socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Gudrun Görlitz: Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Cover Gudrun Görlitz: Psychotherapie für Kinder und Jugendliche. Erlebnisorientierte Übungen und Materialien ; [inklusive CD mit Arbeitsblättern]. Klett-Cotta Verlag (Stuttgart) 2011. 5., durchges. Auflage. 269 Seiten. ISBN 978-3-608-89118-8. 27,95 EUR, CH: 39,90 sFr.

Reihe: Leben lernen - 174.

Seit Erstellung der Rezension ist eine neuere Auflage mit der ISBN 978-3-608-89202-4 erschienen, auf die sich unsere Bestellmöglichkeiten beziehen.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Für die psychotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegen diverse, größtenteils störungsspezifische Therapiemanuale vor. Die diversen Zettel und Handouts, die diese beinhalten vermitteln in der Regel einen eher kognitiven Ansatz mittel sogenannter „Paper-Pencil-Verfahren“. Hier gibt es hervorragende Materialien, die bereits bei socialnet rezensiert wurden (vgl. z.B. Petermann & Petermann 2013, Leahy 2007). Psychotherapie und insbesondere Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie geht jedoch weit darüber hinaus: so ist es insbesondere hier notwendig, die Therapiesitzungen abwechslungsreich, anregend und spannend zu gestalten, um die jungen Klienten zu motivieren und Veränderungsprozesse erlebbar zu machen.

Autorin

Gudrun Görlitz ist Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in einer Praxisgemeinschaft in Augsburg. Sie ist als Lehrtherapeutin, Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin anerkannt und Dozentin an verschiedenen Ausbildungsinstituten.

Aufbau und Inhalt

Das unterteilt sich in vier Abschnitte:

  1. Grundlagen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  2. Erlebnisorientierte Basisübungen und Materialien
  3. Störungsspezifische Behandlungsmethoden
  4. Therapieinformationen

Nach einem anschaulichen Fallbeispiel, dass gleich zu Beginn die Praxisnähe dieses Buches verdeutlicht, wird auf die Grundlagen der Psychologie und Kinderpsychotherapie eingegangen, die im Rahmen von Psychologiestudium und Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten vermittelt werden. Danach beschreibt die Autorin kurz, was Sie unter „erlebnisorientiertem Vorgehen“ im Rahmen der Therapie versteht und bietet einleitende Übungen zum Einstieg („vom Reden zum Handeln“, „Katzengefühle“, „Gefühle A bis Z“).

Den Kernteil des Buches bilden dann die erlebnisorientierten Basisübungen und Materialien, welche die Autorin wie folgt thematisch sortiert:

Zunächst bietet sie Einstiegsübungen zu Themenkomplexen wie beispielsweise Anamnese und probatorische Sitzungen und Beziehungsaufbau. Hier werden kindgerechte Informationen, Erlebnisorientierte Psychotherapie-Information für Kinder und diverse Übungen, z.T. anhand von Fallbeispielen erläutert, dargestellt.

Es folgenGefühlsübungenwie beispielsweise eine Anleitung zum Umgang mit Gefühlen eine Übung „Gefühlsbesinnung“ und diverse Arbeitsmaterialien zur Angstbewältigung.

Die Übungen zur Sozialen Kompetenz umfassen Selbstsicherheitsübungen, („Das starke Ich“), Tipps um Freunde zu gewinnen, Übung zum Thema Grenzen wahren und Tipps zum Umgang mit Lästern und Hänseln.

Der zweite Teil wird dann mit Übungen zur Selbsthilfe abgeschlossen. Hier geht es um automatische Gedanken, Innerer Helfer-Übungen, Selbstinstruktionstechniken und mehr.

Der dritte Teil des Buches behandelt dann störungsspezifische Behandlungsmethoden. Zunächst werden kurz die typischen kinder- und jugendlichenpsychotherapeutischen Störungsbilder sowie ihre Diagnostik dargestellt, um dann jeweils die dazu passenden Übungen aus dem zweiten Teil des Buches anzuknüpfen und mit jeweils gelieferten Informationsmaterialien abzurunden.

Den Abschluss des Buches bilden allgemeine Therapieinformationen zu folgenden Themen:

  • Entwicklungsangemessene Methoden
  • Dokumentation
  • Tipps zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Ratschläge zur Handhabung der Übungen im Allgemeinen
  • Kassenantrag

Sämtliche Übungen, Therapiematerialien, Infoblätter und mehr sind dem Buch auf einer CD-Rom beigefügt.

Diskussion

Man merkt dem Buch an jeder Stelle an, mit wie viel Praxisnähe und Herzblut es geschrieben wurde. Es bietet Unmengen an Anregungen für die konkrete praktische Tätigkeit und hat sich unter der Hand schon zur „Bibel“ für angehende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten entwickelt. Es ist didaktisch hervorragend aufgebaut, das einleitend skizzierte Fallbeispiel wird bis zum Ende des Buches immer wieder aufgegriffen.

Die Autorin verwendet sprachlich einen für Fachliteratur äußerst ungewöhnlichen Schreibstil: Sie spricht die Leser direkt an, daher wirkt das Buch immens persönlich und liest sich im Grunde fast schon wie das Handout zu einem Seminar. An wenigen Stellen werden Formulierungen verwendet, die zumindest für einige Leser irritierend wirken müssen, beispielhaft sei hier in der Übung „Das starke Ich“ im Rahmen der wörtlichen Rede verwendete „Duckmäuser“ sein (S. 99), eine Umschreibung, die im Augsburger Raum, aus dem die Autorin stammt, sicher normal ist.

Für eine zu erwartende Neuauflage wäre dem Verlag noch anzuraten, eine Legende für die im Text verwendeten Symbole anzuhängen.

Diese kritischen Anmerkungen grenzen jedoch schon an das berühmte „Haar-in-der-Suppe-Suchen“. Für pädagogisch Interessierte bietet das Buch einen spannenden und lehrreichen Einblick in das Arbeiten einer kinder- und jugendlichenpsychotherapeutischen Praxis und darüber hinaus einige hilfreiche Materialien für die eigene praktische Arbeit. Hierbei sollte jedoch Acht gegeben werden, dass man bei aller Begeisterung nicht beginnt, quasitherapeutisch zu arbeiten, ohne eine adäquate Ausbildung begleitend absolviert zu haben. Die Risiken und Nebenwirkungen von fachlich falsch angewendeten Therapietechniken dürfen nicht unterschätzt werden. Effizienz ist halt nicht immer gleich Effektivität.

Fazit

Dieses Buch und der dazugehörige zweite Band „Psychotherapie für Kinder und Familien“ (2012, Rezension demnächst unter socialnet) stellen so ziemlich das Beste an Fachliteratur dar, was der Markt derzeit im Bereich Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu bieten hat. Ein absolutes Muss für alle in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Tätigen.


Rezension von
Dr. Alexander Tewes
Leitender Dipl.-Psychologe, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPP) - Haus 4
Psychiatrische Klinik Lüneburg gemeinnützige GmbH im Verbund der Gesundheitsholding Lüneburg
E-Mail Mailformular


Alle 90 Rezensionen von Alexander Tewes anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Alexander Tewes. Rezension vom 07.01.2014 zu: Gudrun Görlitz: Psychotherapie für Kinder und Jugendliche. Erlebnisorientierte Übungen und Materialien ; [inklusive CD mit Arbeitsblättern]. Klett-Cotta Verlag (Stuttgart) 2011. 5., durchges. Auflage. ISBN 978-3-608-89118-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/15062.php, Datum des Zugriffs 01.04.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung