socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Snežana Kuster-Nikoli: Soziale Arbeit im Spannungsfeld des Rassismus

Cover Snežana Kuster-Nikoli: Soziale Arbeit im Spannungsfeld des Rassismus. Erleben Migrantinnen Rassismus in der sozialarbeiterischen Beratung? Verlag Dr. Kovač GmbH (Hamburg) 2012. 98 Seiten. ISBN 978-3-8300-5323-1. D: 55,00 EUR, A: 56,60 EUR.

Schriftenreihe Sozialpädagogik in Forschung und Praxis - Band 26.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Rassismus als Ideologie und Praxis im Rahmen Sozialer Arbeit bildet den Gegenstand der vorliegenden Magisterarbeit, die richtig davon ausgeht, dass Rassismus in der sozialen Beratungspraxis noch nicht erforscht ist. In der Tat nehmen Tagungen und Fachgespräche zu dem Thema zu, aber eine umfassende Studie liegt bisher noch nicht vor.

Autorin

Snezana Kuster-Nikolic ist die Autorin, die Soziale Arbeit studiert und 2008 mit der vorliegenden Magisterarbeit abgeschlossen hat. Weitere Informationen liegen zur Autorin nicht vor.

Aufbau und Inhalte

Einem Vorwort, dem zu entnehmen ist, dass der Betreuer der Arbeit es abgelehnt haben soll, ein Vorwort zu schreiben, folgt eine Einleitung, die kurz in vier Kapitel einführt. Die Magisterarbeit enthält sieben Kapitel.

Kapitel 1 nähert sich verschiedenen Aspekten des Rassismus in nicht weiter systematisierter Form und auf der Grundlage eines nicht immer nachvollziehbaren inhaltslogischen Aufbaus. Thematisiert werden in jeweils recht kurzen Abschnitten „die Konstruktion von Rasse“, Begriffsklärungen z. B. zu Fremdenfeindlichkeit bis Islamphobie, Rassismus-Definitionen von Memmi und Essed, die Aktualität des Rassismus im Elitediskurs bis hin zur Kulturalisierung und Sexismus- und Rassismuserfahrungen von Lateinamerikanerinnen in Österreich.

Kapitel 2 widmet sich der Migration, historisch, soziologisch und mit Blick auf Flüchtlinge. Das Kapitel besteht fast nur aus kurzen „Exkursen“.

Kapitel 3 thematisiert die Zugangsbarrieren zur sozialarbeiterischen Beratung für Flüchtlinge und Migrantinnen und Migranten. Hier wird auch der Berufskodex des Schweizerischen Berufsverbandes Soziale Arbeit vorgestellt.

Kapitel 4 erläutert die methodische Grundlage und stellt die Interviewpartnerinnen vor.

Kapitel 5 konstruiert ein theoretisches Modell „Unrecht abwenden“.

Kapitel 6 stellt die Fallgeschichten von 4 Frauen vor.

Kapitel 7 fasst die Ergebnisse zusammen.

Diskussion

Auch wenn viele Teile der Arbeit relativ unverbunden für sich stehen, ist doch die inhaltliche Aussage des Buches beunruhigend: Ihre persönliche Erfahrung rassistischer Zuschreibung im Studium der Sozialen Arbeit wird von den Interviewpartnerinnen bestätigt, die in verschiedenen Bereichen mit Sozialer Arbeit in Kontakt gekommen sind, wenngleich manche Aussagen nicht immer die gezogenen Schlussfolgerungen rechtfertigen.

Zielgruppe

Die Publikation ist als eine erste Lektüre für Studierende zu empfehlen.

Fazit

Die vorliegende Magisterarbeit ist insofern von Bedeutung, dass sie eine Einladung zu umfassenden Studien zum Rassismus in sozialarbeiterischen Kontexten ist.


Rezension von
Prof. Dr. Gazi Caglar
Professor an der Fakultät für Soziale Arbeit und Gesundheit der HAWK Hildesheim / Holzminden / Göttingen
Homepage www.fh-hildesheim.de/FBE/FBS/PCaglar.htm
E-Mail Mailformular


Alle 13 Rezensionen von Gazi Caglar anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Gazi Caglar. Rezension vom 19.02.2013 zu: Snežana Kuster-Nikoli: Soziale Arbeit im Spannungsfeld des Rassismus. Erleben Migrantinnen Rassismus in der sozialarbeiterischen Beratung? Verlag Dr. Kovač GmbH (Hamburg) 2012. ISBN 978-3-8300-5323-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/13421.php, Datum des Zugriffs 15.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung