socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Henrike Bollmeyer, Kathrin Engel u.a. (Hrsg.): UK inklusive. Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation

Cover Henrike Bollmeyer, Kathrin Engel, Angela Hallbauer, Monika Hüning-Meier (Hrsg.): UK inklusive. Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation. von Loeper Verlag (Karlsruhe) 2011. 490 Seiten. ISBN 978-3-86059-147-5. 38,00 EUR.

ISAAC, International Society for Augmentative and Alternative Communication. Reihe: Von-Loeper-Fachbuch. Unterstützte Kommunikation.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Menschen, die die gesellschaftlich üblichen Kommunikationsformen wie die Laut- oder die Schriftsprache nicht nutzen können, sehen sich in den meisten Lebenssituationen mit persönlichem Kontakt vielfältigen Teilhabe-Einschränkungen gegenüber. Wie eine erhöhte Teilhabe dieser Menschen erreicht werden kann, ist Thema dieses Buches.

Herausgeber

Herausgegeben wird das Buch von einer Redaktionsgruppe der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. Sie ist die deutschsprachige Sektion der International Society for Augmentative and Alternative Communication ISAAC.

Entstehungshintergrund

ISAAC hat 2011 für ihre zweijährliche Fachtagung unter das Thema Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation (UK) gestellt. Die schriftliche Fassung der Beiträge dieser Tagung finden sich im vorgestellten Tagungsband.

Aufbau

Die AutorInnen der Beiträge decken ein breites Spektrum unterschiedlicher Perspektiven ab: NutzerInnen von Unterstützter Kommunikation, Angehörige, professionell Tätige aus unterschiedlichen Disziplinen und WissenschaftlerInnen.

Das Buch beginnt mit einem breiten Blick auf die Gesellschaft unter der Überschrift „UK inklusive als Aufgabe der Gesellschaft und ihrer Institutionen“. Es folgen dann zwei Blöcke über das Kindes- und Jugendalter sowie das Erwachsenenalter. Autismus und Gebärden bilden weitere Schwerpunkte. Abgeschlossen wird das Buch mit Beiträgen zu UK inklusive in Projekten und in Wissenschaft und Forschung.

Inhalt

Im Kapitel „UK inklusive als Aufgabe der Gesellschaft und ihrer Institutionen“ beschäftigen sich die Beiträge mit dem ermittelten Bedarf an Unterstützter Kommunikation in niedersächsischen Bildungseinrichtungen, mit neuen Herausforderungen für die Lehrerbildung

Die einzelnen Beiträge nehmen mehr oder weniger stark Bezug auf das Tagungsthema der Inklusion. So entwickeln Thiele und Hünermund aufbauend auf einer mehrdimensionalen Analyse der Anforderungen an UK-Qualifikationen in inklusiven Bildungsstrukturen einen „Vorschlag für die inhaltliche Ausgestaltung einer Basisveranstaltung 'UK in der allgemeinen inklusiven Schule'“, der sich allerdings von den traditionellen Inhalten einer UK-Einführung nicht unterscheidet.

Susanne Mischo stellt Projekte zur Unterstützten Kommunikation im Gemeinwesen vor, beispielsweise ein Projekt eines großen Trägers der Behinderten, der Zieglerschen, bei dem im Standort Wilhelmsdorf wichtige öffentliche Orte mit Gebärdenzeichnungen erkennbar gemacht wurden.

Auch Imke Niediek nimmt eine gemeinwesenorientierte Perspektive ein. Sie sieht mit Rohrmann (2010) „ein Gemeinwesen als ein 'Zusammenspiel von dort lebenden Menschen und der dort angesiedelten Organisationen'“. Bei diesen sieht sie eine wichtige Funktion, notwendige Veränderungsprozesse im Hinblick auf die Teilhabe von UK-Nutzern im Gemeinwesen anzustoßen und umzusetzen. Sie unterscheidet dabei unterschiedliche Ebenen und sieht eine Veränderung des Systems von Hilfen als Endpunkt der erforderlichen Veränderungen.

Die weiteren Beiträge gliedern sich in die Kapitel

  • UK inklusive in Kindheit und Jugend
  • UK inklusive im Erwachsenenalter
  • UK inklusive bei Autismus
  • UK inklusive Gebärden machen es möglich
  • UK inklusive in Projekten
  • UK inklusive in Wissenschaft und Forschung

Ein Bezug zur Inklusion ist bei diesen Artikeln nicht oder kaum gegeben. Dagegen wird ein breites Themenfeld von neuen technischen Entwicklungen über Erfahrungsberichte und konzeptionelle Überlegungen bis hin zu unterschiedlichen didaktischen Ansätzen und Forschungsergebnissen abgedeckt.

Diskussion

Wesentliche Fragen im Themenbereich von Inklusion und Unterstützter Kommunikation bleiben offen:

  • Wie viele unterstützt kommunizierende Menschen besuchen inklusive, integrative oder separierende Bildungseinrichtungen (Kindergarten, Schule, Ausbildung / Berufsschule, Studium, Erwachsenenbildung)?
  • Wie inklusiv bzw. separierend sind die von unterstützt kommunizierenden Menschen genutzten Wohn-, Arbeits- und Freizeitformen?
  • Als wie inklusiv bzw. separierend erleben unterstützt kommunizierende ihr jeweiliges Gemeinwesen?
  • Welche zusätzlichen Kompetenzen benötigen unterstützt kommunizierende Menschen, um unterschiedliche inklusive Strukturen zu ihrer Zufriedenheit nutzen zu können?
  • Welche zusätzlichen Strukturen oder Umweltfaktoren (wie Assistenz) müssen für die Inklusion bereitgestellt werden?
  • Welche zusätzlichen Kompetenzen, Haltungen und Einstellungen benötigen die unterschiedlichen Akteure in Regeleinrichtungen und im Gemeinwesen?
  • Wie können diese effektiv und effizient vermittelt werden?

Fazit

Es liegt in der heterogenen Natur einer Fachtagung, dass ein einheitliches Verständnis von Inklusion und Teilhabe nicht vorausgesetzt werden kann. Dennoch oder gerade deswegen stellt dieser Tagungsband für alle, die sich mit Unterstützter Kommunikation und Inklusion in der Ausbildung, in der Praxis oder in der Wissenschaft befassen, eine wichtige Quelle für Informationen, Projekte und Sichtweisen dar.


Rezension von
Prof. Dr. Gregor Renner
Professor für Heilpädagogik und Unterstützte Kommunikation Katholische Hochschule Freiburg
Homepage www.kh-freiburg.de
E-Mail Mailformular


Alle 2 Rezensionen von Gregor Renner anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Gregor Renner. Rezension vom 25.07.2012 zu: Henrike Bollmeyer, Kathrin Engel, Angela Hallbauer, Monika Hüning-Meier (Hrsg.): UK inklusive. Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation. von Loeper Verlag (Karlsruhe) 2011. ISBN 978-3-86059-147-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/12853.php, Datum des Zugriffs 20.10.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung