socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Rüdiger H. Jung, Jürgen Bruck u.a.: Allgemeine Managementlehre

Cover Rüdiger H. Jung, Jürgen Bruck, Sabine Quarg: Allgemeine Managementlehre. Lehrbuch für die angewandte Unternehmens- und Personalführung. Erich Schmidt Verlag (Berlin) 2016. 6., neu bearb. Auflage. 648 Seiten. ISBN 978-3-503-16722-7. 39,95 EUR, CH: 56,00 sFr.

Reihe: ESV basics.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die Managementlehre ist Gegenstand einer Vielzahl an Publikationen. Jedes Lehrbuch muss sich mit einem überzeugenden Konzept auf dem Markt behaupten. Eine besondere Herausforderung ist dabei, angesichts der beachtlichen Menge an zum nicht geringen Anteil antagonistischen Ansätzen eine ausgewogene Darstellung zu finden, ohne sich in der Komplexität des jeweiligen Für und Wider unterschiedlicher Denkrichtungen zu verlieren.

Entstehungshintergrund

Rüdiger H. Jung, Mareike Heinzen und Sabine Quarg legen ihr Lehrbuch zur allgemeinen Managementlehre in der nunmehr sechsten, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage vor. Ihr Anliegen ist es, im hochdynamischen Feld betrieblicher und unternehmerischer Entscheidungen einen Beitrag zu einem verantwortungsvollen und effektiven Management zu leisten.

Autor und Autorinnen

  • Rüdiger Heinrich Jung ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Management/Führung und Organisationsentwicklung, am RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz
  • Mareike Heinzen ist an der gleichen Hochschule Professorin für Unternehmens- und Personalführung sowie Technologie- und Innovationsmanagement
  • Sabine Quarg ist Professorin im Lehrgebiet BWL, insbesondere Unternehmensführung, an der Fachhochschule Dortmund

Aufbau und Inhalte

Die Publikation enthält fünf Teile.

In Teil AEinführende Betrachtung von Management und Managementlehre“ erfolgen zunächst allgemeiner gehaltene Ausführungen zu Management als „Betrachtungsobjekt“. Neben einer begrifflichen Einführung werden soziale bzw. sozio-technische Systeme als Erfahrungsbereich abgehandelt und Begründungen zur Notwendigkeit von Management dargelegt. Der zweite Abschnitt skizziert die Entwicklung und den wissenschaftlichen Anspruch der Managementlehre und umreißt die Dimensionen von Management.

Teil B widmet sich der institutionellen Dimension von Management. Nach einer Einführung und Eingrenzung der Betrachtung sowie knappen Erläuterungen zu Manager und Managementsystem werden die institutionellen Grundlagen der Managementlehre vermittelt. Schwerpunkte sind dabei rechtliche Ordnungsregeln und Grundsätze für das Management, die Hierarchie als universelles Ordnungsprinzip sowie die positionale und personale Zuweisung von Einflussmöglichkeiten (Macht und Autorität). Im Zuge der personellen Grundlagen des Managementhandelns werden daran anschließend zunächst empirische Analysen zum Arbeitsalltag von Managern und deren Rollen vorgestellt und dann Werthaltungen, Einstellungen und Ziele von Managern sowie Anforderungen an die Person des Managements (im Sinne von Managementkompetenzen) diskutiert. Abschließend werden der Stand der Diskussion um Verantwortung als ethische Grundlage im Management sowie Trends im Bereich der Führungskräfteentwicklung referiert.

Teil C befasst sich mit der funktionellen Dimension von Management. Nach einem Überblick über die Management-Funktionen wird der Gesamtrahmen der Management-Tätigkeit abgesteckt. Danach werden generelle Management-Funktionen (Management-Prozess sowie Personalbezug bzw. Personalführung) ausführlicher abgehandelt. Im Zentrum spezifischer Management-Funktionen stehen schließlich und ausführlicher die Komplexe „Strategieentwicklung“ sowie „Organisation“.

Im Mittelpunkt von Teil D stehen besondere Handlungsfelder des Managements. Hier erfahren die Leserinnen und Leser, welche Herausforderungen für das Management im Technologie- und Innovationsmanagement, im inner- und überbetrieblichen Prozessmanagement, im Change Management sowie im Management der Industrie 4.0 bestehen.

Der abschließende Teil E befasst sich mit dem Management im Widerspruch von Führungsanspruch und Führungsgrenzen. Im Fokus stehen Grenzen für Praxis und Theorie des Managements sowie das Management als Kunst des Umgangs mit Widersprüchen.

Diskussion und Fazit

Rüdiger H. Jung, Jürgen Bruck und Sabine Quarg ist es gelungen, auch in dieser sechsten, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage eine Vielzahl führender Ansätze der Managementlehre einzubeziehen und eine ausgewogene Darstellung des state of the art abzugeben. Mit einer verständlicher Sprache und im Rahmen einer transparenten Gliederung erfolgt in diesem Lehrbuch eine kompakte Darlegung der allgemeineren Managementlehre. Dies alles wird inhaltlich realisiert, ohne Überkomplexitäten aufzubauen, jedoch auch ohne Simplifizierung bzw. Trivialisierung der Gegenstände.

Der Stoff ist didaktisch geschickt aufbereitet, nicht nur für Bachelor-Studiengänge ist dieses Werk damit in bester Weise geeignet, das Buch kann darüber hinaus von Praktikern als Nachschlagewerk verwendet werden. Die erweiterte Darstellung ethischer Aspekte des Managements folgt dem Puls der Zeit und ist dem Gesamtrahmen absolut angemessen. Positiv hervorzuheben ist schließlich der Umstand, dass die Frage der Wissenschaftlichkeit einzelner Ansätze in die Darstelllungen kritisch einbezogen worden ist.

Direkte Bezüge zum Management sozialer Betriebe und Unternehmen enthält dieses Lehrbuch kaum. Angesichts der sehr gut nachvollziehbaren Darlegungen sollten Leserinnen und Leser aus dem Bereich der Sozialwirtschaft jedoch gute Anregungen für einen Transfer in ihren Arbeitsbereich finden.


Rezensent
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Alle 141 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 03.11.2016 zu: Rüdiger H. Jung, Jürgen Bruck, Sabine Quarg: Allgemeine Managementlehre. Lehrbuch für die angewandte Unternehmens- und Personalführung. Erich Schmidt Verlag (Berlin) 2016. 6., neu bearb. Auflage. ISBN 978-3-503-16722-7. Reihe: ESV basics. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/11258.php, Datum des Zugriffs 18.02.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung