socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Mirjam Prüver: Fit und entspannt durch den Kita-Alltag

Cover Mirjam Prüver: Fit und entspannt durch den Kita-Alltag. Gesundheitsförderung für Erzieherinnen und Erzieher. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2013. 144 Seiten. ISBN 978-3-589-24799-8. D: 17,95 EUR, A: 18,50 EUR, CH: 27,90 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz – ein Praxisbegleiter für den verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen Gesundheit und Arbeitsfähigkeit.

In dem an Erzieherinnen und Erzieher gerichteten Fachbuch geht es um Bewegung, Ernährung und Entspannung im Praxisalltag. Dabei liegt der Fokus auf den beruflichen Rollen, den damit verbundenen Aufgaben, Herausforderungen und Belastungen im Alltag.

Autorin

Als staatlich geprüfte Erzieherin ist Miriam Prüver seit 1998 bei der Landeshauptstadt München beschäftigt. Seit 2001 ist sie Einrichtungsleiterin in städtischen Kinderkrippen. Von 2004 bis 2008 hat sie an dem Projekt „Plattform Ernährung und Bewegung“ mitgewirkt.

Aufbau und Inhalt

Einer knappen Einführung in die Gesundheitsförderung in der Kindertagesstätte und einem kurzen Überblick über die aktuellen Rahmenbedingungen der Kindertagesstätte in Bezug auf Bildung, Erziehung und Betreuung, folgt die Vorstellung gesundheitlicher Risikofaktoren und präventiver Maßnahmen im Arbeitsalltag.

Diese Vorstellung erfolgt anhand der „drei Säulen“ Ernährung, Bewegung und Entspannung. Dazu gibt es jeweils eine kurze Einführung in das Thema mit Begründung der Relevanz und Tipps für den Alltag. In Bezug auf die Ernährung spielt das Ess- und Trinkverhalten eine Rolle, besonders in Verbindung mit der Vorbildfunktion für die Kinder. Bei der Bewegung geht es vor allem um rückengerechtes Verhalten. Im Hinblick auf die Entspannung ist der richtige Umgang mit Stress und Hektik entscheidend.

Es folgt ein kurzes Kapitel zum Thema „Kranke Kinder in der Kita“. Hier beleuchtet Prüver unter anderem die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Hinblick auf das Infektionsschutzgesetz und die Verabreichung von Medikamenten. Auch die Themen Impfschutz und Verletzungen bei Kindern werden angeschnitten.

Das nächste Kapitel mit dem Titel „Unterschiedliche Herausforderungen bei verschiedenen beruflichen Rollen“ richtet den Fokus auf die Einrichtungsleiterin, die stellvertretende Leiterin und das pädagogische Personal. In Bezug auf die Rollen werden die Anforderungen und Aufgaben im Arbeitsalltag in Bezug auf das Thema Gesundheit vorgestellt. Dabei liegt der Fokus auf Belastungen und Stress im Alltag. Der Problemstellung folgen Lösungsvorschläge.

Im Hinblick auf die einzelnen Rollen werden folgende Inhalte angesprochen:

  1. Einrichtungsleiterin: Arbeitsentlastung durch Kooperation und Koordination, Teamführung
  2. Stellvertretende Leiterin: Rollenfindung, Arbeitsorganisation im Leitungsteam
  3. Pädagogisches Personal: Kommunikation mit Eltern und Kollegen

Rollenübergreifend wird die Relevanz einer guten Arbeitsorganisation, Kommunikation und Zusammenarbeit im Team, sowie mit den Eltern deutlich.

Das anschließende Kapitel befasst sich mit den Herausforderungen im Alter und richtet sich an Erzieherinnen über 50 Jahre. Auch hier erfolgt eine Beschreibung der allgemeinen Arbeitsumstände mit altersentsprechenden Empfehlungen.

Es folgt ein kurzer Einblick in den Bereich „Leistungsminderungen und psychische Erkrankungen“. Einer Einführung folgen Empfehlungen zum Umgang und zur Früherkennung. Eine erste Sensibilisierung für das Thema steht im Vordergrund.

Unter dem Motto „Das gesunde Kita-Team“ stellt Prüver eine mögliche Projektarbeit vor. Als Anstoß und Leitfaden für eigene Projekte werden die einzelnen Etappen kurz thematisiert.

Das letzte und umfangreichste Kapitel hat den Titel „Methoden und Ideen zur praktischen Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen im Kita-Alltag“. Die Beispiele werden den Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung zugeordnet. Die Beispiele orientieren sich am Kita-Alltag und beziehen sich meist nicht nur auf das Kita-Team, sondern berücksichtigen auch die Gesundheit der Kinder.

Dem prägnanten Schlusswort folgt ein knappes Literaturverzeichnis.

Diskussion

Mit vielen Beispielen und kleinen Zusammenfassungen zeigt Prüver die Belastungen von Erzieherinnen und Erziehern im Kita-Alltag auf und gibt praxisnahe Verbesserungsvorschläge.

Die Einführung in den Themenkomplex Gesundheitsförderung fällt sehr knapp aus. Insgesamt ist der Inhalt des Buches eher präventiv ausgerichtet mit dem Fokus auf die Risiken und Belastungen und nicht gesundheitsfördernd in Bezug auf die Ressourcen. Es fehlt die Differenzierung zwischen Verhaltens- und Verhältnisprävention. Insgesamt orientieren sich die Empfehlungen eher an dem verhaltenspräventiven und weniger am verhältnispräventiven Ansatz – eine Schieflage, die häufig aufgrund mangelnder Differenzierung entsteht.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Kapitel zu den einzelnen Präventionsfeldern ist sehr unterschiedlich, sodass zum Beispiel das Thema Entspannung deutlich mehr Raum einnimmt als die Themen Ernährung und Bewegung.

Die richtige Auswahl der Bilder zu den Inhalten gelingt Prüver nicht immer. Nicht alle Bilder sind dem Kontext entsprechend richtig ausgewählt, sodass Fehler entstehen. Denn auch ein „Erzieherstuhl“ kann Rückenschmerzen und Haltungsschäden nicht vorbeugen, wenn die jeweilige Person mit verschränkten Beinen darauf sitzt.

Auch die wissenschaftliche Fundierung ist nicht überzeugend. Prüver macht insgesamt wenig Quellenangaben und bezieht sich oft auf Sekundärquellen. Die ausgewählten Zitate sind teilweise zu lang und nicht immer in den Kontext eingebunden. Prüver gibt dem Buch einen wissenschaftlichen Anstrich, ohne es zu ermöglichen, die wissenschaftliche Basis der Aussagen nachzuvollziehen oder – was noch wichtiger wäre – einzelne besonders interessierende Themen ohne großen Rechercheaufwand zu vertiefen.

Fazit

Prüver ermöglicht den LeserInnen einen leichten ersten Einstieg in das Thema Gesundheitsförderung im Kita-Alltag. Sie präsentiert Erzieherinnen, die sich bislang noch nicht mit der Thematik befasst haben, praxisnahe Ansätze, damit diese ihren Arbeitsalltag gesünder gestalten können. Das Buch bleibt jedoch an der Oberfläche. Vielfältige Aspekte wie Ressourcenförderung und Motivation für gesundes Handeln bleiben außen vor und Aspekte wie gesundheitsfördernde Gestaltung der Umwelt und Verantwortung der Träger für die Gesundheit ihrer Angestellten kommen zu kurz.

LeserInnen, die daran interessiert sind, Gesundheitsförderung in ihrer Einrichtung zu implementieren, sollten weitere Literatur hinzuziehen, wie zum Beispiel: „Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz“ von Cornelia Schneider, Huber Verlag, vgl. die Rezension.


Rezensentin
Larissa Baum
E-Mail Mailformular

Rezensent
Prof. Dr. habil. Bernhard Borgetto
Professur für Gesundheitsförderung und Prävention Studiendekan Lehrbereich Gesundheit | Prodekan Fakultät S | Leiter der AG Forschung Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Larissa Baum anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Larissa Baum/Bernhard Borgetto. Rezension vom 08.09.2014 zu: Mirjam Prüver: Fit und entspannt durch den Kita-Alltag. Gesundheitsförderung für Erzieherinnen und Erzieher. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2013. ISBN 978-3-589-24799-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/15911.php, Datum des Zugriffs 22.07.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!