socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Donna M. Wong: Die perfekte Infografik

Cover Donna M. Wong: Die perfekte Infografik. Wie man Zahlen, Daten, Fakten richtig präsentiert - und wie nicht. Redline Verlag (München) 2010. 160 Seiten. ISBN 978-3-86881-277-0. D: 19,95 EUR, A: 20,60 EUR, CH: 33,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Daten sammeln, auswerten und präsentieren wird in unserer datenlastigen Welt immer wichtiger. Die Präsentation der Daten entscheidet, wie gut der Informationsgehalt ankommt, das ist auch Thema des vorliegenden Bandes, die intelligente Datenpräsentation. Wie kommuniziert man Daten grafisch auch unter Zeitdruck angemessen, wie werden Farben wirkungsvoll eingesetzt oder etwa wie wird ein Farbeffekt bei reinen Schwarzweißgrafiken erzeugt? „Die perfekte Infografik“ will das nötige Grundlagenwissen für die intelligente Präsentation von Daten vermitteln und die vorangestellten Fragen beantworten.

Autorin

Dona M. Wong ist seit über 20 Jahren als Informatiosndesignerin in verantwortlicher Position tätig. Sie starte bei der New York Times als Grafik-Redakteurin im Wirtschaftsressort und wechselte 2001 als Grafik- und Bildchefin zum Wallstreet Journal, seit 2010 ist sie Strategy Director bei der Beratungsfirma Siegel and Gale. Wong ist Schülerin von Edward Tufte gewesen und hat bei ihm erfolgreich in Yale über Informationsdesign promoviert. Die Forderung Tuftes in Grafiken und Schaubildern auf jegliche Verzierung zu verzichten und nur für wirklich wichtige Daten und Informationen Tinte zu verwenden – der Begriff „data ink“ etwa wurde von Tufte geprägt – ist im ganzen Buch spür- und sichtbar.

Aufbau

Der schmale Band kommt mit rund 150 Seiten aus und enthält mindestens genauso viele Abbildungen wie Text. In fünf Kapiteln erfährt der Leser alles Wissenswerte über Datenpräsentation. Grundlegende Ideen und wissenschaftliche Erkenntnisse werden von Wong anschaulich und praxisnah vermittelt. Im Anhang kann man die Danksagung der Autorin zunächst als Taxt lesen, anschließend überarbeitet und vereinfacht visualisiert. Im zweiten Anhang „Den kreativen Prozess vor Augen“ wird für den Leser die Entstehungsgeschichte des Buches in Form eines Wandfotos sichtbar.

Die Formulierungen Wongs wirken sehr durchdacht, präzise und auf den Punkt gebracht. Grafik und Gestaltung des Buches sind hervorragend, die Aufmachung wirkt hochwertig. Man hält quasi ein Praxisbeispiel der Theorie professioneller Datenpräsentation in Händen.

Inhalt

In der Einleitung stellt die Autorin zunächst die drei entscheidenden Elemente einer guten Infografik heraus:

  1. Gehaltvolle Informationen,
  2. ansprechende Visualisierung und
  3. durchdachte Umsetzung.

Im Ersten Kapitel „Die Grundlagen“ erfolgt eine kurze, aber mehr als ausreichende Einführung in die Grafiksprache und die theoretischen Grundlagen der professionellen Gestaltung visueller Kommunikation. Der Leser lernt hier, was eine Grafik wirksam macht. Ebenso werden Grundlagen für Schriftarten, Beschriftungen und Farben dargestellt, damit der Leser selbst wirkungsvolle grafische Darstellungen erzeugen kann. Die beste Übung ist das strikte Befolgen der vier Schritte zum erstellen intelligenter Grafiken:

  1. Recherche,
  2. Bearbeitung,
  3. Umsetzung und
  4. kritische Überprüfung.

Gerade der letzte Schritt, die kritische Überprüfung, wird gern vernachlässigt oder aus Zeitgründen weggelassen. Dabei kann gerade eine Überprüfung „den Unterschied zwischen einem professionellen Ergebnis und einem dilettantischen Versuch ausmachen.“ Im Folgenden werden alle wesentlichen Grundlagen für die professionelle Gestaltung von Infografiken vermittelt. Über die Auswahl der passenden Typografie bis hin zum richtigen Einsatz von Farben vermittelt Wong das nötige Wissen.

Im nächsten Kapitel „Intelligente Grafiken“ geht es um die richtige Form für die vorhanden Daten. Anhand eines negativen und eines positiven Beispiels zeigt die Autorin die Punkte, die bei der Erstellung von Infografiken zu beachten sind. Neben der gewählten Skalierung ist es die richtige Positionierung der Daten innerhalb der Grafik entscheidend. So scheint es angezeigt bei der Gradeinteilung natürliche Schritte zu wählen oder etwa bei einem Tortendiagramm den Beginn des größten Segments auf 12-Uhr zu positionieren.

Das dritte Kapitel „Gebrauchswissen“ liefert die erforderlichen mathematischen Kenntnisse. Die dargestellten Formeln und Grundlagen erlauben es dem Leser auch unter Zeitdruck zu intelligenten Infografiken zu kommen. Neben statistischen Grundkenntnissen erläutert Wong auch nachvollziehbar die Tücken der Prozentrechnung und beantwortet so trivial erscheinende Fragen wie etwa „Sollte man jemals den Durchschnitt von zwei Prozentzahlen bilden?“ Die „Kniffligen Fälle“ des vierten Kapitels widmet sich dann den richtig komplizierten Situationen. Außerdem zeigt Wong wie man in Schwarzweißgrafiken geschickt einen Farbeffekt erzielt.

Im letzten Kapitel „Legen Sie Ihren Kurs fest“ geht‘s um die zentralen Themen Projektpläne, Budgetdarstellung und Fortschrittsberichte. Auf eindrucksvolle Weise sieht der Leser, dass es hilfreich ist, einen Plan grafisch abzubilden, um etwa Schwierigkeiten im Vorwege zu identifizieren. Das Motto von Wong „Einen erfolgreichen Plan auszuarbeiten ist eine Erfolgsplanung“ trifft in diesem Bereich voll zu!

Fazit

Die verwendeten Beispiele weisen eine hohe Nähe zu Grafiken aus der Finanzwelt auf, was aber nicht weiter stört, da die meisten Beispiel leicht auf andere Bereich transferiert werden können. Bei dem Hintergrund von Frau Wong allerdings auch nicht verwunderlich. Das Buch ist für alle, die insbesondere Finanzdaten präsentieren müssen von nutzen, auch für erfahrene Informationsdesigner, die nicht in erworbener Routine erstarren wollen. Aber auch alle anderen Leser können wertvolle Erkenntnisse mitnehmen und einen kritischen Blick für Infografiken entwickeln.


Rezensent
Andreas Ploog
Politikwissenschaftler, M.A.
E-Mail Mailformular


Alle 29 Rezensionen von Andreas Ploog anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Andreas Ploog. Rezension vom 17.02.2011 zu: Donna M. Wong: Die perfekte Infografik. Wie man Zahlen, Daten, Fakten richtig präsentiert - und wie nicht. Redline Verlag (München) 2010. ISBN 978-3-86881-277-0. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/11087.php, Datum des Zugriffs 22.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung