socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Peter Thiesen: Das Spiele-Handbuch für Krippe und Tagespflege

Cover Peter Thiesen: Das Spiele-Handbuch für Krippe und Tagespflege. Begabungen erkennen und bewusst fördern. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2013. 192 Seiten. ISBN 978-3-589-24771-4. D: 19,50 EUR, A: 20,10 EUR, CH: 30,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Autor

Der Autor ist Diplom-Sozialpädagoge und Oberstudienrat an einer Fachschule für Sozialpädagogik.

Aufbau

Der Aufbau des Buches ist in zwei Teile gegliedert: Grundlagen für das Spiel und „Spiele für die Kleinsten“. Im ersten Themenbereich wird jeweils kurz auf Kleinkinder in Krippe und Tagespflege eingegangen, die Bedeutung des Spiels herausgearbeitet und die Breite der Spiel- und Beschäftigungsformen sowie der Spielmaterialien vorgestellt. Der zweite Abschnitt stellt über 250 Spielmöglichkeiten vor, die nach den Inhalten Wahrnehmen mit allen Sinnen, Bewegung. Kontakt zu anderen, soziales Lernen, Singen und Musizieren, Fantasie und Spiele im Jahresrhythmus geordnet sind.

Inhalt

Der erste Teil des Buches ist den wesentlichen Grundlagen für das Spiel gewidmet. In kurzen Abschnitten wird zunächst auf Kleinkinder in Krippe und Tagespflege eingegangen (was Kleinkinder brauchen, Kennzeichen für eine gute Krippe, die qualifizierte Tagespflege), um im anschließenden Abschnitt genauer auf das spielende Kleinkind einzugehen (Anregungen für das Spielen mit 1- bis 3-Jährigen,, Tagesrhythmus, Rituale und der Drang nach Neuem). Die Breite der Spiel- und Beschäftigungsformen schließt sich an: Krabbel- und Kitzelspiele, Fingerspiele, Bewegungsspiele, Malen, Basteln und Kneten, Bilderbücher und Märchen, Rollenspiele, Handpuppenspiele, Gesellschaftsspiele werden jeweils kurz charakterisiert. Spiel- und Beschäftigungsmaterialien und kurze didaktisch-methodische Hinweise zur Spielbegleitung schließen den ersten Abschnitt ab. Gegliedert nach inhaltlichen Kriterien jeweils mit einer kurzen Einführung werden im zweiten Teil („Spiele für die Kleinsten“) des Buches konkret und praxisorientiert verschiedene Spielmöglichkeiten vorgestellt. Unter dem Thema „Wahrnehmung mit allen Sinnen – sich spielend die Umwelt erschließen“ werden Spiele vorgestellt, die verschiedene Sinnesbereiche ansprechen.

Der zweite Bereich beinhaltet Spiele, die Bewegung, Motorik und Geschicklichkeit im Alltag fördern, anschließend wird auf Spiele eingegangen, die Kontaktaufnahme zu anderen erleichtern (sich verständigen, sprechen und zuhören) und den Bereich soziales Lernen ansprechen. Singen und Musizieren – Nahrung für Sinne, Emotionen und Motorik mit verschiedenen Liedern und Spielen, der Abschnitt mit Spielen zu Fantasie und Vorstellungskraft/ Förderung der Kreativität und schließlich Spiele im Jahresrhythmus mit den Stichworten Rituale, Zeitgefühl, Glück und Geborgenheit runden die umfangreiche Spielesammlung ab.

Diskussion

Auf den ersten Blick könnte man sich fragen: „noch ein Spielebuch?“. Diese Frage wird jedoch dem Buch nicht gerecht. Das Besondere an diesem Spielehandbuch ist für mich die Zielgruppe der 1- bis 3-Jährigen und die Breite der Bereiche bei Kleinkindern, die durch die Fülle der konkreten Beispiele angesprochen werden kann. Zusätzlich wertvoll zum aktuellen Zeitpunkt finde ich die prägnante und verständliche Darstellung der Bedeutung der einzelnen Spielbereiche, was gerade für die potentiellen Nutzerinnen und Nutzer wichtig ist. Ebenfalls wichtig scheint mir, dass die Bedeutung des Spiels für die Entwicklung von Kindern in diesem Buch engagiert vertreten und besonders betont wird.

Fazit

Zielgruppe dieses Spielhandbuches sind für den Autor Erzieherinnen im Krippenbereich und Mitarbeiterinnen in der Tagespflege und auch – vernünftigerweise – Eltern, die Anregungen für das Spiel mit den eigenen Kindern bekommen möchten. Ich würde den Kreis möglicher Nutzer noch weiter sehen: für Dozenten/ Dozentinnen an Fachschulen und an Fachhochschulen und entsprechend Schüler/ Schülerinnen und Studierende, die sich mit Spiel und Spielpädagogik in unterschiedlichen Kontexten beschäftigen, bietet dieses Handbuch eine prägnante Einführung in die Bedeutung des Spiels und eine Fülle praktischer Anregungen. Gerade im Kontext der Diskussionen über frühe Hilfen und dem Ausbau von Krippen und Tagespflege wünscht man dem Spiele-Handbuch eine große Verbreitung.


Rezension von
Prof. Ulrich Paetzold
Professor für Psychologie an der Hochschule Lausitz, Fachbereich Sozialwesen in Cottbus. Neben interkulturellen Fragen sind Schwerpunkte in der Lehre: sexueller Missbrauch, Klinische Psychologie, Beratung. Zusatzqualifikationen: Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie verschiedene kognitive Therapieverfahren.
E-Mail Mailformular


Alle 39 Rezensionen von Ulrich Paetzold anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Ulrich Paetzold. Rezension vom 20.12.2013 zu: Peter Thiesen: Das Spiele-Handbuch für Krippe und Tagespflege. Begabungen erkennen und bewusst fördern. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2013. ISBN 978-3-589-24771-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/15100.php, Datum des Zugriffs 25.02.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung