Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Christian-Rainer Weisbach, Petra Sonne-Neubacher: Professionelle Gesprächsführung

Rezensiert von Prof. Dr. Matthias Elzer, 18.11.2013

Cover Christian-Rainer Weisbach, Petra Sonne-Neubacher: Professionelle Gesprächsführung ISBN 978-3-423-50936-7

Christian-Rainer Weisbach, Petra Sonne-Neubacher: Professionelle Gesprächsführung. Ein praxisnahes Lese- und Übungsbuch. Verlag C.H. Beck (München) 2013. 8., durchges. Auflage. 473 Seiten. ISBN 978-3-423-50936-7. D: 14,90 EUR, A: 15,40 EUR, CH: 21,90 sFr.
Reihe: dtv - 50936 - Beck-Wirtschaftsberater.

Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Der Buchtitel und das Verlagsprogramm weisen auf das zentrale Thema hin: Es handelt sich um ein Lese- und Übungsbuch zur professionellen Gesprächsführung im Bereich Wirtschaft und wendet sich an Führungskräfte.

Autor und Autorin

Die Autoren sind: Prof. Dr. Christian-Rainer Weisbach, Hochschullehrer an der Universität Hohenheim, bei dtv sind weitere Bücher von ihm erschienen wie „Gekonnt kontern“ oder „Wie Sie andere für sich gewinnen“ sowie Dr. Petra Sonne-Neubacher, Trainerin und Unternehmensberaterin.

Entstehungshintergrund

Das Buch ist erschienen im „Beck-Wirtschaftsberater im dtv“. Es handelt sich um die 8. Auflage eines Lese- und Übungsbuches, dessen Geschichte (Erstausgabe, Überarbeitungen) vor ca. 20 Jahren begann. Die beiden Autoren betonen die Bedeutung der professionellen Gesprächsführung für die Personalführung. Zu den wichtigsten Managementaufgaben gehört die Fähigkeit, professionell zu kommunizieren.

Aufbau

Das Lese- und Übungsbuch ist mit ca. 480 Seiten recht umfangreich und gliedert sich in 21 Kapitel, die jeweils ca. 20 Seiten umfassen. Aufgelockert wird der Stoff durch Beispiele und Übungen zur Gesprächsführung sowie durch Abbildungen, Tabellen und Cartoons. Die 21 Kapitel beginnen von der „Effizienz zur Effektivität“, „Erkennen der eigenen Gesprächshaltung“ über verschiedene Gesprächstechniken („Die vier Arten des Zuhörens“) und verschiedene Störungsarten der Kommunikation bis hin zu „Die Kunst, Veränderungen zu bewirken“. Das 21. Kapitel ist eine Zusammenfassung „zum schnellen Nachschlagen“.

Ausgewählte Inhalte

Die 20 Kapitel (das 21. ist eine Zusammenfassung) behandeln verschiedene Aspekte der Gesprächsführung.

  • Es fängt an beim Thema „Effektivität“ und meint die Zielsetzungen eines Gesprächs: „WER macht WAS, mit WEM, bis WANN, für welches ERGEBNIS?“ (S. 14).
  • Kapitel 2 Beschäftigt sich mit dem Erkennen der eigenen Gesprächshaltung anhand verschiedener Beispiele.
  • Kapitel 3 behandelt vier Arten des Zuhörens wie „Ich-verstehe“-Zuhören, aufnehmendes Zuhören, umschreibendes Zuhören und aktives Zuhören. Beispiele verdeutlichen diese Arten des Zuhörens.
  • In Kapitel 4 werden „fünf gängige Gesprächspausen“ erörtert, wobei nonverbale Aspekte der Kommunikation deutlich gemacht werden.
  • Kapitel 5 behandelt ein wichtiges Thema der Mitarbeitergespräche: „Wertschätzung“ in Verbindung mit einer „Lenkung“ des Gesprächs. Weiter mit Kapitel 7, das dem Widerstand beim Gesprächspartner gewidmet ist und wie die Führungskraft damit umgehen könnte.
  • Oder Kapitel 8: „Gesprächsstörer“. Gemeint sibnd Techniken, die das Gespräch ver- oder behindern wie befehlen, überreden, drohen, bewerten, nicht ernst nehmen oder von sich selbst reden.
  • Kapitel 9 beschäftigt sich folgerichtig mit „Gesprächsförderern“ wie „Umschreibung“ (Paraphrasieren), „Zusammenfassen“, „Klären“, aber auch „Gefühle ansprechen“.
  • Elf weitere Kapitel behandeln verschieden Aspekte der Gesprächsführung und münden in „Die Kunst, Veränderungen zu bewirken“ (Kapitel 19) und in „E = Z x O“, was eine Formel für den Gesprächserfolg – in Assoziation zu anderen bekannten Formeln der Physik – sein möchte.

Diskussion

„Professionelle Gesprächsführung“ ist ein praxisnahes, didaktisch abwechslungsreiches Lesebuch zu relevanten Fragen der Gesprächsführung zwischen Vorgesetzen und Mitarbeitern. Selten -und dann pauschal – werden Autoren und Kommunikationstheorien erwähnt (z.B. Kapitel 10 S. 189), aber insgesamt fehlt den Themen ein wissenschaftlich ausgewiesener Bezug. So wird der Ansatz der Transaktionsanalyse theoretisch und an Beispielen ausgeführt, der Hauptautor (E. Berne) bleibt unerwähnt. Andere relevante Aspekte fehlen wie z. B. die Bedeutung des Unbewussten und Übertragungsprozesse oder des Konstruktivismus.

Das Lesebuch ist eine Sammlung von kommunikationsrelevanten Themen ohne Nennung der zugrundeliegenden Autoren und Theorien. Da hilft es auch nicht, wenn unter „Weiterführende Literatur“ breit gestreute Werke aufgelistet werden, deren Bezug im Text nicht erkennbar sind.

Fazit

Das Buch von Weisbach und Sonne-Neubacher ist ein anregendes Lese- und Übungsbuch zur Gesprächsführung in der Personalführung; den Anspruch eines Sachbuchs für eine wissenschaftlich begründete Gesprächsführung kann es nicht erfüllen.

Rezension von
Prof. Dr. Matthias Elzer
Mailformular

Es gibt 2 Rezensionen von Matthias Elzer.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Matthias Elzer. Rezension vom 18.11.2013 zu: Christian-Rainer Weisbach, Petra Sonne-Neubacher: Professionelle Gesprächsführung. Ein praxisnahes Lese- und Übungsbuch. Verlag C.H. Beck (München) 2013. 8., durchges. Auflage. ISBN 978-3-423-50936-7. Reihe: dtv - 50936 - Beck-Wirtschaftsberater. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/15166.php, Datum des Zugriffs 02.02.2023.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht