socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Susanne Viernickel (Hrsg.): Beobachtung und Erziehungspartnerschaft

Cover Susanne Viernickel (Hrsg.): Beobachtung und Erziehungspartnerschaft. Cornelsen Scriptor (Berlin) 2009. 222 Seiten. ISBN 978-3-589-24572-7. 17,95 EUR.

Reihe: Offensive Bildung. Frühe Kindheit - Pädagogische Ansätze.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Entwicklungspsychologische Forschungen legen einstimmig nahe: Die Förderung von Kindern sollte so früh wie möglich geplant und gezielt erfolgen. Denn gerade im Kleinkindalter sind die Kinder an allen Dingen und Vorgängen im hohen Maße interessiert. Zusätzlich ist das Lernen in diesem Entwicklungsabschnitt grundlegend für alle weiteren Entwicklungsschritte und Förderansätze. Deshalb sollen für die Bildungsbemühungen in Kindertageseinrichtungen keine Anstrengungen gescheut werden. Es gibt da und dort Initiativen, die ganz besonders die Bildung und Erziehung in Kindergärten weiterentwickeln wollen.

Entstehungshintergrund

Die „Offensive Bildung“ ist eine derartige Initiative in der Stadt Ludwigshafen. Seit 2005 werden dort 90 Kindertageseinrichtungen durch Projekte mit verschiedenen Schwerpunkten weiterqualifiziert. Diese Offensive wird von der BASF SE unterstützt. Im Rahmen dieser Kampagne haben sich 27 Kindergärten mit dem Projekt „BeobAchtung und ErziehungsPartnerschaft“ beschäftigt. „Das Projekt unterstützt pädagogische Fachkräfte und Teams dabei, Wissen und methodisches Handwerkzeug zu erwerben, um die Stärken, Interessen und Entwicklung von Kindern zu beobachten, zu dokumentieren und daraus Konsequenzen für die Gestaltung der pädagogischen Arbeit abzuleiten. Parallel werden sie fachlich beim Aufbau konstruktiver, am Wohle des Kindes orientierter Erziehungspartnerschaften mit den Eltern begleitet.“ ( Seite 13)

Die vorliegende Veröffentlichung dokumentiert die Ziele, Durchführung und Ergebnisse aus dieser Projektarbeit.

Aufbau und Inhalte

Der Dokumentationsband „Beobachtung und Erziehungspartnerschaft“ besteht aus folgenden drei Teilen, die im Umfang sehr unterschiedlich sind:

  1. Der erste Teil versteht sich als theoretische Grundlegung des Projekts und der weiteren Ausführungen mit dem Titel: „Beobachtung und Erziehungspartnerschaft - theoretischer Hintergrund“.
  2. Logischerweise ist der zweite Teil eine Weiterführung der Grundgedanken für eine Qualifizierung der Praxis in Kindertageseinrichtungen. Sie trägt die Überschrift: „Beobachtung und Erziehungspartnerschaft - Pädagogische Praxis“.
  3. Hilfreiche Materialien und Praxisunterlagen finden sich im Anhang: Beispielsweise ein Kinderinterview, Einschätzhilfen für Dialogfähigkeiten und Erziehungspartnerschaft, eine Übung fürs Aktive Zuhören, Glossar und Literaturverzeichnis.

Die theoretische Grundlegung und die praktischen Anregungen bestehen wiederum aus mehreren Einzelbeiträgen von verschiedenen Autorinnen. So umfasst der Theorieteil folgende drei Beiträge von Susanne Viernickel: Bindung, Bildung und Lernen in der frühen Kindheit; Beobachtung als pädagogische Aufgabe und Erziehungs- und Bildungspartnerschaft. Die drei Beiträge skizzieren die Struktur einer Kind orientierten Bildung. Zunächst zeigt die Autorin, wie grundlegend für das Lernen in Kindertageseinrichtungen eine feste Bindung sein kann. Weiterhin erlauben erst Beobachtungen für das Lernen des Kindes die Rahmenbedingungen vorteilhaft auszurichten. Und die enge Kooperation mit den Eltern zeigt den Pädagogen/innen, welche Bildungsinteressen und Fördermöglichkeiten aus den Familien für Kinder aufgegriffen werden können.

Der Praxisteil gibt Anregungen und beschreibt Erfahrungen zu folgenden Schwerpunkten: Stärken der Kinder wahrnehmen und stärken. Wie man über Beobachtung zum Dialog mit dem Kind gelangen kann. Erfahrungen zum Aufbau und zur Gestaltung einer Erziehungspartnerschaft mit Eltern. Die konzeptionelle Entwicklung einer pädagogischen Einrichtung braucht sorgfältige Bildungsdokumentationen. Weiterhin sind konzeptionelle und methodische Stützpfeiler für Beobachtung und Erziehungspartnerschaft unerlässlich. Wie soll eine pädagogische Einrichtung Qualitätsziele und Qualitätsstandards entwickeln. Und welche Faktoren sind für eine Konzeptumsetzung ausschlaggebend. Die erwähnten Beiträge zur Praxis greifen die theoretischen Prinzipien auf und veranschaulichen sie. Zusätzlich werden durch die Praxisbeiträge weitere Schwerpunkte der Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen angesprochen und konkretisiert.

Diskussion

Das vorliegende Fachbuch zum Schwerpunkt „Beobachtung und Erziehungspartnerschaft“ geht auf die wesentlichen Fragen von Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen ein. Wobei immer wieder die Bedeutung von Beobachtungen und von Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern hervorgehoben wird. Die Veröffentlichung gibt somit einen Einblick in die aktuelle Diskussion zur Bildung in Kindertageseinrichtungen.

Die überschaubaren Textbeiträge sind übersichtlich gestaltet und leserfreundlich aufbereitet. Einige SW-Fotos ergänzen die Texte. Leider gibt es keine weiteren Auflockerungen. So hätten beispielsweise Skizzen, Schemas und graphische Elemente den Ausführungen gut getan. Zusätzlich hätten sie Zusammenhänge und Gedankenverbindungen deutlich machen können. Denn manche Textteile stehen etwas unverbunden nebeneinander, auch wenn die ausführliche Einleitung versucht, Verbindungen und innere Zusammenhänge deutlich zu machen. Das Aufgreifen von Überlegungen aus den angrenzenden Beiträgen hätte einen Argumentationszusammenhang deutlicher werden lassen.

Fazit

Ein hochaktuelles Buch, das zentrale Fragen von Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen anspricht und zugleich einen teilweisen Einblick in ein laufendes Projekt vermittelt.


Rezension von
Michael Schnabel
Staatsinstitut für Frühpädagogik, München


Alle 45 Rezensionen von Michael Schnabel anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Michael Schnabel. Rezension vom 14.07.2011 zu: Susanne Viernickel (Hrsg.): Beobachtung und Erziehungspartnerschaft. Cornelsen Scriptor (Berlin) 2009. ISBN 978-3-589-24572-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/11286.php, Datum des Zugriffs 21.01.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht