und angeleitetem Lernen im Elementarbereich UND in der Erwachsenenbildung die beste Wirkung entfaltet. Diese These wird empirisch untermauert.

Auf dieser Basis werden dann im zweiten Kapitel Bausteine elementarpädagogischer Bildungsarbeit dargestellt. Die vier grundlegenden Bausteine sind: Selbstbestimmte Aktivität, Unterstützung der angeleiteten Aktivität, angeleitete Aktivität und Vertiefung der angeleiteten Aktivität. Hierzu werden sowohl empirische Befunde herangezogen, als auch Bezüge zu Beobachtungsverfahren und verschiedenen Bildungsplänen hergestellt.

Im dritten Kapitel werden nun die erarbeiteten Thesen zur Elementarpädagogik mit dem Unterricht und der Seminararbeit in der Ausbildung verbunden. Dabei stellen die Autorinnen zunächst sowohl die Perspektive der Lernenden als auch die Perspektive der Lehrenden dar und überlegen dann, wie Brückenschläge zwischen Theorie und Praxis aussehen können und was guten Unterricht ausmacht.

Im vierten Kapitel gibt es dann darauf aufbauend konkrete Methoden, Tipps und Tricks für den Unterricht.

Das fünfte Kapitel schließt den Leitfaden ab, indem es sich damit beschäftigt, welche Bedeutung Entwicklungsaufgaben bei der Professionalisierung in der Ausbildung im elementarpädagogischen Bereich haben.

Diskussion

Der Leitfaden ist ein bunter Strauß unterschiedlicher Textsorten und ansprechender Illustrationen, so dass das Lesen sehr abwechslungsreich ist. Der binationale Blick der beiden Autorinnen (Hilbert Meyer kommt aus Deutschland, Catherine Walter-Laager aus der Schweiz) weicht selbstverständlich Erscheinendes auf. Angenehm ist auch, dass immer wieder auf empirische Forschungsergebnisse zurückgegriffen wird und Begriffe, die zur ideologischen Lagerbildung beitragen, vermieden werden. Abgesehen von den ersten beiden Kapiteln denke ich aber, dass das Buch eher für Lehrende als für die Studierenden der Elementarpädagogik interessant sein dürfte. Das Buch regt dazu an, den eigenen Unterricht bzw. die Seminararbeit kritisch zu reflektieren und neue Methoden auszuprobieren. Insbesondere gibt es auch interessante Anregungen zur Selbstevaluation, die nicht nur die Qualität des Unterrichts messen, sondern ihn durch einen Austausch zwischen Lehrenden und Lernenden auch positiv beeinflussen.

Fazit

Eine anregende Lektüre, die wissenschaftliche Erkenntnisse mit konkreten Tipps für die Praxis verbindet!


Rezensentin
Dr. Anke Meyer
Fachschule für Sozialpädagogik, Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen
E-Mail Mailformular


Alle 55 Rezensionen von Anke Meyer anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Anke Meyer. Rezension vom 26.09.2012 zu: Hilbert Meyer, Catherine Walter-Laager: Leitfaden für Lehrende in der Elementarpädagogik. Cornelsen Scriptor (Berlin) 2011. ISBN 978-3-589-24629-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/10812.php, Datum des Zugriffs 15.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung