socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ioanna Zacharaki, Thomas Eppenstein u.a.: Praxishandbusch Interkulturelle Kompetenz

Cover Ioanna Zacharaki, Thomas Eppenstein, Michael Krummacher: Praxishandbusch Interkulturelle Kompetenz vermitteln, vertiefen, umsetzen. Debus Pädagogik Verlag (Schwalbach/Ts.) 2013. 176 Seiten. ISBN 978-3-9541-4014-5. 19,80 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die Beiträge des hier vorgelegten Readers sind vor knapp zehn Jahren im Kontext einer Fortbildungsreihe „Basisqualifikation interkulturelle Kompetenz für soziale Berufe“ im Diakonischen Werk Rheinland entstanden. Der vorliegende Band ist daher auch keine Neuerscheinung im eigentlichen Sinne, vielmehr handelt es sich um einen unveränderten und nicht aktualisierten Nachdruck eines Werkes, das bereits 2007 im Wochenschau-Verlag erschienen ist und seinerzeit hier bereits rezensiert wurde (www.socialnet.de/rezensionen/4787.php). Das seinerzeit mit dem Band verbundene Anliegen, die Notwendigkeit kultursensibler Perspektiven und interkultureller Verständigung in der Sozialen Arbeit zu begründen und mit der Forderung nach interkultureller Öffnung sozialer Einrichtungen zu verknüpfen, ist zwar seitdem nicht überholt; dennoch haben sich die gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen seither deutlich verändert und (zumindest) für eine höhere Sensibilisierung für dieses Anliegen geführt.

Aufbau und Inhalt

Da die Beiträge unverändert übernommen wurden, erübrigt sich an dieser Stelle eine neuerliche Darstellung. Stattdessen wird auf die bereits vorliegende Rezension verwiesen. Die einzelnen Beiträge liefern – im Einzelnen durchaus unterschiedlich – nach wie vor wichtige theoretische Impulse für den Diskurs über interkulturelle Kompetenz und Öffnung. Aber gerade was die Praxis interkulturellen Lernens angeht, sind in den letzten Jahren eine Fülle kreativer und nachhaltig wirkender Modelle, Trainingskonzepte und Praxisprojekte entwickelt worden, die im vorliegenden Band keinerlei Berücksichtigung finden, weil selbst die Literaturangaben zu den einzelnen Beiträgen mit dem Erscheinungsjahr 2006 enden. Ohnehin handelt es sich bei der Veröffentlichung keinesfalls um ein „Praxishandbuch“ in dem Sinne, dass sich aus den Beiträgen konkrete Anregungen für einzelne Fortbildungsveranstaltungen, Trainingsmodule oder Übungen ableiten ließen. Die Beiträge beleuchten vielmehr vor allem den gesellschaftspolitischen und institutionellen Kontext Interkultureller Kompetenz. Lediglich einige wenige Seiten am Ende des Buches skizzieren das Konzept des Basiskurses sowie einige Beispiele gelungener Praxis. Zum damaligen Zeitpunkt des Erscheinens mögen diese noch anregend und u.U. sogar wegweisend gewesen sein, aus heutiger Sicht wirken diese „praktischen Konsequenzen“ eher bescheiden.

Fazit

Der hier vorgelegte unveränderte Nachdruck eines bereits 2007 erschienenen Werkes ist in mehrfacher Hinsicht eine „Mogelpackung“:

  • Ein acht Jahre alter, nicht aktualisierter und überarbeiteter Text wird nicht zu einer Neuerscheinung nur dadurch, dass er – versehen mit einem neuen Cover – in einem neuen Verlag erscheint;
  • Das mittlerweile von Verlagen inflationär im Umlauf gesetzte Label „Praxishandbuch“, das suggerieren soll, aus dem Beiträgen ließen sich unmittelbar Anregungen für die praktische Gestaltung von Vermittlungsprozessen Interkultureller Kompetenzen ableiten, ist mit dem vorliegenden Band definitiv nur sehr rudimentär eingelöst.
  • Nur teilweise geht es in den Beiträgen des Bandes um Interkulturelle Kompetenz als Handlungskompetenz. Die überwiegende Zahl der Beiträge geht stattdessen auf notwendiges Orientierungswissen ein (rechtliche Grundlagen, Migrationspolitik, Rolle der Religion usw.).

Wer hierzu profunde Informationen sucht, ist mit dem vorliegenden Buch gut bedient. Um eine Aktualisierung der Positionen und Befunde muss er/sie sich dann allerdings selbst kümmern.


Rezensent
Dipl.-Soz. Willy Klawe
war bis März 2015 Hochschullehrer an der Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg. Jetzt Wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Instituts für Interkulturelle Pädagogik (HIIP)
Homepage www.klawe-sozialepraxis.de
E-Mail Mailformular


Alle 50 Rezensionen von Willy Klawe anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Willy Klawe. Rezension vom 28.08.2013 zu: Ioanna Zacharaki, Thomas Eppenstein, Michael Krummacher: Praxishandbusch Interkulturelle Kompetenz vermitteln, vertiefen, umsetzen. Debus Pädagogik Verlag (Schwalbach/Ts.) 2013. ISBN 978-3-9541-4014-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/14811.php, Datum des Zugriffs 18.08.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Mehr zum Thema

Leider liegen aktuell keine passenden Rezensionen vor.

Literaturliste anzeigen

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!