socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Rolf-Dieter Stieglitz, Elisabeth Nyberg u.a.: ADHS im Erwachsenenalter

Cover Rolf-Dieter Stieglitz, Elisabeth Nyberg, Maria Hofecker-Fallahpour: ADHS im Erwachsenenalter. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG (Göttingen) 2012. 130 Seiten. ISBN 978-3-8017-2117-6. D: 19,95 EUR, A: 20,60 EUR, CH: 28,50 sFr.

Reihe: Fortschritte der Psychotherapie - Band 47.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autorinnen und Autor

Prof. Dr. rer. nat. Rolf-Dieter Stieglitz, Extraodrinarius für Klinische Psychologie und Psychiatrie, Inhaber einer Doppelprofessur der Medizinischen Fakultät und der Fakultät für Psychologie an der Universität Basel, Leitender Psychologe an den Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel.

Dr. phil. Elisabeth Nyberg, Psychologische Psychotherapeutin an den Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel.

Dr. med. Maria Hofecker-Fallahpour, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in Basel.

Entstehungshintergrund

Das Buch ist in der Reihe „Fortschritte der Psychotherapie – Manuale für die Praxis“ im Hogrefe Verlag erschienen. Die Reihe richtet sich in erster Linie an Psychologische und Ärztliche Psychotherapeuten sowie an Klinische Psychologen und Psychiater. Ziel ist das Angebot einer Wissensbasis für eine praxisorientierte Fortbildung.

Aufbau und Inhalt

Der Inhalt gliedert sich in vier Hauptkapitel:

  1. Beschreibung der Störung,
  2. Störungstheorien und -modelle,
  3. Diagnostik und Indikation sowie
  4. Behandlung von ADHS bei Erwachsenen.

1 Beschreibung der Störung. Im ersten Kapitel wird eine umfassende und doch angenehm kurze Einführung in das komplexe Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) gegeben. Diese beinhaltet Informationen zu folgenden Bereichen: Bezeichnung und Definition von ADHS, Epidemiologie, Verlauf und Prognose, Differenzialdiagnose, Komorbidität sowie verschiedene diagnostische Verfahren von Fremd- und Selbstbeurteilungen über neuropsychologische Verfahren bis hin zu ergänzenden Verfahren wie Zeugnisanalyse oder Verhaltensbeobachtungen in der Untersuchungssituation.

2 Störungstheorien und -modelle. Im zweiten Kapitel werden drei Arten von Störungsmodellen vorgestellt: entwicklungspsychologische, neurobiologische und psychotherapeutische.

3 Diagnostik und Indikation. Eine Auswahl der häufigsten Diagnoseinstrumente wird bereits in Kapitel 1 vorgestellt. In diesem Kapitel geht es vorrangig um den Diagnoseprozess an sich sowie darum, welche Besonderheiten bei ADHS im Erwachsenenalter zu beachten sind und welche Schwierigkeiten bei der Diagnostik auftauchen können. Abgerundet wird die Beschreibung durch kurze Fallbeispiele einer Diagnostik. Zum Schluss des Kapitels wird kurz die Indikation für Psychotherapie, Pharmakotherapie und deren Kombination in einem multimodalen Ansatz diskutiert.

4 Behandlung. Kapitel 4 stellt den deutlichen Schwerpunkt des Buches dar. Hier werden verschiedene Behandlungsmethoden näher erläutert. Im Bereich der Pharmakotherapie wird die Behandlung mit Stimulanzien und Nicht-Stimulanzien vorgestellt und auf einige Besonderheiten bei der pharmakologischen Behandlung der ADHS im Erwachsenenalter eingegangen.
Es werden verschiedene Formen der Psychotherapie, wie Psychoedukation oder psychotherapeutische Intervention in der Behandlung der ADHS bei Erwachsenen, z.B. Problem- und Verhaltensanalyse sowie kognitiv-behaviorale Interventionen, beschrieben.
Darauf folgt ein Abschnitt zur Effektivität und Prognose von Pharmakotherapie und Psychotherapie sowie ein kurzer Abschnitt, der über weitere Behandlungsansätze informiert (z.B. Neurofeedback, Coaching) und auch sogenannte alternative Ansätze (z.B. Homöopathie) kurz erwähnt.
Abschließend erfolgt eine Übersicht über mögliche Probleme bei der Durchführung von therapeutischen Maßnahmen im Allgemeinen und speziell in Bezug auf die Psychopharmakotherapie und die Psychotherapie.

Weiterführende Literatur. In diesem Abschnitt findet der Leser Hinweise zu weiterführenden Büchern, Übersichten und Monografien sowie Empfehlungen für Therapiemanuale, Patientenratgeber und Manuale für die Arbeit in Selbsthilfegruppen.

Anhang. Der Anhang enthält einige nützliche, vorwiegend verhaltenstherapeutisch orientierte Arbeitsmaterialien bzw. Vordrucke:

  • Checkliste zur körperlichen Anamnese (Kindheit/Jugend, als Erwachsener, aktuell)
  • Arbeitsblatt für das Sammeln und Bewerten von Problemlösungen
  • Arbeitsblatt zur Prioritätensetzung mit der ABC-Technik
  • Vordruck für eine „To-do“-Liste
  • Analysehilfe von möglichen Aufschiebungsgründen für das Erledigen einer Aufgabe
  • Arbeitsblatt zur Analyse des eigenen Verhaltens in verschiedenen Situationen, um besser mit der eigenen Impulsivität umgehen zu können.
  • Checkliste mit den verschiedenen Schritten des diagnostischen Prozesses für Therapeuten
  • Leitfaden zur Exploration / Anamneseleitfaden

Diskussion

Besonders positiv hervorzuheben ist die didaktische Gestaltung des Buches. Durchgängig finden sich am Seitenrand stichwortartige Zusammenfassungen des jeweiligen Inhaltes, wodurch die schnelle Orientierung im Text erleichtert wird und die gewünschte Information zügig gefunden werden kann. Zahlreiche informative Abbildungen und Tabellen fördern das schnelle Aufnehmen von Informationen. An passenden Stellen wurden die Inhalte stichpunktartig gegliedert, wodurch der Text an Übersichtlichkeit gewinnt und gut lesbar wird. Wichtige Schlüsselbegriffe wurden kursiv hervorgehoben.

Mit dem Buch „ADHS im Erwachsenenalter“ legen die Autoren Stieglitz, Nyberg und Hofecker-Fallahpour eine gelungene Einführung in das Störungsbild der ADHS im Erwachsenenalter vor, die sich insbesondere an Psychotherapeuten und Praktiker richtet, aber auch für andere Interessierte empfehlenswert ist. Der Schwerpunkt liegt inhaltlich deutlich auf den Bereichen Diagnostik und Behandlung. Durch seine Kürze (110 Seiten ohne Anhang) und Übersichtlichkeit eignet sich das Buch sehr gut als Einstieg ins Thema. Die einzelnen Quellen sind im Text angegeben, sodass eine vertiefende Recherche leicht möglich ist. Wenn man sich jedoch mit bestimmten Bereichen stärker auseinandersetzten möchte, ist auf die weiterführende Literatur im Buch oder beispielsweise auf das „Handbuch ADHS“ von Steinhausen, Rothenberg und Döpfner oder auf „ADHS im Erwachsenalter“ von Krause und Krause zu verweisen.

Fazit

Bei dem Buch „ADHS im Erwachsenenalter“ handelt es sich um eine kurze, aber verhältnismäßig gehaltvolle Einführung in das Störungsbild ADHS im Erwachsenenalter mit dem Schwerpunkt auf Diagnostik und Behandlung. Das Buch ist verständlich geschrieben, didaktisch gut aufbereitet und wissenschaftlich auf dem neuesten Stand. Das Buch ist praxisorientiert und richtet sich insbesondere an Psychotherapeuten, eignet sich jedoch auch für den wissenschaftlich interessierten Leser.


Rezension von
Caroline Bonnes
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Caroline Bonnes anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Caroline Bonnes. Rezension vom 19.07.2012 zu: Rolf-Dieter Stieglitz, Elisabeth Nyberg, Maria Hofecker-Fallahpour: ADHS im Erwachsenenalter. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG (Göttingen) 2012. ISBN 978-3-8017-2117-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/12874.php, Datum des Zugriffs 15.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung