Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Stephanie Kreuzhage (Hrsg.): Handbuch Qualitätsmanagement in der stationären Altenpflege

Rezensiert von Claudia Schwill, 06.04.2004

Cover Stephanie Kreuzhage (Hrsg.): Handbuch Qualitätsmanagement in der stationären Altenpflege ISBN 978-3-8125-0602-1

Stephanie Kreuzhage (Hrsg.): Handbuch Qualitätsmanagement in der stationären Altenpflege. Die Grundlage für ihre Handbuch-Erstellung. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft (Bonn) 2003. 192 Seiten. ISBN 978-3-8125-0602-1. 198,00 EUR. CH: 313,00 sFr.
Als Mustervorlage und auf CD-ROM. Autorinnen: Marlies Münch, Anke-Petra Peters.

Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Eine gute Hilfestellung für Einrichtungen der stationären Altenpflege

In der stationären Altenpflege herrscht vielfach Unklarheit, was zu tun ist, um den gesetzlichen Forderungen zu entsprechen. Hier bietet das im letzten Jahr erschienene Handbuch Qualitätsmanagement in der stationären Altenpflege eine gute Hilfestellung. Die Autorinnen Anke-Petra Peters und Marlies Münch sind Lehrerinnen für Pflege und beraten und schulen Altenpflegeeinrichtungen hinsichtlich Qualitätsmanagement. Grundlage des von ihnen geschriebenen Buches ist der Entwurf der Pflege-Prüfverordnung aus dem Jahr 2002.

Aufbau und Inhalte

Die Autorinnen haben bewusst einen sehr praktischen Aufbau gewählt, der auf der Buchrückseite beschrieben ist. Jeweils auf der linken Seite findet sich eine Abbildung der Arbeitshilfen mit rechtssicheren Informationen und Erläuterungen. Die Aufteilung in Ziel, Beschreibung, Verantwortlichkeit und Implementierung erleichtert den Umgang damit. Auf der rechten Seite findet sich das dazugehörige Dokument als Kopiervorlage. Auf der CD-ROM sind alle Vorlagen nochmals enthalten und können bei Bedarf ausgedruckt oder in den einrichtungsinternen Handbuchtext übernommen werden. Eine ausführliche Beschreibung für den Umgang mit der CD ist vorhanden.

Das Inhaltsverzeichnis ist untergliedert in Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität und richtet sich nach dem Entwurf der Pflege-Prüfverordnung, die zwar nicht in Kraft gesetzt wurde, aber einen Anhalt für die gesetzlichen Forderungen bildet. Im Formularanhang sind u.a. Beispiele für Stellenbeschreibungen sowie der Expertenstandard Entlassungsmanagement zu finden. Um einen kurzen Einblick in das Handbuch zu geben, hier die wesentlichen Überschriften und Stichworte aus dem Inhaltsverzeichnis:

1. Strukturqualität

  • Interne Organisation/ Einrichtungsstruktur (Organigramm, Verantwortungsbereiche, Tagesablaufplan, etc.)
  • Informationen zur Einrichtung (Struktur der Wohnbereiche, Leitbilder Pflege und Hauswirtschaft, etc.)
  • Personal (Personalplanung, Stellenbeschreibungen, Dienstplan, Urlaubsplan, etc.)

2. Prozessqualität

  • Qualitätsmanagement der Einrichtung (Dienstbesprechungen, interne und externe Qualitätssicherung, Hygieneplan, Notfallmanagement, Verfahrensanweisungen, Leitlinien, Standards, etc.)
  • Pflegedokumentation, Pflegemodell (Modelle für Pflege, Struktur und Management, AEDL-Konzept, Pflegeprozessplanung, Pflegedokumentation, etc.)
  • Fortbildungen/ Fachliteratur (Fortbildungsplan prospektiv und retrospektiv, Umgang mit Fachliteratur, etc.)
  • Begleitung Bewohner/ Mitarbeiter (Einzugsbegleitung, Überleitung ins Krankenhaus, Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter, etc.)

3. Ergebnisqualität (Mitarbeiterbefragung, Bewohnerbefragung, Beschwerdemanagement, Pflegevisite, etc.)

4. Formularanhang

Wert des Buches

Der Untertitel beschreibt sehr gut den Nutzen, den dieses Buch für die stationäre Altenpflege hat: Die Grundlage für Ihre Handbuch-Erstellung. Genauso ist dieses Buch zu verstehen und bietet mit den Kopiervorlagen und der CD gute Hilfestellungen und Tipps, wie Qualitätsmanagement umgesetzt werden kann. Über Mustervorlagen, Formulare und Fragebögen hinaus gibt es durch die Aufteilung in Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität einen roten Faden, der bei der Erstellung eines Handbuches sowie zur Erreichung von Qualitätszielen dienen kann.

Diskussion

Nach den Erfahrungen der Rezensentin als Beraterin und Auditorin herrscht in der stationären Altenpflege vielfach Unklarheit, wie Qualitätsmanagement umzusetzen ist, was alles dazu gehört und wie man beginnen soll. Mit diesem Buch können diese Hindernisse leicht in Angriff genommen werden. Zudem bietet es durch die Vorlagen eine Grundlage für die Erstellung der hausinternen Dokumentation sowie für die Schulung der Mitarbeiter. Natürlich entbindet es damit die Verantwortlichen (Heimleitung, Pflegedienstleitung, Qualitätsbeauftragte) nicht, sich Wissen über Qualitätsmanagement anzueignen und ggf. externe Beratung in Anspruch zu nehmen. Jede Einrichtung ist anders und muss daher Anpassungen vornehmen. Die Einarbeitung des Entwurfs der Pflege-Prüfverordnung ist sinnvoll gerade zur Vorbereitung auf Prüfungen des MDK und der Heimaufsicht. Zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems beispielsweise nach der DIN EN ISO 9000 braucht es noch weitere Hilfestellungen, die Grundlagen sind aber - wenn nach diesem Buch gearbeitet wird - gelegt.

Fazit

Dieses Buch war längst überfällig.

Rezension von
Claudia Schwill
QualitätsBeratungSchwill
Website
Mailformular

Es gibt 20 Rezensionen von Claudia Schwill.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Claudia Schwill. Rezension vom 06.04.2004 zu: Stephanie Kreuzhage (Hrsg.): Handbuch Qualitätsmanagement in der stationären Altenpflege. Die Grundlage für ihre Handbuch-Erstellung. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft (Bonn) 2003. ISBN 978-3-8125-0602-1. Als Mustervorlage und auf CD-ROM. Autorinnen: Marlies Münch, Anke-Petra Peters. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1360.php, Datum des Zugriffs 08.12.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht