socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Carol Gray: Der sechste Sinn II

Cover Carol Gray: Der sechste Sinn II. Autismusverlag Schweiz (St. Gallen) 2013. 38 Seiten. ISBN 978-3-9524076-3-9. CH: 18,00 sFr.

Preis plus Porto.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Menschen mit Autismus stehen vor spezifischen sozialen Herausforderungen. Sie können soziale Interaktionen schlecht einschätzen. Sie sind auf ein Umfeld angewiesen, dass diese Beeinträchtigung kennt und gezielt Hilfestellung geben kann. Im schulischen Kontext haben Klassenkameraden Fragen und benötigen Unterstützung, sodass es letztendlich darum geht, wie ein Lernumfeld geschaffen werden kann, dass es allen Kindern ermöglicht, sich sicher und wohl zu fühlen (s. Vorwort). Die Autorin, Carol Gray entwickelt seit vielen Jahren Methoden, die die Interaktion und Kommunikation unterstützen.

Autorin

Carol Gray beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Problemen der sozialen Interaktion autistischer Menschen und entwickelte passende Methoden zur Unterstützung und zum besseren Verstehen. Diese Methoden zielen darauf ab, soziale Kompetenzen einzuüben. Carol Gray wurde mit den sogenannten Sozialgeschichten und der comic strip conversation bekannt.

Entstehungshintergrund

Der Elternverein „autismus deutsche schweiz“ bietet seit einigen Jahren ein Sozialtraining für Menschen mit Autismus an. Im Rahmen dieser Trainings ist die Idee entstanden, Bücher vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen. Übersetzer dieses Buches ist Matteo de Pedrini. Sein übersetztes Manuskript wurde anschließend – anstatt es einem Verlag weiterzugeben – in einem eigens dafür gegründeten Verlag www.autismusverlag.ch herausgebracht. Die Gründer_Innen des Autismusverlages leisten die ganze Arbeit am Buch – abgesehen von Lektorat und Layout – ehrenamtlich. Sie hoffen mit dem Erlös aus dem Verkauf, gewisse Arbeitsstunden entschädigen zu können. Jedes Buch wird selber kopiert, geheftet und vertrieben. Es kann nicht die gleiche Qualität wie bei einer Großdruckerei erreicht werden, dafür entstehen Arbeitsplätze für Menschen mit Autismus.

Aufbau und Inhalt

  1. Vorwort
  2. Der sechste Sinn II
  3. Antworten auf häufige Fragen
  4. Bibliografie

Die Originalausgabe dieser Unterrichtsmaterialien ist im Jahr 2002 in den USA erschienen. 2013 wurden sie im Autismusverlag ins Deutsche übersetzt und verlegt. Diese Unterrichtsmaterialien umfassen 38 Seiten. Sie sind als DIN A 4 Format gedruckt. In jedem Kapitel findet der Leser Erklärungen und Ideen, die man direkt in der Unterrichtspraxis anwenden kann. Das Buch eignet sich für Kinder von 7-12 Jahre. Entwickelt wurde es für die gemeinsame Beschulung in der Regelschule. Anleitungen stehen im Klartext, Textvorschläge für Gesprochenes sind kursiv gedruckt und heben sich dadurch vom Fließtext ab. Pictogramme unterstützen die Verständlichkeit. Diese sind in der Arbeit mit jüngeren Schülern wichtig, wenn diese noch nicht lesen können. Merksätze werden in Textboxen hervorgehoben, die in der Arbeit mit älteren Schülern eingesetzt werden können.

Kapitel 1 (Vorwort) und 2 (Der sechste Sinn II) führen in die Materie ein. Dabei untergliedert sich das zweite Kapitel in 6 Elemente: 1. Einführung, 2. die 5 Sinne im Überblick, 3. Perspektivwechsel, 4.der sechste Sinn (inkl. von drei Übungen zur Wahrnehmungsebene, kognitive Ebene und emotionale Ebene), 5. Zusammenfassung von Fragen zur Beeinträchtigung des sechsten Sinns und 6. mögliche Hilfestellungen. Ziel dieses Kapitels ist das Verständnis für und die Unterstützung von Klassenkameraden mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) zu fördern. Die Materialien können direkt im Unterricht eingesetzt werden: so sind Leerstellen im Text vorhanden, die mit persönlichen Inhalten gefüllt werden können. Das Unterrichten wird durch die Darstellung von Tafelbildern nachvollziehbar gemacht.

Im dritten Kapitel werden Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengefasst. Dabei geht es um Aspekte für die Verwendung dieser Unterrichtsmaterialien und Faktoren, die man beachten sollte. Zudem wird die Frage, ob dem Kind die Diagnose mitgeteilt werden soll und wenn ja, wie man vorgeht beleuchtet. Es wird darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, die Materialien an bestimmte Schüler und Klassenkameraden anzupassen. Auch muss überlegt werden, ob das Kind mit ASS beim Einsatz anwesend sein sollte oder nicht. Zudem sollte das Material zur Altersstufe der Kinder passend sein. Es sollte überlegt werden, wie der Prozess über das angebotene Material hinaus weitergeführt werden kann. Das Buch schließt mit einer Bibliografie (mit allgemeinen Literaturhinweisen sowie Hinweise für das Vorschul- und Primaralter sowie für Oberstufe bzw. Sekundarschule) ab. Die Literaturtipps wurden durch deutschsprachige Erscheinungen ergänzt und geben somit einen Überblick, was aktuell an Literatur zur Verfügung steht. Die meisten Publikationen sind für die Altersgruppe der Vorschul- und Primarkinder erschienen. Dabei überwiegen allerdings englischsprachigen Materialien.

Diskussion

Endlich ist wieder ein Buch von Carol Gray in deutscher Übersetzung erschienen. Damit werden ihre Methoden zunehmend im deutschsprachigen Raum bekannt. Sie ist Erfinderin sog. social stories (Sozialgeschichten) und comic strip Gespräche. In diesem Buch stellt sie Unterrichtsmaterialien vor, die einen sechsten Sinn behandeln. Carol Gray bezeichnet damit den Sinn, der quasi alle Informationen aufnimmt und verarbeitet, die unser Sozialverhalten steuern. Menschen mit Autismus haben große Probleme in der Interaktion und dem Sozialverhalten, also mit ihrem sechsten Sinn. Die Unterrichtsmaterialien regen an und zeigen auf, wie es gelingen kann, gemeinsam zu lernen und zu leben. Dazu gehört auch die Akzeptanz, dass jeder Mensch Stärken und Schwächen hat.

Die Materialien dieser Unterrichtshandreichungen eignen sich für die Regelschule. Die Annäherung an die Probleme von Menschen aus dem autistischen Spektrum geschieht über einen kleinen Umweg. Zuerst machen sich die Schüler Gedanken, wie man Mitschüler unterstützen würde, die eine Sehbehinderung haben. Sie sammeln hilfreiche Ideen, indem sie sich in deren Lage versetzen. Im zweiten Schritt versetzen sich die Mitschüler in die Lage einer Person, die eine Hörbehinderung hat und sammeln wieder Ideen. Am Ende setzen sie sich mit der Frage auseinander, wie es einem Mitschüler geht, dem der sechste Sinn, gemeint ist der soziale Sinn, fehlt.

Diese Vorgehensweise ist bestechend einfach und doch so effektiv, weil es gelingt, Kinder in spielerischer Art und Weise die Perspektive ihres autistischen Mitschülers einnehmen zu lassen. Die Mitschüler bekommen Gelegenheit hautnah nachzuempfinden, wo die Herausforderungen liegen können. Dieser Weg mündet in dem Erkenntnisgewinn, das man etwas tun kann, damit sich alle wohl fühlen. Menschen sind soziale Wesen und brauchen den Kontakt zu anderen Mitmenschen. Im Alter von 6 Jahren beginnen Kinder sich zunehmend „mit ihrem sozialen Umfeld auseinanderzusetzen, in dem sie ihre Stärken und Schwächen mit denen Gleichaltriger vergleichen. Die Welt der Kinder erweitert sich vom eigenen „Ich“ zum „Ich und die anderen“ (Vorwort S. 1). Nach Abschluss der Übungen zum 6.Sinn hat es sich als hilfreich erwiesen weiterhin an einem  sozial freundlichen Lernklima im Klassenzimmer zu arbeiten. Man kann z.B. eine Art soziales Verzeichnis in Form eines „who is who“-Steckbriefs erstellen. Eine entsprechende Vorlage für ein solchen Klassenportraits findet man auf Seite 32 dieses Buches. Solche Portraits stellt nicht nur für Kinder aus dem autistischen Spektrum eine hilfreiche Informationsquelle dar.

Fazit

Seit über 20 Jahren entwickelt Carol Gray Methoden zur Verbesserung der sozialen Kompetenzen von Menschen aus dem autistischen Spektrum. Sie bezieht dabei auch die Perspektive von nicht betroffenen Menschen ein und baut Brücken. Der Fokus liegt dabei – ganz im Sinn der Inklusion – auf einer Umgebung, in der alle Menschen sich sicher und wohl fühlen. Solche Bücher sind wichtige Meilensteine auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft. Dieses Buch ist uneingeschränkt zu empfehlen. Diese Unterrichtseinheit darf auf keinem Lehrplan fehlen. Die vorstellten Materialien sind aber nicht nur auf den Einsatz in der Schule begrenzt, sie geben Anregungen für alle Lebensbereiche, in denen wir Menschen aus dem autistischen Spektrum begegnen.

Es ist sehr zu begrüßen, dass der Schweizer Autismusverlag zunehmend Bücher ins Deutsche übersetzt, die im englischsprachigen Raum schon lange verfügbar sind. Damit finden erprobte Methoden und Ansätze auch in unseren Breitengraden Verwendung. Deshalb möchte ich an dieser Stelle auf drei weitere Rezensionen von Büchern aus dem Autismusverlag Schweiz verweisen:

Catherine Faherty: Arbeitsordner Asperger. Was bedeutet das für mich? www.socialnet.de/rezensionen/15236.php, Catherine Faherty: Handbuch Asperger- was bedeutet das für mich? www.socialnet.de/rezensionen/15235.php und Catherine Faherty: Kommunikation- was bedeutet das für mich? www.socialnet.de/rezensionen/15494.php.


Rezensentin
Dipl.-Päd. Petra Steinborn
Heilpraktikerin für Psychotherapie. Einrichtungsleitung in einer großen Ev. Stiftung in Hamburg-Horn und freiberuflich in eigener Praxis ABC Autismus tätig. Schwerpunkte: Herausforderndes Verhalten, Strategien der Deeskalation, Autismus, TEACCH, Erworbene Hirnschädigungen
Homepage www.abc-autismus.de
E-Mail Mailformular


Alle 212 Rezensionen von Petra Steinborn anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Petra Steinborn. Rezension vom 24.10.2013 zu: Carol Gray: Der sechste Sinn II. Autismusverlag Schweiz (St. Gallen) 2013. ISBN 978-3-9524076-3-9. Preis plus Porto. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/15468.php, Datum des Zugriffs 27.03.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung