socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Yves Hänggi, Kirsten Schweinberger u.a.: Feinfühligkeitstraining für Eltern

Cover Yves Hänggi, Kirsten Schweinberger, Meinrad Perrez: Feinfühligkeitstraining für Eltern. Kursmanual zum Freiburger Trainingsprogramm «Wie sagt mein Kind, was es braucht?». Verlag Hans Huber (Bern, Göttingen, Toronto, Seattle) 2011. 200 Seiten. ISBN 978-3-456-84924-9. 29,95 EUR, CH: 44,80 sFr.

Mit CD-ROM.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Wer als Eltern Gelegenheit hatte, die Vielfalt und Komplexität des Informationsaustausches zwischen einer Mutter und einem Säugling auf Video zu sehen, der ist zugleich fasziniert und erschüttert über die Kommunikationsdichte, die sich vor seinen Augen abspielt. Denn es braucht schon das Zeitlupentempo, damit der Beobachter mitbekommt, was zwischen Mutter und Kind im Bruchteil von Sekunden an Botschaften übermittelt wird. Solche Demonstration überzeugt: Eine derart intensive Kommunikation zwischen Mutter und Säugling muss weitreichende Wirkungen haben. Es wird dadurch ein festes Band an Bindungen geknüpft.

Was aber, wenn dieses Kommunikationsgeschehen beeinträchtigt oder gestört wird? Viele Forscher/innen sind sich einig: Eine Beeinträchtigung solcher Bindungsprozesse blockiert Entwicklungsvorgänge, erzeugt Verhaltensprobleme und emotionale Störungen bei Kindern. Viele Chancen eines gelingenden Lebens werden unterbunden.

Eine zentrale Grundvoraussetzung für das Gelingen der Kommunikation zwischen Mutter und Säugling ist die feinfühlige Zuwendung der Mutter. Erst das feinfühlige Verhalten der Mutter schafft die Basis für den Aufbau von Bindung. Daher kann ein gezieltes Training von Feinfühligkeit einiges dazu beitragen, dass die Kommunikation zwischen Mutter und Säugling gelingt. „Das wichtigste Ziel des Freiburger Feinfühligkeitstraining (FFTE) „Wie sagt mein Kind, was es braucht“ besteht in der Steigerung der elterlichen Kompetenz, sensibel und angemessen auf das Kind eingehen zu können. Von dieser Kompetenz wird erwartet, dass es sich positiv auf das Familienklima im Allgemeinen und auf die Eltern-Kind-Beziehung im Speziellem auswirkt. Letztlich sollen sich diese positiven Veränderungen in der Familie förderlich auf die kindliche Entwicklung auswirken.“ (S.14) Also das Training kommt sowohl den Eltern als auch den Kindern zugute. Es kann viel zu einem gelingenden Familienleben beitragen.

Aufbau und Inhalte

Die vorliegende Veröffentlichung „Feinfühligkeitstraining für Eltern“ ist das Kursmanual zum Freiburger Trainingsprogramm „Wie sagt mein Kind, was es braucht“. Das Trainingskonzept besteht aus folgenden drei Teilen:

  1. Teil eins „Theoretischer Hintergrund“ geht auf Vorbedingungen eines Feinfühligkeitstrainings bei Kindern und Eltern ein. Es werden die Bindungsmuster der Eltern-Kind-Beziehung und die kindlichen Signale und Feinzeichen der Kommunikation zwischen Mutter und Kind beschrieben. Es folgt eine ausführliche Darstellung der kindlichen Entwicklung vom ersten Lebensmonat bis zum fünften Lebensjahr. Weiterhin wird gezeigt, wie intuitive Kompetenzen der Eltern den Umgang mit ihren Kindern formen. Eingehend werden folgende Kennzeichen eines feinfühligen Elternverhaltens vorgestellt: Kindliche Signale entdecken, sie richtig interpretieren, unmittelbar und angemessen auf die Signale der Kinder reagieren. Zusätzlich wird verdeutlicht, wie sich sensibles vom nicht-sensiblen Verhalten der Eltern unterscheidet.
  2. Der zweite Teil „Praktische Durchführung“ behandelt die didaktischen Grundfragen des Feinfühligkeitstrainings und stellt Schritt für Schritt den Ablauf der Sitzungen dar. Es wird deutlich gemacht, wie die Sitzungen von Video-Besprechungen verlaufen sollten und welche kommunikativen Regeln dabei zu berücksichtigen sind. Im Anschluss werden die Abläufe der vier ausgearbeiteten Sitzungen skizziert. Folgende Überschriften verweisen auf die Schwerpunkte: „Hurra, ich bin Mutter/Vater.“ „Dem Kind eine Stimme geben“. „Schnell und richtig reagieren.“ „Gefühle teilen - Gefühle beruhigen.“
  3. Im dritten Teil sind alle Trainingsunterlagen zu finden: Für jede Sitzung wird ein Merkblatt und ein Arbeitsblatt angeboten. Weiterhin gibt es einen „Leitfaden zur Auswertung der Videosequenzen“ und Anweisungen für Notizen zum Filmgespräch.

Das Manual wird durch eine CD ergänzt. Sie enthält Videosequenzen zu allen Gesichtspunkten der Feinfühligkeit. Dadurch ist es möglich, alle Aussagen und Praktiken im Training zu veranschaulichen.

Diskussion

Die Publikation präsentiert übersichtlich alle Informationen, die im Zusammenhang mit dem Thema „Feinfühligkeit“ stehen. So erhält beispielsweise der Leser einen brauchbaren Einblick über die Bindungstheorie, die kindlichen Reaktionsweisen, das Explorationsverhalten des Kindes und über die pädagogischen Verhaltensmuster der Eltern. Das Konzept der Feinfühligkeit ist umfassend, anschaulich und konkret beschrieben: Vor allem durch die Videosequenzen auf der CD steht dem Training weiterführendes Anschauungsmaterial zur Verfügung. Die ausgearbeiteten Sitzungen sind präzise strukturiert und mit viel Materialien ausgestattet. Jedoch mutet der Ablauf der Sitzungen etwas schematisch und langatmig an. Handlungsorientierte Methoden aus der Erwachsenenbildung könnten den Verlauf auflockern und die Sitzungen erlebnisreicher werden lassen. Der interessierte Leser erwartet auch umfänglichere Informationen zu den Ergebnissen aus der Begleitstudie. Sie könnten deutlich machen, ob die oben angeführten Ziele des Trainings auch erreicht werden.

Fazit

Die Veröffentlichung ist als Manual für eine Feinfühligkeitstraining ausgezeichnet gelungen. Auch der gewöhnliche Leser findet in der Veröffentlichung zum Schwerpunkt „Bindung“ viele Informationen und anschauliche Vorlagen.


Rezension von
Michael Schnabel
Staatsinstitut für Frühpädagogik, München


Alle 45 Rezensionen von Michael Schnabel anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Michael Schnabel. Rezension vom 14.07.2011 zu: Yves Hänggi, Kirsten Schweinberger, Meinrad Perrez: Feinfühligkeitstraining für Eltern. Kursmanual zum Freiburger Trainingsprogramm «Wie sagt mein Kind, was es braucht?». Verlag Hans Huber (Bern, Göttingen, Toronto, Seattle) 2011. ISBN 978-3-456-84924-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/11098.php, Datum des Zugriffs 21.01.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht