socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ulrich Schnakenberg: Politik in Karikaturen

Cover Ulrich Schnakenberg: Politik in Karikaturen. Wochenschau Verlag (Frankfurt am Main) 2013. 112 Seiten. ISBN 978-3-89974-828-4. D: 24,80 EUR, A: 25,50 EUR, CH: 35,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Autor

Dr. Ulrich Schnakenberg, Jg. 1975, ist Studienrat für Englisch, Politik und Geschichte an einem Gymnasium in Moers. Außerdem geht er einem Lehrauftrag für „Didaktik der Geschichte“ an der Universität Duisburg-Essen nach. Schnakenberg ist bereits mit drei Werken zur Karikatur als pädagogischem Medium in Erscheinung getreten.

Aufbau

Das großformatige Buch im DIN-A-4-Format ist klar und einfach gegliedert. Neben einer instruktiven Einleitung enthält es 48 politische Karikaturen und 48 Interpretations- bzw. Aufgaben-Blätter.

Der Verfasser hat bei der Auswahl seiner Karikaturen bewusst auf reißerische und allseits bekannte Werke verzichtet, z. B. auf die Mohammed-Karikaturen des dänischen Zeichners Kurt Westergaard.

Karikaturen und Themen

Zu folgenden acht Themenkomplexen werden jeweils fünf bis acht Karikaturen vorgestellt:

  1. Finanzkrisen – Wirtschaftskrisen – Schuldenkrisen
  2. Globalisierung – Demographische Entwicklung – Sozialstaat
  3. Weltmacht USA – Auslandseinsatz – UNO
  4. Entwicklungspolitik – Überbevölkerung – Hunger – Welthandel
  5. Terrorismus – Datenschutz – Rechtsstaat
  6. Islam – Islamismus – Arabischer Frühling
  7. Umwelt – Energie – Ressourcenverbrauch
  8. Jugend – Schule – Bildung – Ausbildung

Interpretations- bzw. Aufgabenblätter

Jedes Arbeitsblatt für den Unterricht ist nach folgender Gliederung aufgebaut:

  1. Titel der Karikatur / Erscheinungsdatum / ZeichnerIn / Ort der Veröffentlichung
  2. Thema der Karikatur/ weitere thematische Schlagworte
  3. Beschreibung: Verbalisierung dessen, was in der Karikatur zu sehen ist
  4. Deutung: Interpretation und Bewertung
  5. Ergänzende Materialien zum Thema (v. a. Statistiken und vom Verfasser hergestellte Synopsen)
  6. Arbeitsaufträge, z. B.: „Lege dar, inwieweit du der Aussage der Karikatur zustimmst“; „Zeichne eine Karikatur, die den gleichen Sachverhalt aus einer anderen Perspektive darstellt.“

Deutung von Anspielungen und Symbolen

Politische Karikaturen sind pointierte grafische Kommentare zum Zeitgeschehen. Ihre Machart, eine Synthese von Bild, Text und Symbol, lädt zum Rätseln und Entdecken geradezu ein, was von den Schülern geschätzt wird. Allerdings halten Schülerinnen und Schüler die Arbeit mit visuellem Material oft für einfacher als den Umgang mit Texten. Das ist ein Trugschluss. Schnakenberg stellt fest, dass Schüler oft Details, Anspielungen und Metaphern, die eine Karikatur enthält, gar nicht erkennen. Darum gibt er eine sehr hilfreiche Anleitung zum Entschlüsseln der Chiffren einer politischen Karikatur. Im einzelnen müssen die Schüler lernen:

  • Übertreibung und Reduktion zu benennen: Proportionen, Körpergröße und -umfang;
  • Ironie zu identifizieren;
  • Personifikationen aufzulösen; z. B. steht „Engel“ für Frieden und „Justitia“ für Recht;
  • Nationalcharaktere zu erkennen; z.B. steht „Michel“ für Deutschland, „Marianne“ für Frankreich und „Uncle Sam“ für USA;
  • Symbole zu deuten; z. B. Krone, Hammer und Sichel, Palmzweig; feststehende Hoheitszeichen (Flaggen);
  • Literaturzitate zu erkennen; z. B. Goethes Zauberlehrling, Schillers Wilhelm Tell, Struwwelpeter, Rattenfänger von Hameln;
  • Visualisierte Redensarten zu verbalisieren; z. B. „ein Brett vor dem Kopf haben“, „im selben Boot sitzen“, „das Boot ist voll“, „den Gürtel enger schnallen“, „den gordischen Knoten zerschlagen“;
  • Allegorien aufzulösen; z. B. „Geier“ für Pleite, „Gerippe“ für Tod, „Gespenst“ für Krise;
  • Mensch-Tier-Vergleiche zu deuten; z. B. „Fuchs“ steht für schlau, „Schlange“ steht für falsch und gefährlich, „Lamm“ steht für naiv und gutgläubig;
  • Anspielungen auf antike Mythologie zu erkennen; z. B. das „Schwert des Damokles“, das „trojanische Pferd“;
  • Anspielungen auf Bibel und christliche Ikonografie zu identifizieren; z. B. „Adam und Eva“, „Arche Noah“.

Fazit

Das Buch ist für den Unterricht in der Mittelstufe (ab 7. Klasse) und Oberstufe gedacht. Mit Hilfe von politischen Karikaturen lässt sich gewiss ein abwechslungsreicher, motivierender und gleichwohl anspruchsvoller Politikunterricht gestalten, der die Schülerinnen und Schüler auf fast spielerische Art und Weise dazu animiert, politische Zusammenhänge zu entdecken und ideologiekritisches Denken zu üben.


Rezension von
Prof. Dr. Klaus Hansen
E-Mail Mailformular


Alle 91 Rezensionen von Klaus Hansen anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Klaus Hansen. Rezension vom 07.01.2014 zu: Ulrich Schnakenberg: Politik in Karikaturen. Wochenschau Verlag (Frankfurt am Main) 2013. ISBN 978-3-89974-828-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/15308.php, Datum des Zugriffs 05.04.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung