socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Martina K. Schneiders: Die Pressekonferenz

Cover Martina K. Schneiders: Die Pressekonferenz. UVK Verlagsgesellschaft mbH (Konstanz) 2012. 176 Seiten. ISBN 978-3-86764-218-7. D: 24,99 EUR, A: 25,70 EUR, CH: 35,90 sFr.

Reihe: PR Praxis - 20.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Die klassische Pressekonferenz (PK), das älteste Instrument der Öffentlichkeitsarbeit, hat auch im digitalen Zeitalter noch ihre Berechtigung. Pressestellen von Unternehmen, Kommunen, Vereinen oder Nichtregierungsorganisationen (NGO) können ihre aktuellen Informationen heute zwar auch selbst ins Netz stellen und über verschiedene soziale Medien für deren Verbreitung sorgen. Virtuelle Pressekonferenzen abzuhalten, zu denen kein Experte oder Journalist eigens anreisen müsste, ist mit Hilfe der modernen Telekommunikation zwar möglich, kommt aber nicht so gut an. Im persönlichen Kontakt zwischen Unternehmensvertretern, Experten und Journalisten vermittelte Informationen werden von Journalisten nach wie vor als glaubwürdiger wahrgenommen.

Obwohl sich Pressekonferenzen sowohl bei Pressestellen als auch bei Journalisten großer Beliebtheit erfreuen, verlaufen diese Konferenzen häufig nicht so, wie die Ausrichter es sich vorgestellt hatten. Woran dies liegen könnte und wie eine PK möglichst gut vorbereitet und durchgeführt werden kann, darum geht es in dem vorliegenden Buch.

Autorin

Die klassische PK hat noch lange nicht ausgedient. Dies entspricht auch der Lebenserfahrung der Autorin. Martina K. Schneiders ist Dozentin mit Schwerpunkt in der Aus- und Weiterbildung von Pressestellenmitarbeitern. Die studierte Germanistin und Historikerin lebt in Düsseldorf, wo sie auch als Journalistin und Autorin arbeitet.

Aufbau und Inhalt

In vier Kapiteln behandelt die Autorin unter anderem folgende Aspekte:

  1. Themen für eine Pressekonferenz: Welche Themen eignen sich für eine PK, welche nicht? Besteht ein öffentliches Interesse am Thema? Was darf in die Öffentlichkeit? Was soll sogar in die Öffentlichkeit? Tipps zur Themenrecherche und kreativen Umsetzung.
  2. Planung einer Pressekonferenz: Vorbereitung, Presseverteiler, Zeitplanung, Ort, Wer wird eingeladen? Podium, Experten, Attraktionen, Einladung, Briefing der Teilnehmer, Moderation, Technik und Ausstattung, Pressemappen
  3. Durchführung einer Pressekonferenz: Organisationsablauf für den Tag X, Umgang mit Interviewanfragen, was geschieht nach der PK?
  4. Erfolgskontrolle: Pressespiegel, Feedback der Podiumsteilnehmer, Manöverkritik

Im Anhang finden sich:

  • Eine Checkliste zur Planung einer Pressekonferenz
  • Evaluationsbögen
  • Literaturverzeichnis
  • Index

Dass die Autorin viele ihrer Erfahrungen aus der praktischen Arbeit von Pressestellen gewonnen hat, ist ein Pluspunkt und dem Buch auch anzumerken. Zahlreiche Beispiele gelungener oder weniger gut gelungener Kommunikation von Politik und Unternehmen aus jüngster Zeit helfen ihr, theoretischen Aussagen zu veranschaulichen.

Diskussion

Dieses Buch ist aus der Sicht des Praktikers für den Praktiker geschrieben und nicht nur für neue Mitarbeiter von Pressestellen nützlich. Wer sich noch einmal einen Überblick verschaffen möchte, was grundsätzlich zu bedenken ist, bevor man eine PK plant, was Journalisten von einer Pressestelle und einer PK erwarten, was bei der Auswahl der Podiumsteilnehmer zu beachten ist und welche Hilfsmittel (wie Presseverteiler, Checklisten) sich bewährt haben und kontinuierlich aktualisiert werden sollten, um im Ernstfall auch kurzfristig zur Verfügung zu stehen, findet alle relevanten Informationen in diesem kleinen Buch.

Dass Pressestellenmitarbeiter es sowohl mit schwierigen Experten auf dem Podium als auch mit schwierigen Journalisten zu tun haben können, wird nicht verschwiegen.

Erfreulich klar stellt die Autorin auch heraus, dass Pressekonferenzen der Information der Öffentlichkeit dienen und dass Unternehmen, Kommunen, Politiker oder Vereine sie nicht als PR-Instrument missbrauchen sollten.

Die Strukturierung des Büchleins ist sinnvoll und die einfache Gliederung ermöglicht es, auch später noch einmal einzelne Aspekte gezielt nachzulesen.

Bei einer Neuauflage wird der Verlag allerdings darauf achten müssen, ob die zahlreichen, wertvollen Beispiele aus dem aktuellen Zeitgeschehen für die Leser in zwei oder drei Jahren noch verständlich sind.

Diese Neuauflage könnte die Grafikabteilung des Verlags auch nutzen, um das Layout zu überarbeiten. Dass sie keinen Weg gefunden hat, die verschiedenen Kästen so zu gestalten, dass der Lesefluss nicht gestört wird und die Botschaft eindeutig ist, ist sehr bedauerlich. Beispiele, die man lesen muss, um den weiteren Verlauf des Textes zu verstehen, hätte man optisch anders gestalten sollen als die den Text ergänzenden Kästen („Tipps“, „So nicht!“ oder „Checklisten“). Die zusammenfassenden Merksätze sind so leicht umrandet, dass sie weniger stark ins Auge fallen als alle anderen Kästen.

Fazit

Mitarbeiter von Pressestellen sollten sich von dem etwas unübersichtlichen Layout auf keinen Fall abschrecken lassen. Das Buch enthält viele für sie nützliche Informationen und Anregungen.


Rezension von
Dr. Heidrun Betz
Langjährige Pressesprecherin des Deutschen Tierschutzbundes e.V.
Heute Leiterin des Bereichs Redaktion und Fachkoordination und Redakteurin der Zeitschrift du und das tier
E-Mail Mailformular


Alle 6 Rezensionen von Heidrun Betz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Heidrun Betz. Rezension vom 17.07.2012 zu: Martina K. Schneiders: Die Pressekonferenz. UVK Verlagsgesellschaft mbH (Konstanz) 2012. ISBN 978-3-86764-218-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/13182.php, Datum des Zugriffs 05.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung