socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Petra Knechtel: Effektive Kommunikation und Kooperation. Ein Trainingsbuch

Cover Petra Knechtel: Effektive Kommunikation und Kooperation. Ein Trainingsbuch. W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG (Bielefeld) 2003. 131 Seiten. ISBN 978-3-7639-3130-9. 19,90 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Einführung in die Themenstellung

Die Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, Beziehungen aufzubauen und aufrecht zu erhalten, gehört zu den so genannten Schlüsselqualifikationen unserer Gesellschaft. Sie sind wichtiger Bestandteil des Lebens und nicht nur unerlässlich zur Regelung von Alltagssituationen, sondern wichtige Voraussetzung für jede funktionierende und effektiv arbeitende Organisation. Kommunikative und soziale Kompetenzen gehören daher zu den am häufigsten nachgefragten Fähigkeiten in der Berufswelt. Dennoch treten tagtäglich Konflikte überall dort auf, wo Menschen miteinander arbeiten und leben. Woran liegt es, dass manche Gespräche nicht so verlaufen, wie wir uns das vorstellen? Welche Fehlerquellen gibt es und wie können diese umschifft werden? Wie kommuniziert und kooperiert man effektiv und konstruktiv? Wie kann die Zusammenarbeit im Team erfolgreicher gestaltet werden? Die Diplom-Pädagogin Petra Knechtel, Trainerin für Kommunikation, Konfliktmoderation und Teamentwicklung, nimmt sich dieser und weiterer Fragen in ihrem Trainingsbuch an.

Aufbau und Inhalte

Nach einer Einführung in das Thema Wahrnehmung - die Grundlage und zugleich die Fehlerquelle Nr. 1 jeder Kommunikation - widmet sich die Autorin mehreren Kommunikationsmodellen. Vor allem in Ratgebern zum Thema Kommunikation wird immer wieder gerne das Erste Axiom der Kommunikation zitiert, das der Psychotherapeut und Kommunikationswissenschafter Paul Watzlawick zusammen mit seinen Kollegen Janet H. Beavin und Don D. Jackson vor 35 Jahren formulierte: "Man kann nicht nicht kommunizieren". Das 'Material' jeglicher Kommunikation sind diesem Axiom zufolge keineswegs nur Worte, sondern auch alle paralingualen Phänomene (Tonfall, Schnelligkeit oder Langsamkeit der Sprache, Lachen und Seufzen), Körperhaltung, Ausdrucksbewegungen (Körpersprache), das heißt: Verhalten jeder Art. Handeln und Nichthandeln, Worte und Schweigen haben alle Mitteilungscharakter: Sie beeinflussen andere, und diese anderen können ihrerseits nicht nicht auf diese Kommunikation reagieren und kommunizieren damit selbst. Wo andere Ratgeber 'selbstgenügsam' enden, um daraufhin hauptsächlich nur noch Gemeinplätze zu offerieren, macht Petra Knechtel konsequent weiter. Sie stellt alle vier weiteren Axiome der Kommunikation vor, sodass einige Leser vielleicht erstaunt sein mögen, zum ersten Mal über die wichtigen Inhalts- und Beziehungsaspekte der Kommunikation, die Interpunktion von Ereignisfolgen und die symmetrische und komplementäre Interaktion zu erfahren.

Ein weiteres Kommunikationsmodell, das die Autorin ausführlich vorstellt, ist die 1964 von dem amerikanischen Psychiater Eric Berne entwickelte und in seinem Buch "Spiele der Erwachsenen" erstmals beschriebene Transaktionsanalyse. Dieses Modell verwendet Informationen über die Art, wie Menschen sich aus jedem von drei Ich-Zuständen gegenseitig beeinflussen - oder miteinander umgehen: Das Eltern-Ich, das Erwachsenen-Ich und das Kind-Ich. Aus der Analyse dieser gegenseitigen Beeinflussung (Transaktionen) können Menschen zerstörerische und unfruchtbare Muster des täglichen Lebens, sogenannte Spiele korrigieren, was ihnen wiederum hilft, tiefsitzende, einschränkende und schädliche, lang angeeignete Verhaltensweisen, sogenannte Skripts (Lebenspläne), aufzugeben. Auch hier reißt die Verfasserin einzelne Elemente wie "Ich bin o.k. und du bist o.k." nicht aus dem Zusammenhang, sondern behandelt sie im Gesamtkontext. Knechtel weiß im Gegensatz zu manch anderen Ratgebern, dass Kommunikation so komplex ist, dass sich ein ganzer Wissenschaftszweig mit ihrer Erforschung beschäftigt. Es gelingt ihr gleichwohl, die Modelle anhand von leicht verständlichen Beispielen und Übungen nachvollziehbar zu machen, ohne sie zu trivialisieren.

Konflikte stehen im Mittelpunkt des dritten Kapitels. Sie können innerhalb einer Person (intraindividueller Konflikt) oder zwischen verschiedenen Personen, Gruppen, Organisationen (interindividueller oder sozialer Konflikt) stattfinden. Die Autorin hebt eine weitere Unterscheidung von Konflikten hervor, die sich nach der Art der Streitgegenstände, der Eigenschaften der Konfliktparteien und der Erscheinungsform richtet. Welche Kriterien dazu führen, dass ein Konflikt eskaliert, was passiert, wenn ein zunächst lösbar erscheinender Konflikt sich plötzlich ausweitet zu einem großen, nicht mehr überschaubaren Konflikt mit dramatischem Ausgang, beantwortet Knechtel mit Hilfe des Phasenmodells aus dem Handbuch "Konfliktmanagement" von Friedrich Glasl. Viele Konflikte lassen sich lösen, wenn es gelingt, den Konfliktpartner zu verstehen und die eigene Sicht so offen zu legen, dass ein Vergleich möglich gibt. Die Verfasserin gibt daher am Ende des Kapitels wertvolle Hinweise zur Konfliktbewältigung.

Als sehr förderlich für die Kommunikation und Zusammenarbeit in Gruppen und Teams stellt Knechtel im vierten und letzten Kapitel das Konzept von Ruth Cohn vor, der Begründern der Themenzentrierten Interaktion. Ein lebendiger Lernprozess könne nur dort stattfinden, wo der Mensch in seiner Einzigartigkeit, die Gruppe als Ganzes und das Thema der Gruppe in gleicher Weise anerkannt werden. Bestandteil der Themenzentrierten Interaktion sind Postulate und Regeln, die das Ziel verfolgen, Kooperationsbereitschaft, Realitätssinn und Verantwortlichkeit der Gruppen zu fördern. Etwas knapper behandelt die Autorin im Anschluss noch die Themen Gruppenprozesse und Gruppenentwicklung.

Eine Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels, weiterführende Informationen, Anmerkungen, Abbildungen und ein sorgfältig ausgewähltes und den einzelnen Kapitel zugrunde gelegtes Literaturverzeichnis runden das Trainingsbuch ab.

Fazit

Bei How-to-Büchern besteht erfahrungsgemäß die Gefahr, dass sehr viele Gemeinplätze offeriert werden. Gebetsmühlenartig werden die immer gleichen Rezepte präsentiert. Das Trainingsbuch von Petra Knechtel bildet hier eine erfreuliche Ausnahme. Der Autorin gelingt es, grundlegende Erkenntnisse über die menschliche Kommunikation sehr fundiert zu vermitteln. Durch zahlreiche Übungen kann der Leser das Gelernte dabei direkt in die Praxis umsetzen. Das Buch hebt sich von den zuweilen recht inhaltsarmen Ratgebern sehr deutlich ab.


Rezension von
Thomas Mavridis
Inhaber der PR-Agentur DIE PR-KANZLEI am Bodensee (www.pr-kanzlei.de) und Lehrbeauftragter für PR, Marketing und Kommunikation an den Hochschulen München, Bamberg und Ravensburg. Auch auf Facebook und bei Twitter präsentiert und diskutiert Thomas Mavridis Wissenswertes rund um das Thema Public Relations & PR 2.0.
Homepage www.mavridis.de
E-Mail Mailformular


Alle 40 Rezensionen von Thomas Mavridis anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Thomas Mavridis. Rezension vom 23.03.2004 zu: Petra Knechtel: Effektive Kommunikation und Kooperation. Ein Trainingsbuch. W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG (Bielefeld) 2003. ISBN 978-3-7639-3130-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1323.php, Datum des Zugriffs 27.11.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht