socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Michael Erler: Soziale Arbeit. Ein Lehr- und Arbeitsbuch [...]

Cover Michael Erler: Soziale Arbeit. Ein Lehr- und Arbeitsbuch zu Geschichte, Aufgaben und Theorie. Juventa Verlag (Weinheim) 2004. 5., überarbeitete Auflage. 141 Seiten. ISBN 978-3-7799-0747-3. 12,00 EUR, CH: 21,20 sFr.

Reihe: Grundlagentexte soziale Berufe.

Seit Erstellung der Rezension ist eine neuere Auflage mit der ISBN 978-3-7799-1957-5 erschienen, auf die sich unsere Bestellmöglichkeiten beziehen.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Das Thema

Das Buch leistet einen grundlegenden Überblick über die Vielfalt der Probleme und Gegenstände der Sozialen Arbeit. Es setzt keine theoretischen Vorkenntnisse voraus, sondern will vielmehr einen Einstieg in die Thematik bieten.

Zum Autor

Michael Erler ist Professor für Soziologie am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Fachhochschule Frankfurt/Main.

Aufbau und Inhalt

Das Buch gliedert sich in sieben Kapitel.

  • Als Einführung in das Thema widmet sich das 1. Kapitel der Fragestellung, was denn überhaupt Soziale Arbeit ist. Hier werden kurz die historischen Wurzeln von Sozialarbeit und Sozialpädagogik nachgezeichnet und über eine aussagefähige Definition nachgedacht.
  • Das 2. Kapitel behandelt die Gegenstände (Berufsfelder) und Zielsetzungen der Sozialen Arbeit.
  • Im 3. Kapitel thematisiert der Autor speziell die Entwicklungstendenzen Sozialer Arbeit vor dem Hintergrund der sich verändernden Prämissen des Hilfebegriffs.
  • Mit dem 4. Kapitel will Erler geschichtsbezogen aufzeigen, wie die beiden Aspekte Erziehung und Kontrolle Eingang in die Soziale Arbeit fanden.
  • Das 5. Kapitel fokussiert auf die klassischen Methoden der Sozialen Arbeit und nimmt dabei das Verhältnis Klient vs. Fachkraft in Augenschein.
  • Im 6. Kapitel wird die Praxis exemplarisch an einem Berufsfeld, der Familienhilfe, dargestellt. Vor dem Hintergrund der heutigen Vielfalt moderner Lebensformen zeigt Erler mit Bezug auf das SGB VIII einige Probleme und Tendenzen der Verrechtlichung in der Sozialen Arbeit auf.
  • Das 7. und letzte Kapitel ist dem Spannungsverhältnis von "Helfen" und Professionalität gewidmet. Anhand der Debatte um Theorie bzw. Wissenschaft der Sozialen Arbeit zeigt der Autor ansatzweise auf, welche Auseinandersetzungen um die Funktion und das Selbstverständnis Sozialer Arbeit geführt werden.

Zielgruppen

Das Buch wendet sich explizit "vor allem (an) Studentinnen und Studenten, die am Anfang des Studiums der Sozialpädagogik, Sozialarbeit und des Sozialwesens stehen." (Seite 7). Erler skizziert das Panorama, welches Studierende dieser Studiengänge erwartet und gibt dabei eine gute Orientierung und Übersicht. Zentrale Sachverhalte werden hier aus soziologischer Sicht auf den Punkt gebracht, ohne dabei in die Tiefe gehen zu wollen oder zu können.

Fazit

Speziell für Studierende, aber auch für Menschen, die aus anderen Gründen an einer Einführung in Fragestellungen und Probleme heutiger Sozialer Arbeit interessiert sind, ist dieses Buch zu empfehlen. Vom Aufbau her wird dem wahrscheinlich geringen Vorwissen Rechnung getragen und durch eine klare und verständliche Sprache sichergestellt, dass eine schrittweise Einführung möglich wird. Abgesetzte Hinweise und Thesen verdichten die einzelnen Argumentationsstränge. Jedes Kapitel endet mit weiterführenden Leseempfehlungen. Ein Stichwortverzeichnis am Ende gibt gute Hilfestellung, um spezielle Themen schneller finden zu können.


Rezension von
Prof. i.R. Dr. Peter Bünder
Vormals Hochschule - University of Applied Sciences - Düsseldorf, Lehrgebiet Erziehungswissenschaft am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Homepage www.systemische-praxis-bruehl.de
E-Mail Mailformular


Alle 84 Rezensionen von Peter Bünder anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Peter Bünder. Rezension vom 11.05.2004 zu: Michael Erler: Soziale Arbeit. Ein Lehr- und Arbeitsbuch zu Geschichte, Aufgaben und Theorie. Juventa Verlag (Weinheim) 2004. 5., überarbeitete Auflage. ISBN 978-3-7799-0747-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1497.php, Datum des Zugriffs 06.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Inserieren und suchen Sie im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung