socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Eva Tillmetz, Peter Themessl: Eltern werden - Partner bleiben

Cover Eva Tillmetz, Peter Themessl: Eltern werden - Partner bleiben. Ein Überlebenshandbuch für Paare mit Nachwuchs. Kösel-Verlag (München) 2004. 236 Seiten. ISBN 978-3-466-30655-8. 15,95 EUR, CH: 29,10 sFr.

Illustrationen von J. Mayr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Einführung in das Thema

Es handelt sich um einen Elternratgeber für die Kleinkindphase vor einem system-therapeutischem Hintergrund. In übersichtlichen Kapiteln werden Schwierigkeiten und Bewältigungsmöglichkeiten aufgezeigt, welche naturgemäß auftreten, wenn aus einem (Beziehungs-) Paar ein Elternpaar wird. Nachdem verschiedene Erziehungshaltungen dargestellt wurden, werden sogenannte "Krisenklassiker der Kleinkindphase" aufgezeigt. Hierbei finden Problemdarstellungen und Entwicklungsaufgaben ebenso Einlass wie auch handfeste Tipps zu (Alltags- und Lebens-) Veränderungsmöglichkeiten.

Autor/-in

Eva Tillmetz ist Familientherapeutin in einer eigenen Praxis und selbst Mutter von zwei Kindern. Sie hält themenspezifische Vorträge und Seminare und ist Autorin des Buches "Familienaufstellungen". Peter Themessl ist Hörfunk- und Zeitungsjournalist und Kommunikationstrainer und selbst Vater zweier Kinder.

Aufbau und Inhalte

Das Buch ist im wesentlichen in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil geht es um eine Darstellung der Entwicklung eines Paares hin zu einem Elternpaar, während im zweiten Teil Chancen und Risiken im direkten Erziehungs- und Elternalltag dargestellt werden. Ein ElternErfahrungsEntdeckSpiel im Anhang dient dann der direkten, intensiven Auseinandersetzung.

Vom Paar zum Elternpaar (Teil 1). Hier wird den Lesenden aufgezeigt, wie grundlegend sich die Veränderungen im Beziehungsleben auf verschiedenen Ebenen gestalten, wenn sich Nachwuchs einstellt. Dass diese schon ganz zu Beginn einer Schwangerschaft geschehen, wird sehr deutlich und einfühlsam erläutert. Ebenfalls werden die Einflüsse der jeweils eigen genossenen Erziehung der Elternteile aufgezeigt und insbesondere die veränderten Aufgabenstellungen für eine gelingende Alltagskommunikation dargestellt. Hierzu sind sehr hilfreiche Piktogramme in den Text eingefügt worden, welche die ohnehin sehr gut lesbaren und verständlichen Ausführungen zusätzlich unterstreichen. Zehn aufgeführte Gesprächsregeln runden diesen kommunikationsbezogenen Abschnitt ab, ehe es mit dem "Adler-Bär-Luchs-Maus-Konzept" in den Erläuterungen weitergeht. Anhand dieser Tiere werden vier Erziehungs- und Lebensgrundhaltungen beschrieben. Es wird verdeutlicht, wie jedes Elternteil aus einem bestimmten Blickwinkel heraus die Welt wahrnimmt und bewusst bzw. unbewusst gewisse Akzente für die Lebensgestaltung setzt. Die Übergänge zwischen den vier Grundperspektiven (Adler - Denken; Bär - Sorgen; Luchs - Entdecken; Maus - Fühlen) sind fließend, aber jeder Blickwinkel wird andere Grundsätze in den Vordergrund stellen. Dieser letzte Abschnitt des ersten Teils des Buches nimmt unmittelbaren Bezug zu dem Spiel im Anhang des Buches, welches sich dadurch auszeichnet, dass es auf spielerische Art und Weise hilft, die unterschiedlichen Haltungen, Erfahrungen und Vorstellungen im Er- und Beziehungsleben offen zu legen.

Chancen und Risiken im Erziehungs- und Elternalltag (Teil 2). Der fast 120 Seiten starke zweite Teil des Buches befasst sich in vierzehn Abschnitten mit sogenannten "Krisenklassikern der Kleinkindphase". Ganz alltägliche Fragen rund um das Leben zwischen Partnerschaft, Kind, Haushalt, Beruf, Freundeskreis, Hausbau, Medien und vielen anderen Bewältigungspunkten werden offen angesprochen. Neben der Suche nach ursächlichen Zusammenhängen beziehen sich die Autoren aber stärker auf Lösungsstrategien und beziehen die (bisherigen) Kompetenzen der Eltern mittels Aufgabenstellungen und Fragen in mögliche Veränderungen ein. Diese Hilfestellungen sind in komprimierter Form dargestellt und durch eine graue Unterlegung besonders gekennzeichnet. So lassen sich zu den Krisenklassikern wirksame Bewältigungsmöglichkeiten rasch finden. Das knappe Literaturverzeichnis beinhaltet vor allem ressourcen- und lösungsorientierte Bücher sowie grundlegende Übersichten zur Thematik.

Die Illustrationen von Johann Mayr bringen immer wieder diverse Akzente dieses Elternratgebers auf den Punkt. Die Zeichnungen sind ausgesprochen sorgfältig ausgeführt und laden neben der Erziehungsarbeit zu mancherlei Schmunzeln und Augenzwinkern ein.

Zielgruppen

Dieses Buch richtet sich zwar hauptsächlich an Eltern. Es wird aber genauso auch Angehörigen erzieherischer, sozialpädagogischer, psychologischer und (kinder-) pflegerischer Tätigkeitsfelder wertvolle Anregungen geben. Insbesondere in Kleinkindgruppen, im Kindergarten und in Beratungsstellen kann es zur Kompetenzstärkung der am Erziehungsprozess beteiligten Personen wertvolle Dienste leisten.

Fazit

Die gute Strukturierung und offene Darstellungsweise des Buches - verbunden mit humorvollen Cartoons und einem lockeren Spiel machen das Buch zu einem wertvollen Werk für alle Menschen, die schon in der Kleinkindphase helfen wollen, dass die Bahnen, in denen der Nachwuchs gelenkt wird, hilfreich und förderlich sind. Dieser Rat-Geber wird viele Rat-Abnehmer/-innen finden können und eignet sich hervorragend als wertschätzendes Geschenk. Denn es wirkt weder aufdringlich noch bevormundend, sondern ist eine anschauliche, aufbauende und weiterführende Einladung, gemeinsam Unterstützung zu sein für einen noch jungen Lebensweg.


Rezension von
Dipl. Soz. Päd. Detlef Rüsch
Systemischer Familientherapeut, Supervisor
Jugendsozialarbeiter an einer Mittelschule
E-Mail Mailformular


Alle 63 Rezensionen von Detlef Rüsch anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Detlef Rüsch. Rezension vom 16.03.2004 zu: Eva Tillmetz, Peter Themessl: Eltern werden - Partner bleiben. Ein Überlebenshandbuch für Paare mit Nachwuchs. Kösel-Verlag (München) 2004. ISBN 978-3-466-30655-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1383.php, Datum des Zugriffs 16.10.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht