socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Anne Dyer, Regina Steil: Starke Kinder. Strategien gegen sexuellen Missbrauch

Cover Anne Dyer, Regina Steil: Starke Kinder. Strategien gegen sexuellen Missbrauch. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG (Göttingen) 2012. 146 Seiten. ISBN 978-3-8017-2366-8. 16,95 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

In dem Ratgeber für Eltern werden alle wichtigen Aspekte zum Thema sexueller Missbrauch behandelt.

Autorinnen

Beide Autorinnen haben Erfahrungen in der psychotherapeutischen Arbeit mit traumatisierten Kindern.

Aufbau

In den ersten sechs Kapiteln werden prägnant und verständlich wichtige Fakten zum Thema sexueller Missbrauch dargestellt. In allen weiteren Kapiteln des Buches werden Fragen und unterschiedliche, präventive Aspekte behandelt und mit praktischen Übungen und Aufgaben konkretisiert.

Inhalt

Die ersten Kapitel sind eine Zusammenstellung aller relevanten Fakten zum Thema Missbrauch: was ist sexueller Missbrauch mit Abschnitten zu den Themen Misshandlungen, Definition von sexuellen Missbrauch, die Stellung der Justiz und Dauer von Missbrauch.

Im zweiten Kapitel werden genauer die Opfer beschrieben (Häufigkeiten, Mythen, Folgen), im anschließenden Kapitel die Täter (Merkmale, Arten), um dann genauer das Thema Sexualität und kindliche Sexualentwicklung aufzugreifen. Den Abschluss der Darstellung bildet die Frage von Schutzfaktoren und Gefährdungen (u.a. Familiengeschichte, Konfliktlösungen, Familienstruktur, Grenzen, Vertrauenspersonen, Persönlichkeit des Kindes).

Die weiteren Kapitel haben eine klare Struktur: nach der Schilderung eines Fallbeispiels wird kurz eine Schutz- bzw. Gefährdungsmöglichkeit thematisiert und durch eine Übung bzw. Aufgabe zur eigenen Reflexion angeregt. Folgende Themen werden dabei aufgegriffen: welche Rolle spielt die Familiengeschichte (mit dem Aspekt der Gewalterfahrung), welche Rolle spielt die Fähigkeit Konflikte zu lösen und Gefühle wahrzunehmen (die eigene Lerngeschichte), wie kann die Struktur unserer Familie schützen, wie können inner- und außerfamiliäre Grenzen schützen, wie kann die Art, miteinander zu sprechen, mein Kind schützen, wie kann eine Vertrauensperson vor einem Missbrauch schützen, wie kann ich die Persönlichkeit meines Kindes stärken (u.a. mit den Themen Selbstwert, Problemlösungen), wie kann ich mein Kind ermutigen, sich zu verteidigen, wie kann ich die sexuelle Entwicklung meines Kindes unterstützen und schließlich werden Hinweise für das Verhalten im Verdachtsfall gegeben. Das Buch wird abgerundet durch Hinweise wie einem Kind nach einem Missbrauch geholfen werden kann.

Diskussion

Das Buch überzeugt aus verschiedenen Gründen. Sachlich, verständlich und anschaulich wird der Stand der Forschung konkretisiert an Fallbeispielen dem Leser näher gebracht. Dabei wird konsequent der Fokus auf die Familie und die Möglichkeiten der Eltern gelegt. Der Fehler früherer Ansätze, das Thema Sexualität im besten Fall kurz zu erwähnen, wird hier vermieden. Dabei ist dieses Buch meiner Meinung nach erheblich mehr wie ein – weiterer – Elternratgeber. Durch viele Übungen und Aufgaben zu wichtigen Aspekten kindlicher Entwicklung stellt dieses Buch auch eine wertvolle Bereicherung für alle Formen der Familienbildung, der Elternarbeit in Kindergärten oder auch als Basisliteratur (und gleichzeitige methodische Anregung) in Ausbildungsgängen Sozialer Arbeit bzw. im Schulbereich dar. Das Buch ist sowohl für Professionelle, die sich bereits mit dem Thema auseinander gesetzt haben, wie auch für Laien empfehlenswert. Die zu Recht kritische Auseinandersetzung mit präventiven Ansätzen in den jüngsten Veröffentlichungen des Deutschen Jugendinstitutes lässt natürlich auch hier die Frage der Effektivität offen. Dies tut aber meiner Meinung nach dem Nutzen des Buches keinen Abbruch. Man würde sich wünschen, dass die Autorinnen vielleicht eine Reihe mit weiteren Betroffenengruppen (Missbrauch in Institutionen, Missbrauch an Behinderten, etc.) zu sexuellem Missbrauch daraus mit gleichem Aufbau entwickeln

Fazit

Ein sehr prägnantes und empfehlenswertes Buch zum Thema sexueller Missbrauch, das für Laien bzw. Eltern eine verständliche und anschauliche Einführung bietet und zu einer vertieften Auseinandersetzung mit der Thematik (und mit vielen damit zusammenhängenden Aspekten) anregt. Für Professionelle, die mit dieser Thematik zu tun haben, enthält das Buch kreative methodische und inhaltliche Anregungen, die in vielen Arbeitsfeldern der Pädagogik oder Sozialen Arbeit hilfreich sein könnten. Das Buch ist eine Bereicherung für die präventive Arbeit.


Rezension von
Prof. Ulrich Paetzold
Professor für Psychologie an der Hochschule Lausitz, Fachbereich Sozialwesen in Cottbus. Neben interkulturellen Fragen sind Schwerpunkte in der Lehre: sexueller Missbrauch, Klinische Psychologie, Beratung. Zusatzqualifikationen: Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie verschiedene kognitive Therapieverfahren.
E-Mail Mailformular


Alle 39 Rezensionen von Ulrich Paetzold anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Ulrich Paetzold. Rezension vom 20.06.2012 zu: Anne Dyer, Regina Steil: Starke Kinder. Strategien gegen sexuellen Missbrauch. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG (Göttingen) 2012. ISBN 978-3-8017-2366-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/13139.php, Datum des Zugriffs 24.02.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung