socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Jens Hollmann: Führungskompetenz für Leitende Ärzte

Cover Jens Hollmann: Führungskompetenz für Leitende Ärzte. Motivation, Teamführung, Konfliktmanagement im Krankenhaus ; mit 21 Checklisten. Springer (Berlin) 2010. 199 Seiten. ISBN 978-3-642-05264-4. 44,95 EUR, CH: 65,50 sFr.

Reihe: Erfolgskonzepte Praxis- & Krankenhaus-Management. Springer Medizin.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autor und Entstehungshintergrund

Der Autor Jens Hollmann ist ausgewiesener Berater im Gesundheitswesen. Er begleitet seit den 90ger Jahren Führungskräfte und Vorstände verschiedener Branchen. Seit vielen Jahren trainert er leitende Führungskräfte im Gesundheitswesen in den Themenfeldern Motivation, Kommunikations- und Konfliktmanagement sowie Teamentwicklung.

Er ist Inhaber der Firma medplus – kompetenz ® und gefragter Referent an Hochschulen und Akademien.

Seine Veröffentlichung „Führungskompetenz für leitende Ärzte“ ist das Ergebnis aus den Erkenntnissen zahlreicher Chefarztcoachings, Workshops und Seminaren, denn für Hollmann ist Führungskompentenz zunehmend entscheidend für den persönlichen Erfolg und die Leistung einer ganzen Abteilung.

Aufbau

Das Handbuch von Jens Hollmann gibt einen Überblick über die wichtigsten und vor allem praktikablen Instrumentarien im Alltag von Führungskräften.

In einheitlicher Struktur findet der Leser jeweils ein Kapitel in den Grundthemen Motivation, Team und Konflikt mit

  • einem konkreten Fall,
  • Hintergrundwissen und Praxisbezug,
  • Lösung der eingangs geschilderten Problemsituation,
  • Checklisten, Analysen, Tests, vorbereitende Leitfäden sowie Formulare für die Gesprächsführung, die elektiv eingesetzt werden können sowie
  • einer abschließende Zusammenfassung für eilige Ärzte mit den wichtigsten Punkten.

Farblich abgesetzte eingeschobene Kolumnen geben einen übersichtlich gestalteten Rahmen vor. Mehrseitige Interviews mit leitenden Persönlichkeiten des Gesundheitswesens runden das Gesamtbild des Handbuches ab und bilden eine wertvolle und aufschlussreiche Ergänzung.

Praktische Tipps in separaten Kästen lockern den Text auf.

Inhalt

Neben den fachlichen Qualifikationen spielen für leitende Ärzte zunehmend soft skills eine entscheidende Rolle. Diese Erkenntnis ist nicht neu, aber die Erlangung von sogenannten weichen Faktoren stellt sich häufig als schwierig heraus. Hollmann stellt in seinem Handbuch Werkzeuge zu den drei Grundthemen Motivation, Teamführung und Konfliktmanagement in komprimierter Weise vor und stellt sich damit einer schwierigen Aufgabe.

Auf knapp 200 Seiten lernt der interessierte Leser interessante Theorieansätze kennen sowie wichtige Tools zur Umsetzung sowie praxisbezogene Beispiele zur Anwendung und Selbstreflexion – aufgeteilt in die drei großen Grundthemen Motivation, Teamführung und Konfliktmanagement.

Im ersten Block, dem Grundthema Motivation stellt Hollmann u.a. ausführlich und sehr praxisnah Führungstools vor, z.B. Tools, die die Hintergründe von Demotivation aufdecken helfen. Sehr interessant sind die Ausführungen zu den Phasen der Teambildung, über die unterschiedlichen Charaktere, die sich in einem Team finden und verhalten.
Die Typologie und die Stadieneinteilungen sind sehr ausführlich dargestellt. Besonders plastisch ist der Bezug zu den Erkenntnissen aus dem Tierreich – Der Alpha Hahn im Hühnerhof. Hier stellt Hollmann sehr schön die unterschiedlichen Teamtypen vor: der Alpha Typ, der Beta Typ, der Gamma und der Omega Typ. In seinen Beschreibungen fühlt man sich sofort angesprochen und kann Personen aus einem bekannten Team assoziieren.

Im zweiten Block, dem Grundthema Mitarbeiterführung, „Ärztlicher Führungsalltag in der Klinik: Prozessorientiertes Management – Bewährungsprobe für das neue Team“ stellt Hollmann z.B. die Teamphasenuhr in Anlehnung an H.-D. Litke vor, versehen mit einem ausgewogenen Praxisbezug.
Sehr schön ist die Darstellung von Teamrollen nach dem englischen Psychologen Raymond Meredith Belbin. Er untersuchte fast ein Jahrzehnt das Verhalten in Teams und entwickelte daraus neun Persönlichkeitsstile, die sich in jeweils drei Kategorien subsumierten lassen: action, social und thinking.
Hollmann stellt diese neun Persönlichkeiten vor, so dass schon beim Lesen die Mitglieder gedanklich einsortiert werden können.
Bei der theoretischen Betrachtung stellt Hollmann sehr treffend fest, das Wissenspotenzial, Erfahrung, Kompetenz und Engagement die richtige Mischung für ein Hochleistungsteam ergeben.

Im dritten Block, das Grundthema Konflikmanagement „ÄrztlicherFührungsalltag in der Klinik: Zwischen Chefarztorder, Kollegialität und Überarbeitung – wie ein Konflikt entsteht“ geht Hollmann auf verschiedenste Theorien gruppendynamische Prozesse ein, die mit wertvollen praktischen Hinweisen ergänzt wurden.

Diskussion

Medizinische Exzellenz alleine machen noch keinen guten Chef- oder Oberarzt. Teamführung, Mitarbeitermotivation und Konfliktmanagement sind Kompetenz, über die heute eine teamorientierte Führungskraft verfügen muss, um ein Team führen zu können, Mitarbeiter zu motivieren und Konflikte souverän zu managen.

Hollmann gibt einen hervorragenden Einblick in die Erlangung von Führungskompetenzen, die in der heutigen rasant entwickelnden Krankenhauswelt jeder führende Mitarbeiter benötigt. Die Entwicklung und das Führen eines Teams mit Blick auf die ständig wachsenden Herausforderungen neben der Begleitung sowie ein motiviertes Führen von jungen Kollegen stellt eine große Herausforderung dar. Leider ist die Bereitschaft, Motivation zu erkennen und zu fördern genauso wenig in Kliniken entwickelt wie die Fähigkeit Konflikte als solche zu erkennen und sie aktiv zur Entwicklung des Teams und der Leistungen einzubringen.

Hollmann spannt gekonnt einen Bogen zwischen Theorie und Praxis. Besonders die lebendigen Praxisbeispiele unterlegt mit arbeitspychologischen Thesen sowie die Ergänzung seiner Ausführung durch hochkarätige Interviews machen das Handbuch interessant.

Sein Handbuch ist als Nachschlagewerk genauso zu empfehlen wie als Einsteigerwerk für Führungskräfte.

Die Ergänzung im Titel „für leitende Ärzte“ erscheint irreführend. Das Handbuch von Hollmann ist eine gute Grundlagenliteratur im Bezug auf die Themen Motivation, Teamführung und Konfliktmanagement für alle Führungskräfte im Gesundheitswesen, unabhängig von Geschlecht oder Profession.

Fazit

Ein gelungenes didaktisches Werk mit hervorragender Klinikrelevanz. Das Buch triff eine Lücke, die es dringend zu stopfen gilt.


Rezensentin
Andrea van Schayck


Alle 7 Rezensionen von Andrea van Schayck anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Andrea van Schayck. Rezension vom 20.06.2011 zu: Jens Hollmann: Führungskompetenz für Leitende Ärzte. Motivation, Teamführung, Konfliktmanagement im Krankenhaus ; mit 21 Checklisten. Springer (Berlin) 2010. ISBN 978-3-642-05264-4. Reihe: Erfolgskonzepte Praxis- & Krankenhaus-Management. Springer Medizin. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/10886.php, Datum des Zugriffs 17.02.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung